Ausbildung bei REWE – Das Azubi-Portal von REWE hilft weiter!

Abitur in der Tasche – und jetzt? Das Azubi-Portal von REWE hilft weiter! Vielen jungen Menschen stellt sich nach dem Abitur die Frage, was sie nun eigentlich mit dem vorhandenen Abschluss anstellen sollen. Ein Studium scheint oft zu praxisfern. Etwas Solides soll es stattdessen sein mit guten Aussichten auf ein langfristiges Beschäftigungsverhältnis. Dabei sind ein gutes Gehalt und der gute Ruf eines Unternehmens ebenfalls entscheidend. Für junge Abiturienten könnte eine Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau in einer REWE Filiale daher eine Möglichkeit sein. Die Möglichkeiten der Ausbildung bei REWE sollen im Folgenden aufgezeigt und im Einzelnen näher erläutert werden.

Die große Supermarkt-Kette REWE stellt jährlich 1300 junge Menschen ein. Etwa 3500 Azubis sind derzeit bei REWE mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten und Interessen beschäftigt. Denn Deutschlands zweitgrößter Lebensmittelhändler bietet vielfältige Chancen und Möglichkeiten für Jugendliche mit Hauptschul- oder Realschulabschluss, aber gerade auch für solche mit Abitur. In einer 18 Monate dauernden Ausbildung können die Abiturienten den Titel des Kaufmanns bzw. der Kauffrau erwerben und sich im Anschluss vielfach weiterqualifizieren. So kann beispielsweise die Weiterbildung zum Hotelfachwirt von den Abiturienten unternommen werden, um so optimal auf eine künftige Stelle als Marktmanager oder Managerin vorbereitet zu werden. Beschäftigt werden können die ausgebildeten Kaufmänner und -frauen im Außendienst oder in einer der Zentralen. Auch ein eigener REWE-Markt kann dann später als Marktmanager oder -managerin geleitet werden.

Die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen listet das Ausbildungsportal der REWE-Kette im Internet. Dort werden die unterschiedlichen Ausbildungsberufe genau vorgestellt. Dazu zählen die Ausbildungen als Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau, Bürokaufmann/-frau, Verkäufer/-in, Verkäufer/-in Feinkost oder Kaufmann/-frau im Einzelhandel Feinkost. Azubis aus den jeweiligen Bereichen erzählen dort aus ihrem beruflichen Alltag und geben dem ganzen ein Gesicht. Das weckt Vertrauen und macht neugierig. Des weiteren bietet das Azubiportal reichlich Gelegenheit, sich über die Arbeitsbedingungen und Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten vorab zu informieren. Interessenten können sich interaktiv in Form von Diskussionsbeiträgen und Kommentaren an dem Forum beteiligen, denn davon lebt so ein interaktives Portal.

Das REWE Azubiportal eignet sich hervorragend für alle diejenigen, die sich einfach einmal über die Jobmöglichkeiten bei REWE informieren möchten oder sich bereits auf eine Bewerbung oder ein Bewerbungsgespräch vorbereiten möchten. Die Seite bietet daher Bewerbungstipps für Interessenten, die einen guten Eindruck hinterlassen möchten, und stellen informative Broschüren zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus werden auch Termine genannt, wann REWE sich auf Ausbildungsmessen vorstellt und wo man Gelegenheit hat, mit erfahrenen Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. Auch in Deutschlands größtem sozialen Netzwerk für Jugendliche, im schülerVZ ist REWE vertreten. Aufgerufen werden kann die Seite über den Link:http://www.schuelervz.net/reweausbildung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.