Werden Sie eine bessere Führungskraft

HandschlagWas ist ein Leadership-Kurs und warum sollte er verwendet werden?

Leadership-Kurse und -Seminare sind unverzichtbar für jedes Unternehmen, dass seine Führungsqualitäten und letztlich die Produktivität seines Teams verbessern möchte. Ein Leadership-Kurs kann jedem zugutekommen, der nach einem Weg sucht, in dem, was er tut, besser zu werden. Egal, ob Führungskraft, Unternehmer oder jemand, der mehr Verantwortung in seinem Unternehmen übernehmen möchte.

Verschiedene Arten von Leadership-Kursen

Es gibt zwei Haupttypen von Führungskursen. Der erste Typ ist der Online-Führungskurs, bei dem Sie jederzeit und in Ihrem eigenen Tempo selbst lernen können. Bei dieser Art von Kurs geht …

Unternehmensstrategie: das Fundament für Erfolg

Existenzgründer brauchen zu Anfang eine Idee, die tragfähig ist und einen Mehrwert darstellt. Ist eine Nische gefunden, so reicht es nicht, lediglich Ideen zu haben. Unternehmer müssen wissen, wie sie ein Produkt oder eine Dienstleistung gewinnbringend etablieren. Eventuell gibt es bereits dieses Produkt, sodass es wichtig ist, sich auf eine bestimmte Art und Weise von der Masse abzuheben. Deshalb ist die Unternehmensstrategie von essenzieller Bedeutung, wenn es um das erfolgreiche Führen eines Unternehmens geht. In Zeiten des Internets, wo potenzielle Kunden oftmals vielen Reizen ausgesetzt sind, ist es elementar dafür Sorge zu tragen, dass man sich aus der Masse hervorhebt. …

Waldorfschulen in Deutschland

Waldorfschulen in Baden-Württemberg

Freie Waldorfschule Aalen
Hirschbachstr. 64
73431 Aalen
Tel.: 07361-526550, Fax.: 07361-5265511
E-Mail: info@waldorfschule-aalen.de

Internetseite: zur Internetseite

Freie Waldorfschule Backnang
Hohenheimer Str. 20
71522 Backnang
Tel.: 07191-34450, Fax.: 07191-3445700
E-Mail: info@waldorfschule-backnang.de

Internetseite: zur
Internetseite

Freie Waldorfschule Balingen-Frommern
Hurdnagelstr. 3
72336 Balingen
Tel.: 07433-997430, Fax.: 07433-9974314
E-Mail: info@waldorfschule-balingen.de

Internetseite: zur
Internetseite

Freie Waldorfschule Biberach
Rindenmooser Str. 14
88400 Biberach
Tel.: 07351-528555, Fax.: 07351-528556
E-Mail: waldorfschule.biberach@gmx.de
Internet: waldorfschule-biberach.de
Freie Waldorfschule Böblingen/Sindelfingen
Herdweg 163
71032 Böblingen
Tel.: 07031-6235000, Fax.: 07031-6235010
E-Mail: waldorfschule (at) ws-bb.de

Internetseite: ws-bb.de

Freie Waldorfschule am Burgberg
Burgbergstr. 49 ? 51
74564 Crailsheim
Telefon: 07951/963956
E-Mail: info (at)

Ausbildung bei REWE – Das Azubi-Portal von REWE hilft weiter!

Abitur in der Tasche – und jetzt? Das Azubi-Portal von REWE hilft weiter! Vielen jungen Menschen stellt sich nach dem Abitur die Frage, was sie nun eigentlich mit dem vorhandenen Abschluss anstellen sollen. Ein Studium scheint oft zu praxisfern. Etwas Solides soll es stattdessen sein mit guten Aussichten auf ein langfristiges Beschäftigungsverhältnis. Dabei sind ein gutes Gehalt und der gute Ruf eines Unternehmens ebenfalls entscheidend. Für junge Abiturienten könnte eine Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau in einer REWE Filiale daher eine Möglichkeit sein. Die Möglichkeiten der Ausbildung bei REWE sollen im Folgenden aufgezeigt und im Einzelnen näher erläutert werden.…

Infotag an der IUCE – Neue Studiengänge: Wirtschaftsinformatik und Tourismusmanagement

IUCE-LogoInfotag an der IUCE – Neue Studiengänge: Wirtschaftsinformatik und Tourismusmanagement

Freiburg, 28. November 2011 – Die International University of Cooperative Education (IUCE) Freiburg lädt für Samstag, 3. Dezember 2011 von 14 bis 16 Uhr zu einem Informationstag zum Studium an der ersten privaten Hochschule für Duales Studium in Baden-Württemberg ein. Die Veranstaltung findet auf dem Campus, Kronenstraße 2-4 statt. Hier erfahren interessierte Abiturienten, Eltern und Unternehmen alles Wissenswerte rund um das Duale Studium, lernen Studieninhalte und Dozenten kennen und können Beratungsgespräche wahrnehmen. Die neuen Fachrichtungen Wirtschaftsinformatik und Tourismusmanagement, die ab 2012 belegt werden können, stehen …

Anlage- und Vermögensberater/in

Anlage- und Vermögensberater/in

In der heutigen Zeit wird private Vermögensbildung immer wichtiger. Für immer mehr Haushalte ist es von Bedeutung Geld in entsprechender Risikoneigung gewinnbringend anzulegen. Viele legen sich hiermit einen Grundstein für das Alter. Denn in Zeiten leerer Rentenkassen spielt die private Ergänzung zur gesetzlichen Rente eine immer wichtigere Rolle. Viele Privatkunden sind allerdings mit einer effektiven Geldanlage überfordert und benötigen hierzu professionelle Beratung. Gerade Versicherungen und Banken helfen hier meist nicht wirklich weiter. Diese sind hauptsächlich auf den eigenen Vorteil und Gewinn orientiert. Gerade hier greifen Anlage- und …

Infoabend an der IUCE – Studium plus Arbeitsvertrag

IUCE-Logo

Infoabend an der IUCE – Studium plus Arbeitsvertrag

Freiburg, 25. Juli 2011 – Die International University of Cooperative Education (IUCE) Freiburg lädt für Mittwoch, 3. August 2011, um 18.00 Uhr zu einem Informationsabend zum Studium an der ersten privaten Hochschule für Duales Studium in Baden-Württemberg ein. Die Veranstaltung findet auf dem Campus, Kronenstraße 2-4 statt. Sie bietet allen Interessierten Gelegenheit, sich einen persönlichen Eindruck von der IUCE zu verschaffen. Allgemeine Informationen u.a. zum Semesterstart im Oktober, zu Zugangsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren, zu Studienfächern und Studiengebühren stehen dabei ebenso auf dem Programm wie die Möglichkeit, individuelle Fragen …

Alterungsrückstellung bei der privaten Krankenversicherung

Die gesetzlichen Krankenkassen berechnen Beitragszahlungen (Einnahmen) und Leistungen an die Versicherten (Ausgaben) nach dem Umlageverfahren. Demnach finanzieren die jeweils aktuellen Beitragszahler alle Leistungen, also nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Kinder, Sozialhilfeempfänger, Kranken und alten Menschen, die beitragsfrei eingestuft sind.

Private Krankenkassen gehen hier einen anderen Weg. Eine bestimmte Anzahl von Beitragszahlern bilden eine Gruppe, einen sogenannten Tarif, und finanzieren sich gegenseitig. Die Konsequenz ist in der Regel, dass der Beitragssatz kontinuierlich steigt, da auch die notwendigen Leistungen im Alter oft häufiger notwendig, umfangreicher und teurer sind. Private Krankenversicherer versuchen nun, den …