Mehr Fachwissen durch ein Online-Marketing-Seminar

Mehr Fachwissen durch ein Online-Marketing-Seminar

Eine Online-Marketing-Weiterbildung macht für jeden Sinn, der im Bereich Werbung und Marketing tätig ist. Das gilt sowohl für den Agenturbereich als auch für Angestellte in den Marketing-Abteilungen von Unternehmen. Wer sich dauerhaft mit der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen im Digitalbereich beschäftigt, sollte sein Wissen immer wieder auf den neuesten Stand bringen. Im Online-Marketing-Bereich verändern sich die technischen Möglichkeiten und Trends sehr schnell, so dass eine regelmäßige Fortbildung und Weiterbildung sehr wichtig ist. Das Online-Marketing-Seminar setzt genau dort an, wo in der täglichen Arbeit einer Marketingabteilung neue Herausforderungen warten. Dadurch sind die Inhalte praxisnah und an die Bedürfnisse von Online-Marketing-Managern angepasst.

Fortbildung für die eigenen Mitarbeiter

Damit die Angestellten eines Unternehmens in Sachen Online-Marketing auf dem neuesten Stand bleiben, ist es sinnvoll, als Arbeitgeber eine qualifizierte Fortbildung anzubieten. So kann man sicherstellen, dass die Qualität des eigenen Online-Marketing-Konzeptes stets den neuesten Methoden und Möglichkeiten entspricht. Dabei gibt es verschiedene Online-Marketing-Seminare, die die Mitarbeiter entweder vor Ort besuchen können oder die Inhouse in der Firma abgehalten werden. Dies macht vor allem Sinn, wenn die Marketingabteilung eine große Zahl an Mitarbeitern hat, die von der Online-Marketing-Fortbildung profitieren. Mit der stetigen Fortbildung und Weiterbildung der eigenen Angestellten bleibt man auf dem Markt konkurrenzfähig. So ist die Schulung der eigenen Mitarbeiter immer eine Investition in die Zukunft des eigenen Unternehmen.

Online-Marketing im Social-Web

Das klassische Online-Marketing steht seit dem Aufstieg der sozialen Netzwerke teilweise vor großen Herausforderungen. Die bisher bekannten Möglichkeiten für die Schaltung von Werbung und die Entwicklung von Kampagnen haben sich verändert. In sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Instagram, YouTube und Snapchat gelten neue Regeln. Um im Online-Marketing weiterhin erfolgreich zu sein, muss ein Unternehmen seine Dienstleistungen oder Produkte auch in diesen neuen Netzwerken platzieren können. Dabei gibt es Möglichkeiten wie das Influencer-Marketing oder das Schalten von Anzeigen. Aber auch Content-Marketing und Storytelling auf den eigenen Kanälen in Social-Networks macht für viele Firmen Sinn.

Strategien für erfolgreiches Online-Marketing

In einem Online Marketing Seminar erfahren die Teilnehmer, wie das digitale Marketing strategisch besser vorbereitet werden kann. Bei der Planung und Durchführung von Online-Werbemaßnahmen ist es wichtig, dass diese auf die kommunikativen Ziele des Unternehmens einzahlen. Daher ist es vor Entwicklung von speziellen Online-Marketing-Maßnahmen wichtig, an der gesamten Kommunikationsstrategie zu arbeiten. Die einzelnen Maßnahmen im Marketing-Mix sollten sich strategisch ergänzen und bereichern. Eine Online-Marketing-Strategie ist vor allem dann erfolgreich, wenn sie auf vielen unterschiedlichen Kanälen funktioniert. Verschiedene Elemente wie Content-Marketing und das Schalten von Anzeigen in relevanten Werbeumfeldern sorgen so dafür, dass ein Unternehmen die ideale Sichtbarkeit in der Zielgruppe erlangt. Vor der Entwicklung einer passenden Marketing-Strategie steht die kommunikative Zielsetzung. Nur, wenn das Unternehmensziel im Bereich Online-Marketing klar definiert ist, können die entsprechenden Maßnahmen zur Erreichung des Ziels geplant und umgesetzt werden. Genau dann lässt sich die Effizienz der einzelnen Maßnahmen messen und optimieren. So kann der Online-Marketing-Erfolg Schritt für Schritt verbessert werden.

ct

Die Rhetorik mit einem Rhetorik-Coach verbessern

Die Rhetorik verbessern mit Gero Teufert

Viele Unternehmen setzen auf eine gute und qualifizierte Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Denn nur wer gut ausgebildete Mitarbeiter hat, kann auch auf dem Markt bestehen und im Wettbewerb mithalten. Hier spielt vor allem die Rhetorik eine entscheidende Rolle. Denn die Rhetorik ist sehr wichtig, um als Mitarbeiter eines Unternehmens, die Interessen des Arbeitgebers nach Außen hin zu vertreten und sich für die Ziele des Unternehmens einzusetzen. Es gibt hier bestimmte Methoden, die zum Einsatz kommen können und gerade beim Erfolg von Verhandlungen die entscheidende Rolle spielen. Hier ist der Coach und das Sprachtalent Herr Teufelt ein guter Ansprechpartner für unterschiedliche Unternehmen und Privatpersonen.

Herr Teufert – der Rhetorik-Coach
Vor allem Unternehmen setzen auf Ihn, wenn es um die Rhetorik geht. Gero Teufert ist Rhetorik-Coach der Spitzenklasse. Seine Aufgabe ist es, den Mitarbeitern einzelner Unternehmen gezielt und exakt zu vermitteln, welche Möglichkeiten die Rhetorik gerade in der Businesswelt spielt. Denn die Sprache und die Ausdrucksweise ist ein wichtiger Bestandteil, wenn nicht sogar der Hauptbestandteil erfolgreicher Verhandlungen in Meetings.

Das Angebot für eine Optimierung der rhetorischen Fähigkeiten
Herr Teufelt bietet unterschiedliche Seminare an. Hier ein genauer Überblick über sein Angebot:

Das Seminar Rhetorik
Hier lernen die Teilnehmer Rhetorik und eine gute Redetechnik. Die Teilnehmer lernen die fünf Phasen einer guten Verhandlung und Gesprächsführung kennen. Hierbei geht es vor allem um ein souveränes Auftreten, eine Überzeugungskraft während der Verhandlungen, den Ausbau der eigenen Fähigkeiten, die Wirkung der Körpersprache auf den Gesprächspartner und die Verständigung mit dominanten Gesprächspartnern.

Charisma als Erfolgsfaktor
Dieses Seminar geht über die Wirkung des Charisma jedes einzelnen Mitarbeiters auf Kunden und Verhandlungspartner.

Die optimale Präsentation
Hier lernen Sie die Fähigkeit bei einer Präsentation so zu überzeugen, dass es den Zuhören nicht langweilig wird.

Das richtige Argumentieren
Bei diesem Seminar lernen Sie gerade bei schwierigen Verhandlungen die richtigen Worte zu finden und sich durchzusetzen.

Das sind einige Angebote, die Herr Teufert im Programm hat. Des Weiteren gibt es noch das Rhetorikseminar gezielt für Manager und auch das Training für gute Schlagfertigkeit. Die Seminare können so gebucht werden, dass Herr Teufert das Seminar in den Räumen der Unternehmen durchführt. Weitere Informationen und Kontaktdaten gibt es auf der Internetseite von Gero Teufert.

NLP-Weiterbildungsseminar als Sprungbrett für die Karriere

Weiterbildung an der Sommerakademie als Sprungbrett für die geplante Karriere nutzen

Die meisten Berufstätigen haben sich vorgenommen, Karriere zu machen. Irgendwann merken die meisten Personen jedoch, dass Fachwissen und Fleiß nicht ausreichen, um ihr Karriereziel zu erreichen. Da kein Mensch unbegrenzt über Kreativität, Energie und Zeit verfügt, um sich darauf zu konzentrieren, Karriere zu machen, muss die künftige Karriere konkret geplant werden. Andernfalls kann es passieren, dass sich der Betroffene zu sehr von seinem Job vereinnahmen lässt und es dadurch Kollegen ermöglicht, die Karriereleiter zu erklimmen. Umgekehrt kann es vorkommen, dass bei zu starker Konzentration auf den geplanten beruflichen Aufstieg nicht mehr genügend Energie zur Erledigung der aktuellen beruflichen Aufgaben vorhanden ist. Wer in seinem Job Karriere machen will, muss zunächst seine Ziele klar definieren.

Weiterbildungsseminar bereitet auf die angestrebte Tätigkeit vor

Nachdem beispielsweise klar das Ziel, die Position einer Führungskraft zu übernehmen, definiert wurde, sollte eine Weiterbildung in Erwägung gezogen werden. Diese wird beispielsweise von der NLP-Sommerakademie für Lehrer, Berater, Teamleiter und alle anderen Berufstätigen, deren Aufgabe es ist, Menschen bei ihrer Entwicklung zu unterstützen, angeboten. NLP ist nicht nur seit längerer Zeit im Bereich Wirtschaft, sondern auch in zahlreichen psychosozialen Kontexten und im Sport fest etabliert.

Was ist NLP?

NLP vermittelt gleichzeitig Kompetenzen in unterschiedlichen Bereichen. Die Teilnehmer an einem NLP-Seminar lernen, ihre Wahrnehmung zu verbessern, werden sich spezifischer Denk- und Handlungsmuster bewusster, lernen Sprache bewusster einzusetzen, um Gespräche mit allen Parteien lösungsorientiert führen zu können und bekommen Zugang zu Methoden und Strategien, die ihnen zusätzliche Handlungsoptionen in die Hand geben.

Inhalte der NLP-Seminare

Alle angebotenen NLP-Ausbildungen besitzen einen starken Coachingbezug. Ziele werden explizit an der Basis definiert und gemeinsam mit den Seminarteilnehmern notwendige Fähigkeiten sowie lösungsorientierte Strategien erarbeitet. Unter Anleitung durch erfahrene, kompetente NLP-Trainer erwerben die Teilnehmer in einem Seminar mittels eigen reflektierte Coaching-Prozesse NLP-Know-how. Zusätzlich zu den Basiskursen bietet die renommierte Akademie Aufbau- und Intensivkurse an, um vorhandene NLP-Kenntnisse zu vertiefen und/oder auf spezielle Gebiete zu erweitern. Ausgereifte Seminarkonzepte und äußert professionelle Trainer während des NLP-Kompakt-Seminars garantieren den Kursteilnehmern eine weit über dem Durchschnitt liegende hohe Lernproduktivität und überdurchschnittliche Lernerfolge.

su/tba

Studieren und Weiterbilden an der Allensbach University

Die richtige Bildung ist in der heutigen Zeit ein immer wichtiger Faktor. Jedoch fehlt vielen Menschen die notwendige Zeit um ein Studium oder eine Weiterbildung in Vollzeit, zu absolvieren. Insbesondere für Berufstätige ist ein Fernstudium ideal geeignet, da auf diese Weise eine zeitliche und örtliche Flexibilität besteht.

Bachelor-Studiengang: Betriebswirtschaftslehre (online)
Die Allensbach Hochschule bietet den Studiengang Bachelor-Betriebswirtschaftslehre als Online-Studienkurs an. Neben der wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung werden die Studierenden mit Online-Vorlesungen und Übungen, Lern-Apps und Online-Repetitorien umfangreich beraten. Bei diesem Studiengang setzt die Hochschule einen hohen Wert auf die Inhalte des Studiums. So ist es den Studierenden möglich, sich auf folgende Bereiche zu spezialisieren:

– Digital Business Management
– Unternehmensberatung
– Sportbusiness Management
– Wirtschaftspsychologie.

Nähere Informationen finden Sie auf der Seite der Allensbach-Hochschule.

Große Auswahl an Masterprogrammen mit flexiblem Studienmodell
Weiterhin ist es möglich, auf dieser Hochschule ein Masterstudium neben dem Beruf zu absolvieren. Dabei ist es den Studierenden selber überlassen, wie schnell das Lerntempo erfolgen soll. Bei den Master-Studiengängen gehören Präsenzseminare vor Ort mit zum Studienangebot. Mithilfe dieser Seminare wird den Studierenden geholfen die Seminare zu vertiefen und gleichzeitig, zu intensivieren. Dabei sind diese Seminare vor Ort eine optimale Vorbereitung für die Prüfungen. Hierbei stehen die Professoren und Dozenten den Studierenden bei Fragen rund um das Studium zur Seite. Ein weiterer Vorteil der Präsenzseminare vor Ort ist, dass der Austausch mit Kommilitonen möglich ist. Dadurch wird das Fernstudium gleichzeitig bereichert, denn der Kontakt zu den Kommilitonen kann beim Lernen und bei den Vorbereitungen für die Prüfungen hilfreich sein. Neben den Präsenzseminaren findet das Studium multimedial statt. Dies geschieht innerhalb von Online-Vorlesungen. Auch das Studienmaterial kann online genutzt werden.

Hilfreicher Online-Campus
Die Hochschule Allensbach stellt einen Online-Campus zur Verfügung, mit welchem die Anmeldung für die Klausuren und Seminare erfolgen kann. Gleichzeitig haben die Studierenden die Möglichkeit im Online-Campus die Noten einzusehen. Weiterhin bietet dieser Online-Campus die Möglichkeit an, mit den Kommilitonen zu kommunizieren oder in Kontakt mit den Betreuern zu treten.

Wie auch der Artikel in der Berliner-Zeitung über eine 91-jährige Thailänderin zeigt, kann man auch im hohen Alter noch seinen Uni-Abschluss machen.

su/tb

Ein Leben nach dem Abi – Ausbildung oder Studium

Trotz all der Zeit, die bis zum erfolgreichen Abitur verstrichen ist weiß so manch einer nicht wie es dann weitergeht.

Während der klassisch Weg, das Studium, mit hervorragenden Karriere- und Gehaltsoptionen lockt, sorgt eine solide Berufsausbildung für sofortiges Einkommen. Es ist nicht verwunderlich das die erste Wahl meist auf den Mittelweg fällt: das duale Studium. Das duale Studium ist stark praxisbezogen, das Einkommen ist sofort verfügbar und der Doppelabschluss in Studium und Beruf öffnet viele Türen, die sonst verschlossen bleiben würden. Allerdings nimmt diese Variante viel Zeit in Anspruch und auch die inhaltliche Belastung ist nicht zu unterschätzen. Die Vorteile des dualen Studiums führen zu einer wahren Bewerberflut und die Abschlussnote bekommt eine immer größere Bedeutung, denn die Konkurrenz ist groß.

Natürlich liegt die Entscheidung bei jedem selbst, allerdings sollten junge Menschen auf ihre individuellen Bedürfnisse achten. Welche Interessen hegen sie, was für eine Persönlichkeit weisen sie auf, was für Berufsaussichten erscheinen interessant? Sie sollten ihre Wahl ebenfalls von ihrer eigenen Mobilität und Belastbarkeit abhängig machen. Nur wenn man sich ausreichend mit sich selbst beschäftigt findet man sein persönliches Ziel: einen attraktiven Beruf in dem man sich wohl fühlen kann.

Und dennoch gibt es die, die sich mit den drei genannten Möglichkeiten nicht anfreunden können. Alternativen gibt es aber auch hier wie Sand am Meer. Zum einen gibt es den Wehr- und Zivildienst bei der Bundeswehr oder in einer sozialen Einrichtung, zum anderen den Bundesfreiwilligendienst, bei dem man sich für die Gesellschaft engagiert und dafür einen kleinen Obulus erhält.
Au-Pair Beschäftigung, Praktikas und Fernkurse sind ebenso erwähnenswert. Alle genannten Alternativen zählen zur Orientierungsphase. Positiver Nebeneffekt: sie zählen als Wartesemester. Wer einen weniger guten Abiturschnitt sein Eigen nennt, hat dadurch steigende Chancen auf einen Studienplatz.

Bildung lohnt sich! Auf Abiturnachholen.de sind alle angeschnittenen Themen aus diesem Beitrag bis ins Detail beschrieben. Vor- und Nachteile diverser Optionen werden aufgezählt und verschaffen einen einzigartig guten Überblick.
Braucht man weitere Inspiration kann man sich auf dem Portal für Weiterbildung und Umschulung umsehen.

su

Den Bachelor ganz einfach im Fernstudium bestehen

Noch einmal richtig durchstarten

Viele Menschen entscheiden sich nach dem Abitur gegen ein Studium und bereuen diese Entscheidung dann ein paar Jahre später. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Eine Möglichkeit ist, dass sie mit ihrem derzeitigen Job nicht zufrieden sind und sich mit einem Studium einen anspruchsvolleren erhoffen. Bleibt die Frage, was getan werden kann, wenn der Zug des Studiums bereits abgefahren zu sein scheint. Das wichtigste zuerst: Es ist nie zu spät, ein Studium zu beginnen, denn die Möglichkeiten sind gerade in Deutschland fast unbegrenzt.

Der Türöffner zu einem gut bezahlten Job

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Wer hoch hinaus will, sollte sich unbedingt für den Studiengang BWL entscheiden. Dieser bringt den Studenten wertvolle Grundlagen in den Bereichen Business, Unternehmensgründung und -führung bei und ist daher äußerst hilfreich. Ganz besonders dann, wenn man sich irgendwann einmal selbstständig machen möchte und dafür bestmöglich gerüstet sein will. Zahlreiche Studien haben die späteren Gehaltsunterschiede übrigens genau durchleuchtet. Das Ergebnis: Kein anderer Studiengang kommt an BWL heran, was das spätere Durchschnittseinkommen betrifft. In einem Land der Maschinenbauer, wie Deutschland es ist, eine durchaus interessante Erkenntnis. Weitere Informationen zu diesem Studiengang: Bachelor BWL.

Wie der mühselige Gang an die Universität gespart werden kann

Ein Grund, warum viele Abiturienten dem Studium kritisch gegenüberstehen, ist der in vielen Augen als lästig angesehene Gang in die Uni. Nicht nur, dass es für diesen wichtig ist, früh aufzustehen, auch andere Bereiche im Privatleben müssen zum Zwecke eines Studiums vernachlässigt werden. Es gibt jedoch eine tolle Alternative, die das beste aus den beiden Welten Studium und viel Freizeit verbindet: das Fernstudium. Bei diesem entscheiden die Studenten ganz alleine, wann und wo sie sich mit den zugehörigen Materialien beschäftigen möchten. Sie sind damit wesentlich freier in der Gestaltung ihres Alltags. Informationen zum Online-Studium finden sich hier: Bachelor online.

Mit dem Bachelor zum Traumberuf

Noch vor rund 20 Jahren erreichte nur rund ein Drittel der deutschen Schüler den höchsten Schulabschluss, sprich das Abitur. Mittlerweile ist diese Quote auf rund die Hälfte der Schulabgänger angestiegen. Für den Arbeitsmarkt blieb diese Entwicklung nicht folgenfrei. Vielmehr ist es heute schwerer als je zuvor, nur mit Abitur einen Job zu bekommen. Weitaus gefragter sind Studenten, die einen Bachelor-Titel aufweisen können. Es gibt also gute Gründe, noch heute ein Online-Studium zu beginnen.

Weitere Beiträge zum Thema Fernstudium sind auch hier zu finden.

Zeitlich flexibles Fernstudium für den Führungskräftenachwuchs

Fernstudium – Karriere vorprogrammiert!?

Heutzutage gibt es zahlreiche Möglichkeiten, eine qualifizierte Berufsausbildung oder Weiterbildung zu erhalten. Da liegt die Entscheidung bei der Wahl zwischen einer ortsgebundenen Ausbildung, einem klassischen Universitätsstudium vor Ort oder dem sogenannten Fernstudium. Gerade das Fernstudium bietet vielfältige Bereiche an, die oft durch eine Ausbildung oder Studium vor Ort gar nicht erlernt werden können. Warum das Fernstudium einen Karrieresprung bedeuten kann und welche Vorteile es dabei gibt, wird in folgendem Artikel näher erläutert.

Karrieresprung durch ein Fernstudium
Sie sind am Bereich Management interessiert und wollen sich in diesem Bereich weiter qualifizieren? Vielleicht arbeiten sie auch schon in diesem Bereich und wollen eine Stufe höher aufsteigen? Ein Fernstudium im Bereich Management könnte da genau das Richtige sein. Es bietet die Möglichkeit, flexibel neben dem Beruf zu studieren und sich die Zeit frei einzuteilen. Ein Studium ohne Präsenzpflicht ermöglicht es, präzise und schnell Stoff zu erlernen und anzuwenden. Sie sind dabei örtlich unabhängig und bekommen die meisten Materialien im Netz zur Verfügung gestellt. Die Weiterbildungsqualität ist enorm hoch und Sie könnten einen Karrieresprung erreichen. Gerade für den Führungskräftenachwuchs kann ein Fernstudium im Management bedeutsam sein. Es gilt, Mitarbeiter zu fördern und zu motivieren, Arbeit zu koordinieren und eine leitende Position zu erfüllen. Ein Fernstudium im Management kann hier wichtige Qualifikationen mitbringen.

Dabei gibt es verschiedene Angebote im Management: Immobilienmanagement, Sportmanagement, Sozialmanagement und Gesundheitsmanagement. Der Vorteil liegt auf der Hand: durch die Spezialisierung auf einen Bereich können Kenntnisse gezielt vermittelt und angewandt werden. Strategisches Management, Organisation und Personalführung werden hier vereint.
Zulassungsvoraussetzungen sind für alle Studien eine Hochschulreife oder eine abgeschlossene Berufsausbildung. Diese ist natürlich besonders von Vorteil, da Sie berufsbegleitend Ihre Kenntnisse ausbauen können. Die Kosten für ein Fernstudium variieren je nach Studiengang, liegen jedoch grob bei rund 2.000 Euro. Die Kosten können pro Monat in Raten abbezahlt werden.

Fazit
Lohnt sich ein Fernstudium? Natürlich erfordert es Mut und Fleiß, ein Fernstudium anzugehen. Doch wenn der erste Schritt der Anmeldung geschafft ist und die ersten Materialien vorliegen, kann sich jeder glücklich schätzen, eine solche Chance zu erhalten. denn ein Fernstudium kann gerade für Führungskräftenachwuchs eine Karrierechance bedeuten!

su

Elbcampus-Erfahrungen – Befragung zur Erfahrung mit dem Elbcampus

elbcampus.deSeit 2008 ist der ELBCAMPUS aus der Hamburger Bildungslandschaft nicht mehr wegzudenken. Der moderne und lichtdurchflutete Gebäudekomplex im Bezirk Harburg ist nicht nur Blickfang. Er steht gleichermaßen für Offenheit und Zweckmäßigkeit – gute Bedingungen für eine erfolgreiche Arbeit.

Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Hamburg

Das Bildungs- und Beratungszentrum beherbergt eine breite Palette von Bildungseinrichtungen des Handwerks sowie weitere erfahrene Bildungsträger und Einrichtungen. Qualifizierte Fachkräfte, moderne Schulungsräume, Werkstätten, Labore und anspruchsvolle technische Ausstattungen gewährleisten ein hohes Niveau der angebotenen Bildungs- und Serviceleistungen.

Die Adressaten sind Handwerks- und andere Betriebe und Einrichtungen unterschiedlicher Größe und Branchen wie auch potenzielle Teilnehmer aus nahezu allen Berufsgruppen aus Hamburg und weit darüber hinaus. Wer sich und sein Personal heute fit machen will für künftige Entwicklungen in Wirtschaft und Technik einschließlich der Veränderungen am Arbeitsmarkt, der kommt am ELBCAMPUS nicht vorbei.

Das Angebot ist vielfältig

Seien es Aus- oder Weiterbildungen in den verschiedensten Berufsfeldern, Schulungen und Beratungen beispielsweise zu Umwelt- und energetischen Problemen und vieles mehr – hier finden sich kompetente Partner, die auf die jeweiligen Fragen und Bedürfnisse der Betriebe wie auch der potenziellen Teilnehmer eingehen und auch individuell zugeschnittene Lösungen anbieten. Die Beratung schließt Informationen und Hilfestellungen wie etwa zu Fördermöglichkeiten ein.

Das Umfeld stimmt

Die moderne Architektur des Gebäudekomplexes, gewürdigt mit mehreren Preisen, sowie die gute Verkehrsanbindung bieten ausgezeichnete Bedingungen und eine angenehme Arbeitsatmosphäre.

Zertifizierte Weiterbildungen, hohe Qualitätsstandards und ein erfahrenes Personal, das

weiß, auf was es ankommt, runden all dies gewissermaßen ab.

Zur Erfahrung mit dem Elbcampus wurde S. Ballerstädt befragt und hat folgende Antworten gegeben.

Vielen Dank für das Beantworten der Fragen.

1. Was hat Sie bewogen, an diesem Interview teilzunehmen?
Neugier
2. Was für einen Kurs haben Sie am Elbcampus besucht?
Fachkraft für Windenergie
3. Was hatten Sie für Beweggründe an diesem Kurs teilzunehmen?
Zusätzliche Qualifikationen
4. Welchen zeitlichen Umfang hatte der Kurs und in welcher Form fand er statt (Tag/Abend)?
Mo.Fr von 8.00-15.15Uhr
5. Hat Ihnen der Kurs etwas für die weitere berufliche Zukunft gebracht?
noch nicht da ich mich noch im Kurs befinde
6. Wie war die fachliche Kompetenz des/der Dozenten?
gut
7. Wie war der Kontakt zum Dozenten?
gut
8. Hat der Dozent in einer Verständlichen Sprache mit Ihnen gesprochen?
ja
9. Wurden bestimmte Vorkenntnisse vorausgesetzt?
nein
10. Wie war der Inhaltliche Aufbau der Unterrichts? War er sinnvoll strukturiert?
überwiegend schon
11. Konnten Individuelle Fragen gestellt werden, war Zeit dafür?
ja
12. Wurde Ihnen Arbeitsmaterial gestellt? Wie war die Qualität? Durften Sie dieses behalten?
Arbeitskleidung wurde gestellt durfte auch behalten werden/ Arbeitsmaterial hatte ich bis jetzt noch nicht
13. Wurden die Erwartungen, die Sie an den Unterricht hatten erfüllt?
teilweise Englisch könnte intensiver gelehrt werden bzw mehr Unterrichtsstunden
14. Wie hat es Ihnen am Elbcampus gefallen?
gut
15. Würden Sie den Elbcampus nochmal besuchen?
ja
16. Wie ist die Verwaltung, der Service am Elbcampus, haben Sie sich gut betreut gefühlt?
ja
17. Wie haben Ihnen die Räumlichkeiten gefallen?
gut
18. Wie gut ist der Elbcampus zu erreichen? Wie ist die Verkehrsanbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
sehr gut
19. Falls Sie von Außerhalb kamen, wurden Ihnen Unterkunftsmöglichkeiten geboten? Gab es Unterstützung bei der Suche?
weiß ich nicht
20. Gibt es auf dem Gelände eine Kantine/Mensa? Wird dort gesunde Nahrung mit veganem und vegetarischem Essen angeboten?
Ja aber zu teuer für Schüler
21. Wie war der Austausche mit den anderen Kursteilnehmern?
sehr gut
22. Wurden Möglichkeiten geschaffen, mit anderen Teilnehmern in Kontakt zu kommen, sich auszutauschen?
/
23. Konnten sie für sich persönlich positive Kontakte knüpfen? Sind langfristig Kontakte entstanden?
ja
24. Wurden die Erwartungen, die Sie an den Elbcampus hatten erfüllt?
ja
25. Sind Sie mit dem Preis/Leistungsverhältnis zufrieden?
kann ich nicht Beantworten muss die Kosten nicht tragen
26. Würden Sie den Elbcampus noch einmal besuchen?
ja
27. Würden Sie den Elbcampus auch besuchen, wenn er in einer anderen Stadt/Bundesland wäre und Sie einen längeren Fahrtweg hätten?
Dies ist bei mir der Fall ich fahre täglich 150 km
28. Ist schon fest geplant diesen erneut zu besuchen? Möchten Sie mitteilen für welchen Kurs?
nein
29. Würden Sie den Elbcampus weiterempfehlen?
ja
30. Was hat Ihnen besonders gut/garnicht gefallen?
kann ich noch nicht beantworten da ich noch drei Monate vor mir habe
31. Möchten Sie noch etwas mitteilen?
/

www.elbcampus.de

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Freiwilligenarbeit im Ausland

rainbowgardenvillageOb während des Studiums, nach der Ausbildung oder im Berufsleben – ein Auslandsaufenthalt in der gemeinnützigen Freiwilligenarbeit, im Freiwilligendienst oder in einem Praktikum bringt nicht nur für jeden selbst viele neue Impulse. Menschen in anderen Ländern erhalten tatkräftige Unterstützung durch viele interessante Projekte.

Was bedeutet Freiwilligendienst, Freiwilligenarbeit und Praktikum?
Freiwilligendienst beinhaltet ehrenamtliche Arbeit in sozialen, kulturellen oder ökologischen Projekten in Afrika, Asien oder Süd- und Mittelamerika. Die gemeinnützige Tätigkeit wird durch in Deutschland ansässige Entsendeorganisationen vermittelt. Das können verschiedene Träger – kirchliche, paritätische Organisationen oder Vereine – sein. Der Freiwilligendienst wird unterschiedlich bezuschusst. Abhängig ist das auch vom Alter des Freiwilligen. Den größten Zuschuss gibt es für junge Leute zwischen 18 und 26 Jahren. Bei diesen Programmen müssen sich Interessenten rechtzeitig bewerben, da ein Auswahlverfahren stattfindet. Sie starten meist auch an bestimmten Daten und dauern in der Regel 3 bis 12 Monate.
Freiwilligenarbeit bezieht sich auf Angebote von Vereinen, Organisationen oder privaten Veranstaltern, welche soziales gemeinnütziges Ehrenamt im Ausland nicht nur in der Dritten Welt anbieten. Ansässig sind die Vereine oder Organisationen weltweit. Jeder Interessent hat die Möglichkeit, diese direkt zu kontaktieren. Auch hier werden vielfältige Projekte unterstützt. Die Veranstalter sind aber oft flexibler in ihren Angeboten. Die Länge des Aufenthaltes richtet sich nach den Wünschen der Freiwilligen. Der lange Bewerbungsprozess wie bei den Freiwilligendiensten entfällt, da der Freiwillige die meisten Kosten selbst trägt. Es gibt keine Altersgrenzen.
Während eines Praktikums im Ausland sollen während einer variablen Zeitspanne bereits erworbene Kenntnisse praktisch vertieft bzw. neue Fähigkeiten in praktischer Arbeit erworben werden. Das Praktikum sollte auf der einen Seite in Zusammenhang mit der bereits begonnen Ausbildung oder dem Studium stehen. Auf der anderen Seite bietet ein Praktikum aber auch die Möglichkeit, vor dem Beginn der Ausbildung oder eines Studiums praktische Kenntnisse zu erwerben. So kann ein Praktikant zum Beispiel im Vorfeld den Berufswunsch überprüfen. Es gibt sowohl bezahlte als auch unbezahlte Praktika im Ausland.

Den eigenen Horizont erweitern
Interkulturelle Kompetenzen sind mehr denn je im Berufsleben gefragt. Sie können in vielen verschiedenen Arbeitsfeldern im Rahmen der Freiwilligenarbeit, eines Freiwilligendienstes oder Praktikums im Ausland vertieft werden. Ein Aufenthalt an einem anderen Ort bietet die Chance, neue Arbeitsbereiche und interessante Menschen kennen zu lernen. Jeder sollte die Bereitschaft haben, sich auf andere Kulturen einzulassen. Oftmals findet der Einsatz unter anderen Bedingungen statt, als es die Freiwilligen aus der Heimat gewöhnt sind. Andere Lebensmittel, ungewohnte Umgangsformen, fremde Lebensgewohnheiten – die Lebensweisen können verschieden sein. Daher sollte jeder Freiwillige eine hohe Akzeptanz anderer Kulturen besitzen. Neugier, Engagement, Soziale Offenheit, Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Belastbarkeit sind weitere persönliche Voraussetzungen. Vor einem ehrenamtlichen Auslandsaufenthalt sollte ein Gesundheitscheck beim Arzt in Deutschland stattfinden. Dieser informiert die Freiwilligen auch über besondere Impfungen oder Malaria-Prophylaxe. Zumindest Englisch sollte jeder sicher sprechen können, der einen Einsatz im Ausland plant.

Gemeinnützige Tätigkeit wird dankend angenommen
Während der Freiwilligenarbeit, des Freiwilligendienstes oder Praktikums trifft man viele interessante Menschen aus aller Welt. So werden Arbeitserfahrungen gesammelt, die sicher im späteren Berufsalltag jedem zu Gute kommen. Es werden tolle Erfahrungen und bleibende Erinnerungen gesammelt. Freiwilligendienst, Freiwilligenarbeit oder Praktikum im Ausland helfen vor allem den Menschen in der Region oder dem Land. Sie erhalten wertvolle Unterstützung in der Arbeit in Schulen, im Waisenhaus, im Krankenhaus, in Umweltprojekten oder anderen Projekten.

Ein spannendes Beispiel, an dem Bekannte gerade teilnehmen ist Rising Education. Bei diesem Projekt wird eine Schule in Kamerun für 250 Kinder geplant.

Fortbildungsangebote für technische Berufe

buecherregal-handFortbildung ein Muss
Fortbildung ist für alle Berufsgruppen ein Muss. Insbesondere auch für technische Berufe, denn hier ist die Innovationsgeschwindigkeit besonders hoch. Die Zyklen technischer Prozessveränderungen werden immer kürzer. Deutschland ist im Bereich der Qualifikation technischer Berufe (Techniker und Ingenieure) weltweit führend. Präzision und Innovation sind Säulen technischer Qualitätsstandards. Sich aber allein auf den einmal gelernten und dann in der Berufspraxis gewonnenen Fähigkeiten zu verlassen, ist keine Versicherung für eine stabile, berufliche Zukunft. Niemand kommt deshalb an Fortbildung bzw. Weiterbildung vorbei. Kompetenz und Attraktivität für den Arbeitsmarkt zu wahren, wird nur dann für jeden Arbeitnehmer langfristig nachhaltig sein, wenn er sich über die Fortbildungsangebote für technische Berufe fortlaufend informiert.

Fortbildungsangebote auswählen
Aber Information allein reicht nicht aus. Es müssen Taten folgen. Konkret heißt das: Aus den Fortbildungsangeboten das „passende“ heraus zu finden und sich für eine Fortbildung anzumelden. Erste Adresse für die Auswahl von Fortbildungsangeboten für technische Berufe sind die örtlichen Industrie- und Handelskammer mit ihren Fortbildungszentren. Daneben existieren unterschiedlichen Berufsbildungswerke und Weiterbildungseinrichtungen (Häuser der Technik; Berufsfortbildungseinrichtungen der Gewerkschaften; Volkshochschulen. Die in jedem Bundesland existierenden Berufsinformationszentren sind eine nützliche Orientierungsmöglichkeit.

Branchenspezifische Fortbildung
Technische Berufe umfassen eine Vielzahl von unterschiedlich spezialisierten Fähigkeiten und Kompetenzen. Jede Branche hat sich auch immer mehr spezialisiert und entsprechend in Einzelbereichen entwickelt. Der Spezialist ist einerseits sehr gefragt. Gleichzeitig hat aber vor allem der einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt, der in Zusammenhängen des gesamten technischen Systems (seiner Branche) denken und handeln kann. Daraus ergibt sich notwendig, dass Fortbildung in technischen Berufen bei aller Spezialisierung immer auch das Gesamte mit im Blick haben sollte. Gute Fortbildungsangebote zeichnen sich dadurch aus, dass sie beides leisten können. Das technische Know-how anwendungsrelevant und praxisbezogen zu vermitteln und gleichzeitig Wert auf ein grundsätzlich lösungsorientiertes Denken und Arbeiten im Team zu legen. Techniker und Ingenieure, die sich allein darauf verlassen, dass sie allein die technischen Lösungen in der Haltung eines Erfinders finden, mag es als Relikte noch geben. Eine Zukunft haben sie nicht. Können sie auch nicht haben, da komplexe Arbeitsanforderun-gen nach ebensolchen komplexen Lösungen verlangen. Sie sind in der Regel keine Einzellösungen. Sie sind Ergebnis von verschiedenen Arbeitslinien.
Fortbildung für technische Berufe – Garant für den Wirtschaftsstandort Deutschland
Produktiv hochwertiges Arbeiten in technischen Berufen ist heute ohne Teamorientierung nicht mehr denkbar. Verständnis für das Produkt und Verständnis von Teamarbeit sind Garanten für die Innovationskraft technischer Berufe. Sie sind eine wesentliche und verlässliche Grundlage im globalen Wettbewerb für die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland.