Geld Verdienen Im Internet

Geld Verdienen Im Internet

Jeder hat bestimmt schonmal gehört, daß man im Internet oder mit dem Internet Geld verdienen kann.
Aber wie geht das?

In den meissten Fällen wird dazu eine eigene Internetseite benötigt. Das kann eine Website sein, in der man über sein Hobby berichtet oder man schreibt etwas über die alltäglichen Dinge das Lebens. Wenn man dies Erfüllt hat, dann kann man seine Website bei Partnerprogrammnetzwerken anmelden und für unterschiedliche Partner Werbung auf seiner Website einbinden. Je nach Partnerprogramm wird man dann pro Klick oder pro Verkauf an den Umsätzen beteiligt.

Folgende Partnernetzwerke stehen zum Beispiel zur Auswahl:

  • Contaxe
    Die Werbung von Contaxe reagiert auf den Inhalt der Website auf welcher die Werbung eingebunden ist. Es werden immer passend zum Thema Kontext basierende Anzeigen ausgeliefert. Das ist besonders praktisch, da man sich nicht selber um die Anzeigen kümmern muss und automatisch passnende Werbung gefunden wird. Werbung die zum Inhalt der Seite passt ist weniger belästigend und kann den jeweligen Leser auch eher dazu bringen diese in Anspruch zu nehmen. Anmelden, einbauen, Geld verdienen.
  • Superclix
    Ein weitereres Werbenetzwerk ist Superclix. Bei Superclix kann beziehungsweise muss man sich die passende Werbung selber aussuchen. Der Vorteil von Superclix ist, dass man die Werbung der einzelnen Partner einbinden kann ohne lange auf eine Freischaltung zu warten, wie das bei anderen Netzwerken üblich ist. Das heißt, einfach Anmelden und Banner einbauen oder auch per E-mail verschicken (aber nicht spammen).

Jetzt viel Spaß beim Geld verdienen.

6 Antworten auf „Geld Verdienen Im Internet“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren vom Berufsinformationszentrum
    Ich befinde es als absolute Frechheit auf Ihrer durch Steuergelder bezahlte Internetseite eine Rubrik, Geld im Internet verdienen auf zu machen! weil diese über eine Google Suche integrierten Links eher den ahnungslosen, unwissenden User eine Geschäftsidee kaufen lassen und diesen wohl eher weniger mit Arbeit als mit Kosten versorgen. Der Administrator dieser Seite vermittelt meiner Meinung nach mit dem aufgeführten Link „Geld verdienen im Internet“ über der eigentlichen „Suche“ zum jeweiligen BIZ der verschiedenen Bundesländer, die Berufvermittlungsservicewüste Deutschland.
    Es ist unglaublich das diese „Geld verdienen im Internet“ Lachnummer auf dieser Seite überhaupt sein darf.
    Da wär es ehrlicher ne Rubrik Prostitution anzubieten da lacht das Geld nehmlich ehrlicher aus de Löcher! Überlegen sie sich mal wer Sie Finanzspritzt für diesen Schund! Verarscht und angeschissen mal wieder der ahnunglose unwissende User Laugh laugh laugh

  2. Ich bin empört darüber,dass die öffentliche und damit seriöse Arbeitsagentur ihre Überschrift „Geld verdienen im Internet“ über unseriöse links setzt und damit den ahnungslosen user in unseriöse Fallen tappen läßt!
    Diese Seite suggeriert,dass die links überprüft und empfohlen sind.
    Eine unglaubliche Unverschämtheit von Ihnen!

  3. Ja das ist wirklich richtig scheisse.

    Und ausserdem sind die Links am ende mit „ref“ oder so und damit bekommt dann irgend einer von denen Geld unzwar jedes mal wenn jemand da drauf klickt.

    Unfassbar was ihr hier für eine Schweinerei macht.

    Ich werde mal die Bild anschreiben.

  4. Ich sage es ja immer wieder:
    „Wer lesen kann ist klar im Vorteil!“
    @Thomas Junker: Diese Website wurde weder mit Steuergeldern finanziert noch hat sie etwas mit der Arbeitsagentur zu tun.
    @tanja: Die Links sind auch ebenfalls nicht unseriös. Dies sind seriöse Unternehmen zu denen verlinkt wurde. Vielleicht sollte sich „tanja“ mal besser informieren.
    @Muhammet: Es wäre schön wenn es pro Klick Geld geben würde aber so ist es leider nicht.

  5. Man kann im Internet Geld verdienen!!! Leicht ist es jedoch nicht. Weil die Leichtgläubigkeit Vieler schon zu oft missbraucht wurde durch unseriöse Ebookverkäufer die den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen wollen, hat das Ganze jetzt einen schlechten Namen.
    Dies bedeutet jedoch nicht dass man nichts verdienen kann. Das ganze Internet dreht ums Geld. Es gibt so gut wie keine Website ohne irgendwelche Werbung. Alle Preisvergleiche z. B. sind im Affiliategeschäft. Sie verkaufen keine eigene Produkte, machen einen Riesenumsatz mit den Produkten anderer.
    Ja aber dies sind ziemlich grosse Unternehmen und ein Mann allein kann so etwas nicht durchziehen, werden Viele entgegnen. Das ist so aber es gibt auch Möglichkeiten für Ein-Mann Unternehmen. Aber leicht ist Dies nicht und lange nicht Jeder wird Erfolg haben.
    Ein Internet-Unternehmen ist wie jedes andere Unternehmen. Es kostet viel Arbeit, Wissen, Talent und Mühe um es aufzubauen.
    Der Betrug ist dass es Leute gibt die behaupten dass Sie einen Trick gefunden haben mit dem man schnell, ohne viel Arbeit, über Nacht, reich werden kann. Solche Tricks gibt es nicht. Sicher es gibt Tricks, wie jeder Unternehmer ein paar Tricks weiss, aber nicht solche.

  6. Hallo!

    Ganz genau so ist es Manfred! Leider führt das Unwissen Vieler immer wieder dazu, dass genau dieses Thema in den Schmutz gezogen wird! Wieso soll denn das Geld verdienen im Internet unseriös sein?

    Wie Manfred bereits erwähnte, gibt es im Internet eigentlich überhaupt KEIN Website mehr, die KEIN Geld verdient…

    Unwissende sollten sich nicht gleich ein falsches Urteil bilden und darüber schimpfen, sondern Sie sollten sich mal informieren!

    Denken Sie, wenn Sie mal wieder auf Youtube ein Video anschauen, wie es täglich Millionenfach geschieht, würde Youtube (Google) damit nichts verdienen? Doch, das tun Sie und dazu muss man als Besucher noch lange nichts kaufen!

    Diese unqualifizierten Kommentare hier erinnern mich immer wieder an einen schönen Artikel auf firmenpresse.de, den ich an dieser Stelle gerne mal empfehlen würde, denn er ist soooo wahr!!:

    http://www.firmenpresse.de/pressinfo122088.html

    Niemand sagt (wo steht das überhaupt), dass Sie später einfach so jemand für Ihre Website bezahlt, dass Sie nichts arbeiten müssen und Geld verdienen, einfach ohne etwas zu tun! Diese lächerlichen Vermutungen sind schlichtweg die Unwahrheit und stecken das Thema und die Branche in die falsche Schublade!

    Auch im Internet müssen Sie arbeiten und etwas anbieten oder eben Werbung machen etc. Nur ist die Arbeit im Internet um ein Vielfaches angenehmer und Sie können selbst entscheiden WIE, WANN, WO und WAS Sie arbeiten.

    Entweder Sie verkaufen etwas oder Sie machen es ganz ohne Produkt. Dies geht z.B. über Affiliate-Marketing etc.

    Wenn Sie schreiben, dass man im Internet kein Geld verdienen kann, dann muss ich – mit Verlaub – schmunzeln. Mal ganz von den zahlreichen Online-Shops abgesehen (wie Otto.de, Conrad.de, Neckermann, Amazon etc.) gibt es zahlreiche Websites, von denen Sie als Laie (Ihren Kommentaren nach zu urteilen sind Sie allesamt welche) niemals denken würden, dass der Betreiber damit Geld verdient.

    Es gibt so viele Möglichkeiten, im Internet Geld zu verdienen – und lange nicht nur mit dem Verkauf von eigenen Produkten, ganz im Gegenteil.

    Schauen Sie sich z.B. die Website http://www.kostenlose-produkte.net an. Dort wird überhaupt nichts verkauft – trotzdem wird Geld damit verdient – und das nicht zu knapp! Es gibt heute zu Tage KEINE vernünftige Website mehr, die nicht mit oder durch irgendwas Geld verdient. Eine Domain, Webspace & Co kostet alles Geld (wenn auch nicht viel), aber denken Sie wirklich jemand gibt freiwillig dieses Geld dafür aus, wenn die Website danach keinen Ertrag bringt? Dabei ist es so einfach diesen Ertrag schnell zu erwirtschaften.

    Der Betreiber wäre ja schön blöd, wenn er jährlich für die Domain, Webspace etc. zahlt, ohne was davon zu haben, oder etwa nicht?

    Ein gutes Beispiel:

    Sicherlich kennen Sie die gute alte Website t-online.de! Wird da was verkauft? NEIN, denn es ist ein reines Nachrichten- und Informations-Portal. Denken Sie, die Telekom hat sich bei der Wohlfahrt eingekauft? Die finanzieren Ihren Service u.a. mit Empfehlungen (Banner, Links etc.) für die sie bezahlt werden. Und zwar NICHT von Ihnen, sondern von den Firmen, Websites etc. für die Sie werben. Und das Wort „finanzieren“ ist noch vorsichtig ausgedrückt: Die Telekom verdient sich mit der Seite dumm und dusselig – ohne etwas zu verkaufen.

    Geld verdienen im Internet? Die Kleinen machen es, die Großen machen es – ja fast JEDER macht es, der eine Website hat.

    Auch wir verdienen so unser Geld im Internet. Und glauben Sie mir, sicherlich nicht alleine durch den Verkauf unserer Ratgeber! Schauen Sie zum Beispiel unser Partnerprogramm an:

    Wir zahlen unseren Partnern 0,50 Euro Provision für eine KOSTENLOSE Anforderung unseres Gratis-Reports. Denken Sie, das würden wir machen, wenn es nicht möglich wäre, im Internet Geld zu verdienen? Dann wären wir ja schön blöd und würden jedesmal 0,50 Euro verschenken – für nichts und wieder nichts…

    Mal ganz ehrlich: Sie sollten mal offener sein für Dinge, die Sie nicht kennen. Alles gleich zu verurteilen, führt nur dazu, dass Sie mit dem Lauf der Zeit nicht mitgehen. Informieren Sie sich doch vorher lieber, bevor Sie vor allem solche Aussagen mit möglicherweise großer Tragweite von sich geben, wie „Abzocke“ oder „Betrug“ – nur weil Sie etwas nicht kennen!??

    Dann sind 99% aller Websites im Internet Abzock-Seiten, glauben Sie das wirklich? Hinterfragen Sie sich mal selbst. Wenn wir eine Abzock-Seite wären, denken Sie, dann könnten wir uns erlauben, ein ordentliches Impressum zu haben, in renommierten Presse-Netzwerken unsere Pressemitteilungen zu veröffentlichen und ansonsten auch ganz offen aufzutreten?

    Ich wünsche Ihnen noch einen wunderschönen Tag und viele neue Erkenntnisse!

    PS: Noch ein sehr gutes Beispiel: AMAZON.de – eines der beliebtesten und renommiertesten Versandhäuser/Büchershops im Internet überhaupt! Geben Sie dort einmal die Suchphrase „geld verdienen im internet“ ein. Dort stoßen SIe auf unzählige Angebote (Bücher, auch Ebooks etc.)! Denken Sie ein Shop wie Amazon.de könnte sich erlauben, solche Bücher zu verkaufen oder verkaufen zu lassen, wenn das Thema unseriös ist/wäre?? Sicherlich nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image