Nebenjobs für Schüler und Studenten – Einführung

Nebenjobs für Schüler und Studenten

Einführung

Auch wenn die Sommerferien seit kurzem der Vergangenheit angehören und damit vielleicht eine weitere günstige Gelegenheit nebenbei etwas Geld zu verdienen verstrichen ist, ergeben sich sicher auch in Zukunft immer wieder Möglichkeiten, den schmalen Geldbeutel des Schülers oder Studenten etwas aufzufüllen. Im Gegensatz zu Studenten haben Schüler nur einen Block von ca. sechs Wochen pro Jahr, eben die “großen Ferien”, der sich durch eine vollzeitähnliche Beschäftigung nutzen lässt. Für Schüler sind also noch mehr als für Studenten Jobs mit regelmäßigem Aufwand von wenigen Stunden reizvoll. Höchsten an einem Wochentag (Samstag) ergibt sich die Gelegenheit, acht Stunden am Stück zu arbeiten. Studenten dagegen haben in der “vorlesungsfreien Zeit”, die immerhin fünf Monate im Jahr ausmacht, andere Möglichkeiten intensiver Arbeit nachzugehen und unter Umständen den Rest des Jahres zu finanzieren. Sicherlich ist diese Zeit nicht mit Ferien zu verwechseln – Hausarbeiten und anderweitige Tätigkeiten wie Praktika etc. können oftmals nur in dieser Zeit geschafft werden. Dennoch ergibt sich aus dem Fehlen eines festen Wochenplanes eine größere Flexibilität und Belastbarkeit, die gerade im Sommer von vielen für die typischen Studentenjobs genutzt wird. Im folgenden haben wir einen Leitfaden für eine erfolgreiche Jobsuche formuliert und deinen Bedürfnissen angepasst!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.