Existenzgründung – Was ist zu beachten bei einer Existenzgründung

Die Existenzgründung

Eine gute Möglichkeit, ihre Chancen auf dem Markt auszutesten, ohne dabei untragbare Risiken einzugehen, ist die an anderer Stelle beschriebene Form der Auftragsauktion. Der unmittelbare Kontakt zu möglichen Konkurrenten und die zwangläufige Auseinandersetzung mit den Spielregeln des freien Martes können sehr hilfreich sein, die ersten Schritte der Selbstständigkeit zu wagen. Schauen sie sich doch einfach mal um und beurteilen für sich, ob sie ihre Dienstleistung für die üblichen Preise anbieten können und wollen! Neben der Dienstleistungsbranche ergeben sich noch unzählige Betätigungsfelder für eine erfolgreiche Existenzgründung. Die Chancen und Risiken sind dabei sehr individuell zu beurteilen und hängen eng damit zusammen, welche Voraussetzungen sie mitbringen, welche Belastungen finanzieller oder familiärer Art bestehen und welche Risiken zu tragen sind. Professionelle Beratung ist dringend anzuraten und vom ersten Schritt bis zur Umsetzung sehr vorteilhaft. Nutzen sie die vielfältigen Angebote, die ihnen kostenlos und unverbindlich zur Verfügung stehen. Die Erfahrungen, die sie dabei sammeln, sind ein wertvoller Beitrag zu ihrer späteren Wettbewerbsfähigkeit!

Existenzgründung: Der Start

Wer den Start in die Selbständigkeit vor hat zu wagen der braucht eine Geschäftsidee und einen Geschäftsplan (Businessplan).
Jemand der nicht genug Eigenkapital hat muß sich dies von einer Bank besorgen. In diesen Fällen wird auch ein Geschäfftsplan benötigt. Da die Bank prüfen muß ob die Geschäftsidee die geliehenen Gelder refinanziert.
Desweiteren wird ein Geschäfts und Gruenderplan benötigt wenn man bei der Agentur für Arbeit den neuen Gründungszuschuss beantragen möchte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.