staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in Absatzwirtschaft/Marketing

staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in Absatzwirtschaft/Marketing

Das Marketing bzw. die Absatzwirtschaft, wie es noch vor einigen Jahrzehnten vorrangig bezeichnet wurde, umfasst die marktorientierte Führung eines Unternehmens. Dabei umfasst das Marketing definitorisch die Planung, die Koordination sowie die Kontrolle aller der auf Absatzmärkte orientierten Aktivitäten. Um Marktprozesse zu beobachten und gezielt zu steuern, werden regulär drei Aufgabenbereiche unterschieden: die Informationsseite, die Aktionsseite sowie die Organisationsseite. Die Informationsseite ist an der Beschaffung von Informationen ausgerichtet, welche für ein effizientes und effektives Marketing notwendig sind. So benötigen Unternehmen Informationen, mit denen sie Prognosen über die künftige Entwicklung des Konsumentenverhaltens sowie der Entwicklungen von Märkten tätigen können. Die Aktionsseite umfasst jene Instrumente, mit denen bewusst in Märkte eingegriffen werden kann. Hier werden nach Heribert Meffert im 4-P-Modell die Leistungspolitik, die Preis- bzw. die Konditionenpolitik, die Kommunikationspolitik sowie die Distributionspolitik unterschieden. Innerhalb der Organisationsseite betrachten Marketer organisatorische Stellen bzw. Zuständigkeiten sowie Koordinationsmechanismen.

Im Studium der Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt in Absatzwirtschaft/Marketing an der Fernakademie für Erwachsenenbildung der Gruppe Klett werden staatlich geprüfte Betriebswirtinnen bzw. Betriebswirte ausgebildet, die ein fundiertes betriebswirtschaftliches und volkswirtschaftliches Know-How sowie im Besonderen eine breite und tiefe Expertise im Bereich Marketing aufweisen. Sie erlernen die konzeptionellen Grundlagen des Marketings wie etwa Ansätze zur Marketingtheorie, die Verhaltens- und Informationsgrundlagen des Marketings sowie die Aktionsgrundlagen der Marketingentscheidungen. Ferner werden sie in die Lage versetzt, die Instrumente zu erkennen und zu verwenden, mit welchen Marketingprozesse koordiniert und kontrolliert werden. Dank der verschiedenen komplementären Lehrformen wie Klausuren, Seminararbeiten oder Fallstudien erwerben die Absolventen breit angelegte Kompetenzen, mit denen sie verschiedenartige Problemstellungen begegnen können, indem sie theoretische Konzepte zur Problemlösung entwickeln und sie praktisch zur Umsetzung bringen. Mit diesen im Studium erworbenen Kenntnissen und Fertigkeiten, werden die Absolventen schließlich befähigt, in verschiedenen institutionellen Bereichen des Marketings in Dienstleistungs-, Handels- und Investionsgütermärkten im internationalen Umfeld erfolgreich zu agieren. Dabei können sie in der Konzeption von Marketingstrategien tätig werden, Produkte gestalten oder vertreiben oder Preispolitik betreiben. Weitere Aufgaben bilden die Erstellung von Kommunikations- und Werbemaßnahmen. Absolventen der Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt in Absatzwirtschaft/Marketing können sowohl in Unternehmen als auch bei sonstigen Dienstleistern wie z.B. Werbeagenturen oder Marktforschungsinstituten eine Anstellung finden, zumal sie eine tiefe Kenntnis von Märkten, Marktleistungen und den Akuteren in der Arena des Marketings besitzen.

Während das Studium der Betriebwirtschaftslehre bzw. des Marketings an einer regulären Universität oder Fachhochschule mehrere Jahre erfordert und eine allgemeine Hochschulreife voraussetzt, kann an der Fernakademie für Erwachsenenbildung der Gruppe Klett das Marketing-Studium in nur neun Monaten und mit lediglich einem Hauptschulabschluss erfolgen.

Betriebswirt/in Absatzwirtschaft/Marketing, staatlich geprüfte/r

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.