iGaming ist in den letzten Jahren gewachsen: Welche Joboptionen gibt es in der iGaming-Branche?

Bei iGaming handelt es sich um eine Branche, die immer beliebter wird. Tatsächlich ist das Interesse an Online-Glücksspielen und Wetten so hoch wie noch nie – sieht man sich die Entwicklung der letzten Jahre an, so wird schnell klar, hier handelt es sich um eine der produktivsten Sparten. Besonders positiv ist der Umstand, dass hier auch viele Arbeitsplätze entstanden sind.

Das heißt, die Branche hat nicht nur das Glücksspiel und das Wetten in die Mitte der Gesellschaft verlagert, sondern auch dafür gesorgt, dass immer mehr Arbeitnehmer in diesem Bereich unterkommen.

Was darf man sich unter

Die IT-Branche wird weiter wachsen: Welche Berufe werden in Zukunft am meisten nachgefragt?

Was man im Zuge der Covid-19-Pandemie gelernt hat? IT Berufe sind krisensicher. Die Digitalisierung trägt auch dazu bei, dass immer mehr Fachkräfte gesucht werden. Wer sich heute dafür entscheidet, in den IT Bereich einsteigen zu wollen, wird mit Sicherheit schnell einen Job finden.

Der Begriff IT Experte ist breit gefächert. Wichtig ist, sich schon von Anfang an auf einen Schwerpunkt zu konzentrieren. Aber welche Branchen befinden sich im Aufwind?

Der Cloud Experte

Die Zahl der Unternehmen, die ihre Daten, Produkte sowie Systeme in Server-Netzwerken auslagern, steigt. Gearbeitet wird hier mit der „Cloud“. Aber Clouds …

Sonderzahlungen an Mitarbeiter – welche Möglichkeiten gibt es?

Arbeitgeber haben die Möglichkeit, den Arbeitnehmern mit der Zahlung von Sonderzuwendungen ihre Anerkennung zu zeigen. Dies ist jedoch freiwillig: Sie haben auf die Zahlung von Sonderzuwendungen keinen gesetzlich verbrieften Anspruch. Der Arbeitgeber legt fest, wie viele Sonderzahlungen er leisten möchte und welchen Betrag er zur Verfügung stellt. Die bekannteste Sonderzuwendung ist das Weihnachtsgeld. Die Zahlung erfolgt mit dem Lohn oder Gehalt im Oktober oder im November. In einigen Betrieben erfolgt eine Aufsplittung des Weihnachtsgeldes: Eine Hälfte kommt im Sommer zur Auszahlung, die andere im Winter. Auf diese Weise kann der Betrieb eine geringere Steuerzahlung für den Arbeitnehmer erreichen.