Praktische Altenbetreuung als Fernlehrgang

Altenbetreuung – Betreuungskraft gemäß §§ 43b, 53c SGB XI (ehemals § 87b Abs. 3 SGB XI)

Immer mehr Menschen pflegen und betreuen hilfebedürftige Familienmitglieder selbst zu Hause und verzichten auf die Überweisung in kostenintensive Pflege- oder Altenheime. Die Betreuung ist für Menschen ,die nicht aus Pflegeberufen kommen nicht immer leicht. Mit diesem Fernlehrgang der Fernakademie KLett bekommen sie notwendiges Fachwissen für die häusliche Pflege und Betreuung alter Menschen vermittelt. Der Lehrgang bietet sich für alle an, die Angehörige pflegen wollen oder ehrenamtlich in karitativen Einrichtungen arbeiten wollen.

Für den Lehrgang sind keine schulischen Voraussetzungen erforderlich, somit steht er allen Interessenten offen. Der Lehrgang hat eine Dauer von 14 Monaten und kann bei Bedarf um 6 Monate verlängert werden. Die Teilnehmer sollten mit einem Arbeitsaufwand von 6 bis 8 Stunden pro Woche rechnen. Wie alle Klett Kurse kann der Kurs jederzeit begonnen werden und kann auch 4 Wochen zur kostenlose Probe besucht werden.

Die Inhalte umfassen alle Bereiche, die bei der Pflege und Betreuung älterer Menschen wichtig sind. Dazu gehören zum Beispiel  psychologische und gerontologische Grundlagen. Dieser Bereich beinhaltet unter anderem die veränderten Lebensbedingungen älterer Menschen, den situationsbezogenen Umgang mit Krankheiten und psychischen Störungen und die Fragen, die im Zusammenhang mit dem Sterben auftauchen. Als weiteres wichtiges Thema wird die Hauswirtschaftslehre behandelt, die sich mit der Erstellung von Speiseplänen und speziellen Diätplänen beschäftigt, aber auch die Nährwertberechnung und Lebensmittelhygiene gehören in diesen Bereich, ebenso wie die Gestaltung des altersgerechten Wohnraums.

Im Studienbereich Wirtschaftslehre des Haushalts liegt der Schwerpunkt auf der Haushaltsführung und der Bewältigung finanzieller Probleme.  Mit dem Betten von Pflegebedürftigen, der Körperhygiene, dem Umgang mit Medikamenten und hygienischen Maßnahmen beschäftigt sich der Themenkomplex Häusliche Altenbetreuung und Pflege. Bei allen praktischen Bereichen, in denen es um die Alltagsbewältigung geht, werden aber auch den sozialen Problemen Rechnung getragen, so im Themenbereich Kommunikation, der sich mit Gesprächsführung und Konfliktlösung beschäftigt. Außerdem wird hier auch vermittelt wie Selbstvertrauen erhalten und wiedergewonnen wird.

Ein weiterer sehr wichtiger Inhalt ist die Rechtskunde. Hier geht es um die Leistungen von Pflegekassen, die verschiedenen Sozialhilfeträger, Rechte und Pflichten von Heimbewohnern, aber auch die rechtliche Stellung von Betreuern und Betreuerinnen und die Nachlassregelungen zu Lebzeiten.

Allen, die zu Hause pflegebedürftige Angehörige betreuen wollen oder ehrenamtlich in der Altenbetreuung tätig sein wollen, bietet dieser Lehrgang eine gute Grundvoraussetzungen um alle entstehenden Probleme lösen und meistern zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.