Nebenjobs – Drei Schritte zum perfekten Nebenjob III

Drei Schritte zum perfekten Nebenjob

3. Die Höhle des Löwen oder doch nur ein Vorstellungsgespräch

Wenn du dich bewirbst, solltest du wissen, warum du dich gerade dort bewirbst wo du dich bewirbst und eben nicht woanders. Auf eine entsprechende Frage musst du gefasst sein. Es ist also hilfreich, wenn du ein paar grundlegende Informationen einholst. Denkbar ungünstig wäre der Fall, dass du dich als Aushilfe an der Fleischtheke bewirbst wenn die Fleischtheke aus einem Kühlregal besteht.

Das Gespräch als solches sollte dir keine Angst machen! Du hast nichts zu verlieren! Im schlimmsten Fall bekommst du den Job eben nicht. Na und!? Aus Fehlern lernt man und macht sie bestenfalls nur ein Mal. Um dich dennoch gut vorzubereiten und den Ablauf eines Vorstellungsgesprächs etwas zu üben, solltest du die Situation mit deinen Eltern beispielsweise nachspielen. Je weniger vertraut dir die Person ist, desto realistischer und letztendlich wertvoller ist der Test. Hier gilt wie so oft: üben, üben und nochmals üben!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.