Nachhilfe – die verborgenen Fähigkeiten wecken

Nachhilfe

Die derzeitige Lage auf dem Arbeitsmarkt stellt immer höhere Anforderungen an die Bewerber und ihre Qualifikation. Um aus der Menge der Bewerbungen zu selektieren, bedienen sich Arbeitgeber einfacher Mittel: Zeugnisse und Referenzen erhalten immer mehr Gewichtung und entscheiden letztendlich über eine mögliche Einladung zum Vorstellungsgespräch und damit über eine mögliche Einstellung. Mit anderen Worten: Die Qualität der schulischen Ausbildung, also die Noten des Abschlusszeugnisses, spielt eine entscheidende Rolle beim Erfolg des beruflichen Werdeganges. Schlechte Schulnoten sind dementsprechend hinderlich bei der Suche nach einer Lehrstelle und führen nicht selten zur Ablehnung hunderter Bewerbungen und maßloser Frustration nach der Schulzeit. Der einzige Ausweg: Aus schlechten Noten müssen gute Noten werden! Professionelle Hilfe in Form von Nachhilfe ist gefragt.

Schlechte Schulnoten können sehr unterschiedliche Gründe haben. Dabei ist in den seltensten Fällen mangelnde Intelligenz oder beschränkte Auffassungsgabe ursächlich. Oft sind es weniger schwerwiegende Probleme, die zu einer eingeschränkten Leistungsfähigkeit und infolgedessen zu schlechteren Ergebnissen führen. Beispielhaft dafür ist unzureichende Konzentrationsfähigkeit und der damit verbundene Mangel an Zielstrebigkeit bei der Bearbeitung einer Aufgabenstellung. Die zwangsläufige Folge ist ein erhöhter Zeitaufwand, ein schlechteres Endresultat oder eine Kombination aus beidem. Derartige Hindernisse lassen sich jedoch durch gezieltes Training und regelmäßiges Einüben sinnvoller Arbeitsabläufe überwinden. Die Verbesserung der Arbeitroutine und der Effektivität führen mittel- und langfristig zu besseren schulischen Leistungen und zu besseren Noten auf dem nächsten Zeugnis.

Zusätzlich zur Verbesserung der individuellen Arbeitsleistung ist eine gezielte fachliche Unterstützung sinnvoll und wichtig. Gerade hier bieten professionelle Anbieter Abhilfe. Speziell geschultes Personal kann das bieten, was viele Eltern heutzutage nur noch eingeschränkt bieten können: Zeit für Fragen und Zeit für Antworten, die gezielt die Wissens- und Verständnislücken aufdecken und schließen helfen. In Einzelbetreuung oder in kleinen Gruppen haben die Kinder deutlich mehr vom Lehrkörper als in der Schule. Konzentrierter und intensiver Unterricht, abgestimmt auf die Leistungsfähigkeit der teilnehmenden Schüler, ist die Folge. Der Vorteil liegt auf der Hand: Ihr Kind lernt schneller, wird mehr gefordert, die Konzentration steigt und der Erfolg wird wahrscheinlicher. Die Konzepte der Nachhilfe sind sehr unterschiedlich und können je nach Bedarf gewählt werden. Ist ihr Kind schwer zu motivieren, sich außerhalb der Schulzeit mit schulischen Aufgaben zu beschäftigen, kann beispielsweise ein Online-Angebot sinnvoll sein. Konzeptionell Nachhilfeportale im Internet viele Vorteile im Vergleich zu konventionellen Lehrmethoden:

– Hilfe in Form von klassischer Nachhilfe oder aufgabenabhängiger Problemlösung ist sofort erreichbar und somit verlässlich abrufbar.

– Der geübte Umgang mit dem Computer beseitigt Hemmschwellen und steigert den Spaßfaktor.

– Zweckdienliche Programme steigern die Effizienz und fördern die Konzentration.

– Ergebnisse lassen sich speichern und immer wieder nachvollziehbar wiederholen.

– Zeit- und Geldersparnis durch Wegfallen der Anfahrtswege
Trotz der Anonymität des Internets ist die Betreuung durchaus persönlich und individuell. Die Stärken und Schwächen des Kindes werden erkannt und bei der Zusammenarbeit berücksichtigt. Das Ergebnis ist eine zuverlässige und regelmäßig erreichbare Nachhilfe, die die schulischen Leistungen nachhaltig verbessert und schließlich zu den erhofften Noten führt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.