Berufsinformationszentrum BIZ

BERUFSINFORMATIONSZENTRUM (BIZ)

Berufsinformationszentren sind Einrichtungen der Bundesagentur für Arbeit (Arbeitsagentur) die insbesondere Schülern und Auszubildenden helfen, sich über Berufe und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren. Das Berufsinformationszentrum BIZ in ihrer Nähe bieten außerdem die Möglichkeit, sich allgemeine und weiterführende Informationen zu den einzelnen Berufsfeldern zu beschaffen.

Für Interessierte an der Möglichkeit, Schulabschlüsse nachzuholen oder sich beruflich umzuorientieren, stehen speziell ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung, die gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Nicht alle Berufsinformationszentren verfügen über eigene Berufsberater. Es ist also ratsam, sich vorher zu informieren und sich gegebenenfalls einen Termin geben zu lassen.

Im Berufsinformationszentrum BIZ kann man sich informieren über:

– Ausbildung und Studium

– Berufsbilder und Anforderungen

– Weiterbildung und Umschulung

– Arbeitsmarktentwicklungen

Im Berufsinformationszentrum BIZ findet man in der Mediothek unter anderem:

– Computerprogramme

– berufskundliche Kurzbeschreibungen

– Informationsmappen

– Filme

– Zeitschriften und Bücher

Berufsinformationszentren können von jedem kostenlos in Anspruch genommen werden, sofern ein ernsthaftes Interesse an einem der genannten Angebote besteht.

Immer wieder werden Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen wie Ausbildung und Studium, Berufsbilder und Anforderungen und Arbeitsmarktentwicklungen angeboten.

Für Arbeitssuchende besonders interessant: In jedem Berufsinformationszentrum BIZ stehen Computer zur Verfügung um eine Ausbildungsplatzrecherche durchzuführen.

18 Antworten auf „Berufsinformationszentrum BIZ“

  1. Hallo, also so eine unübersichtliche Seite habe ich überhaupt noch nicht gesehen. Wie soll ein Jugendlicher sich hier zurecht finden? Es gibt anscheinend nur 3 oder 4 Stellen für ganz Berlin wo man sich Berufsinformationen holen kann? Oder kann ich in jedem Bezirk mir beim Arbeitsamt Berufsinformationen geben lassen?
    In Potsdam bekommt man sogar eine Einladung, ohne das man selber sich einen Termin besorgt. Typisch für Berlin hier musst Du selber sehn wo du bleibst. Andrea

  2. Liebe Seiten Betreiber ich weiß ja nicht wie die Links bei Ihnen auf die Seite kommen zum Thema: Berufe – Test
    Welcher Beruf passt dir ? Arzt, Maurer oder Anwalt ?
    aber das ist nicht umbedingt förderlich für die Menschen die diese Seite ernsthaft nutzen möchten da diese Links eindeutig in eine Abo falle führen und das bei heutigen Zeiten.
    Unter den Link fand ich unter der Anmeldung, in den AGB noch Kostenlos diesen Vermerck.

    http://www.berufe-beratung.de/index.php?ac=anmelden&w=5&lay=default

    * Um Missbrauch und wissentliche Falscheingaben zu vermeiden, wird Ihre IP-Adresse 88.78.208.80 bei der Teilnahme gespeichert. Anhand dieser Adresse sind Sie über Ihren Provider: dslb-088-078-208-080.pools.arcor-ip.net identifizierbar. Durch Betätigung des Button „Test starten“ beauftrage ich berufe-beratung.de, für mich den Berufs-Wahl-Test bereitzustellen sowie eine Auswertung & Analyse zu erstellen sowie für das berufe-beratung.de-Gewinnspiel zu registrieren. berufe-beratung.de wertet Ihren Test in Echtzeit aus und stellt Ihnen Daten und Fakten rund um das Thema Berufs-Wahl zur Verfügung. Der einmalige Preis für die Teilnahme beträgt 59 Euro inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

  3. Hallo Miriam,
    wie Ihnen vielleicht entgangen ist führt dieser Link zu berufe-check.com und
    nicht zu berufe-beratung.de.
    Desweiteren wird auf berufe-beratung.de Eindeutig auf die einmaligen Kosten
    eindeutig hingewiesen. Dadurch entspricht das keiner so genannten Abofalle.

  4. Hallo, haben Sie sich http://www.berufe-beratung.de schon einmal richtig angesehen? Mein Sohn ist auf diese Abzocke rein gefallen! Wer diesen Test macht, weiß, dass dieser ohne Nutzen ist! So zockt man Jugendliche, die eigendlich nur eine Ausbildung suchen, ab! Wir weden uns gegen diesen Betreiber strafrechtliche Schritte vorbehalten!

    MFG

  5. Wie Ihnen vielleicht nicht entgangen sein sollte haben wir mit berufe-beratung.de nichts zu tun. Desweiteren sind die Kosten auf berufe-beratung.de eindeutig zu sehen also verstehe ich nicht wie man da von Abzocke sprechen kann. Sollte auf berufe-beratung.de etwas rechtlich nicht in Ordnung sein frage ich mich, warum Sie sich die strafrechtlichen Schritte nur vorbehalten und nicht welche einleiten.

  6. Nein, es ist mir nicht entgangen, dass Sie mit dieser Seite nichts zu tun haben. Aber vor diesen und ähnlichen Seiten muß gewarnt werden!
    Auch ich habe mich, wie sehr viele, im Netz kundig gemacht und kann nur auf http://www.abzocknews.de verweisen. Ich denke, es ist auch in Ihrem Interesse, dass BIZ nicht mit solchen Unternehmen in Verbindung gebracht wird und gerade die Jugendlichen Hilfe bei seriösen Berufsberatungen suchen.

    MfG

  7. Guten Tag,
    ich kann den Nutzern hier, die sich über „berufe-beratung.de“ beschweren nur beipflichten.
    Die arroganten Antworten der Admins hier sind mehr als überflüssig, da Sie sich, liebe Damen und Herren, wohl selbst auf Ihren Seiten nicht auskennen.
    Wenn man nämlich auf „berufe-check.com“ den/die Links anklickt, kommt man ausschließlich auf diese kostenpflichtige (Fang-)Seite „berufe-beratung.de“.
    Mir drängt sich gerade der Verdacht auf, dass der Betreiber dieser Seite hier, identisch mit dem Betreiber der zuvor genannten Seiten ist.

  8. In den Nachrichten fliegen immer wieder Fälle auf wo Frauen unter härtesten Bedingungen zur Prostitution gezwungen werden.
    Auch werden Polnische und Russische Frauen zur Heirat Angeboten wie auf dem Jahrmarkt im Internet.

    Bitte informieren sie doch bitte über die Erotiklinks auf Ihrer Seite ich werde da nicht schlau aus diesen Seiten wo man sich Registrieren muss.

    Richard Reinhardt

  9. Ich glaube einfach das keiner der Leute die hier etwas über ihre späteren möglichen Arbeitsplatz wissen möchten damit rechnet von einer Seite wie dieser auf Anfallende Kosten zu stoßen, da das BIZ an sich ja kostenfrei ist. Ich finde es auch nicht gut Organisationen die auf solch eine Weise Geld machen hier zu verlinken. Sie schneiden sich eigentlich in das eigene Fleisch schneiden, da so enttäuschte Leute bestimmt nicht zu Ihnen kommen werden. Naja möglicherweise arbeitet es sich in einem Informationszentrum nicht so gut wenn man sich schon selbst sabotiert. Und mimudo kann ich nur zustimmen was die Arroganten Antworten betrifft. Bedenken Sie ohne uns hätten sie keine Arbeit und würden selbst beim A-Amt schlange stehen.

  10. Hallo Seite,
    diese seite ist totaler schwachsinn . ich als 16jährge finde mich hier nicht zurecht udn diese dummen kommentare von den admins sind toal arrogant. ich hab hier versucht etwas für meine Praktikumsmappe herauszufinden, stattdessen bleib ich immer auf dieser dummen total „schönen“ *räusper* seite.
    Ich wollt erst auch auf den button berufsberatung klicken danke für die warnung . wie wär es den mal mit einem Verweis das, das Abzockseiten sind Herr admin ö.ö schwachkopf!!

    MFG

  11. Liebe Leute, diese Seite ist offensichtlich KEINE Seite der Arbeitsagentur. Dass letztere zu rückständig ist, um überhaupt eine informative Homepage zu erstellen, sollte nicht weiter verwundern. Aber das ist noch lange kein Grund, sich auf dieser Abzocker-HP länger aufzuhalten. Browser schließen!

  12. Kann auch nur sagen, dies ist eine unmöglich unübersichtliche Seite, dass soetwas wohlmöglich von Steuergelden finanziert wurde tut mir in der Seele weh..

    Bei sovielen Arbeitslosen holt euch mal nen Webdesigner..

    Es besteht dringender Handlungsbedarf..

    Greetz macht was drauß

  13. Liebe Betreiber diesr Seite.
    ich finde ebenfalls,dass diese seite sehr unübersichtlich dargestellt ist. Wie will man als jugendliche/r herausfinden, welche Berufe für einen interessant sein können? oder was für einen Schulabschluss man für welchen Beruf braucht? Diese Infomationen kann ich auf dieser Seite nicht finden, und ebenfalls nicht, ob jugendlichen im BIZ geholfen werden kann, einen Beruf zu finden, bei dem man möglicherweise ein Praktikum machen kann, und den Beruf dann später vielleicht sogar erlernen möchte?!
    Natürlich ist das BIZ besonders auf Abreitslose oder auf Menschen/Personen ohne Abschluss spezialisiert, aber ich denke, es wäre sehr wichtig, auch jugendlichen, die noch zur Schule gehen, zu helfen, sich über die einzelnen Berufe klar zu werden…deswegen könnte man z.B. einen Link einrichten, wo jugendlichen ein paar Berufe aufgeführt werden, die mit dem ABI absolviert werden können, dannn ein paar für die mittlere Reife und nocheinmal ein paar für Schüler,die den Hauptschulabschluss absolviert haben. ich fände dies sehr wichtig, damit sie sich über ein paar Berufe leichter informieren können, wenn sie noch nicht wissen in welche Richtung sie Beruflich gehen möchten.

    Also, Versucht diese Seite zu ändern, übersichtlicher zu gestalten, damit arbeitslose, schüler und andere personen, die einen anderen Beruf erlernen wollen, sich heir zurecht finden. und nehmt diese Tipps an… von allen die hier vorschläge geben nd sich die Mühe machen, ein Kommentar zu schreiben.

  14. UND HELFT DEN ARBEITSLOSEN. DIESE SEITE IST UNÜBERSICHTLICH, UND MAN HAT KEINE AHNUNG WAS MAN HIER FINDEN KANN. AUCH WENN MAN SCHON ETWAS IM HINTERKOPF HAT, HIER FINDET MAN ES NICHT!!!

  15. Auch ich war gerade äußerst irritiert von dieser überwältigend schlecht gemachten Seite. Dann habe ich ins Impressum geschaut. Dort und auch mehrfach auf dieser Seite wird darauf hingewiesen, dass es keine offzielle Seite des BIZ der Arbeitsagentur ist. Trotzdem hat der Betreitber der Seite den Namen „Berufsinformation“ und „Berufsinformationszentrum.org“, um von hier aus zu kommerziellen Anbietern weiterzuleiten über Anzeigen. Er verdient an den Werbeanzeigen und an den Klicks auf diese. Da war die Arbeitsagentur einfach zu langsam, sich die Domain zu sichern. Wen wundert’s. Aber schade, dass auf dieser Seite niemandem geholfen wird, der Berufsinformationen sucht.

  16. berufsinformation.org
    Am 3. Juni 2009 um 13:23 Uhr
    Nur zur Info: Kein einziger Cent an Steuergeldern hat das hier gekostet!

    …hier ist doch wohl hoffentlich „Keinen einzigen Cent“ gemeint… falls die Arbeitsagentur irgendwann jemanden braucht, der fehlerfreies und grammatikalisch einwandfreies Deutsch spricht… ich bin hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image