Jobsuche im Internet – Suchmaschinen

Suchmaschinen

Suchmaschinen, allen voran Marktführer Google, sind die wichtigsten Werkzeuge bei der Bewältigung der unüberschaubaren Informationsvielfalt. Suchmaschinen durchsuchen das Internet permanent und immer wieder nach neuen oder veränderten Informationen und sammeln diese in riesigen Datenbanken, die wiederum abgerufen werden sobald der Nutzer eine Suchanfrage startet. Sie vollbringen damit eine Arbeitsleitung die von noch so vielen Menschen niemals zu bewältigen wäre und das völlig kostenlos für sie! Google und andere Suchmaschinen zu bedienen ist nicht sonderlich schwer, bedarf jedoch einiger Erfahrung um zeitraubende Suchmarathons zu vermeiden. Um sich nicht im Datensumpf zu verlieren, sollten sie immer mit einem klar definierten Ziel vorgehen und abbrechen, sobald sie das Gefühl haben, sich im Kreis zu drehen. Wie so oft im Umgang mit neuen Methoden und Techniken ist Übung der einfachste bzw. schnellste Weg, die notwendigen Fertigkeiten zu erlangen. Suchen sie nach Themen die sie wirklich interessieren und lernen sie, Suchergebnisse zu überfliegen und solche herauszusuchen, die für sie interessant scheinen. Schnell werden sie die Erfahrung machen, dass nur ein relativ geringer Prozentsatz verwertbar ist und sie ihrem Suchziel wirklich näher bringt. Diesen Prozentsatz durch diverse Suchparameter und geschickte Wahl der Suchbegriffe zu erhöhen, kann ihnen viel Zeit ersparen und ihnen einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Im Folgenden finden sie die wichtigsten Suchparameter (Google) mit entsprechenden Beispielen:

Machen sie sich mit den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten vertraut und nähern sie sich ihrem idealen Ergebnis. Oft reicht es schon, die wichtigsten Schlüsselwörter (Keywörter) durch Leerzeichen getrennt einzugeben und somit die Treffergenauigkeit zu erhöhen. Suchen sie also nicht nach “jobs” sondern nach “jobs berlin” oder “jobs berlin baumarkt” beispielsweise (die “…” dienen in diesem Fall nur der Kenntlichmachung der Suchbegriffe). Die Groß- und Kleinschreibung ist dabei immer belanglos und hat keinen Einfluss auf die Suchergebnisse. Mit einiger Übung und Erfahrung werden sie immer bessere Ergebnisse erzielen und somit wertvolle Zeit sparen!

3 Antworten auf „Jobsuche im Internet – Suchmaschinen“

  1. Für die Online-Jobsuche besonders hilfreich sind so genannte Meta-Jobsuchmaschinen. Diese durchsuchen eine Vielzahl an Jobportalen und Unternehmenswebsites nach offenen Stellen. Beispiele hierfür sind Kimeta.de oder Jobs.de.

  2. Lieber Arno,
    ich habe Deinen Aufruf gelesen. Du suchst eine Lehstelle als Logistiker. Ich arbeite als Redakteurin für das ZDF.Magazin zdf.reporter und suche engagierte junge Leute, die eine Lehrstelle suchen und noch keine gefunden haben. Die sich bereits bei mehreren Arbeitgebern beworben haben (Bewerbungstest/gespräche etc.) aber noch kein Glück hatten. Ich möchte vor der Kamera zeigen, wie engangiert sich junge Menschen für einen Job einsetzen, woran es liegt, warum man keine Lehrstelle bekommt. Oder länger suchen muß, bis man etwas gefunden hat. Bitte melde Dich doch mal bei mir per e-mail, viele Grüße. Barbara Völkel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.