Einstellungstest – was sollten Bewerber beachten?

Die Suche nach einem neuen Job findet heute überwiegend online statt. Dabei kann eine geeignete Arbeitsstelle auf verschiedene Art und Weise gefunden werden. Neben dem Studieren von Stellenanzeigen im Internet und in der Tagespresse besteht die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und mit Initiativbewerbungen die Chance auf einen interessanten Arbeitsplatz zu erhöhen.

Welche Themenbereiche werden geprüft?


Aufgrund hoher Bewerberzahlen gestaltet sich die Jobsuche oft schwierig. Ansprechende Bewerbungsunterlagen sowie ein professionell formuliertes Bewerbungsanschreiben können das Interesse potenzieller Arbeitgeber wecken. Zahlreiche Unternehmen laden zunächst zum Einstellungstest ein, um geeignete Kandidaten zu finden und die Anzahl von Bewerbern einzugrenzen. Dieser Test dient vor allem dazu, herauszufinden, ob der Bewerber/in über die für die Tätigkeit notwendigen Kompetenzen und Fähigkeiten verfügt. Darüber hinaus bieten Einstellungstest den Arbeitgebern die Möglichkeit, die Stärken und Schwächen verschiedener Bewerber miteinander zu vergleichen. Unabhängig vom angestrebten Beruf werden bestimmte Themenbereiche geprüft. Meist handelt es sich dabei um Wissensfelder, die für den Beruf von elementarer Bedeutung sind. Beim Einstellungstest muss deshalb grundsätzlich damit gerechnet werden, dass Fähigkeiten wie Allgemeinwissen, angewandte Mathematik, Fremdsprachenkenntnisse sowie Grammatik- und Rechtschreibkenntnisse getestet werden. Wer Wissenslücken kurzfristig schließen oder das Wissen in bestimmten Fächern erweitern möchte, kann in München Nachhilfe nehmen. Bei diesem Dienstleister besteht die Möglichkeit, deutschlandweit den richtigen Nachhilfelehrer für Privatunterricht zu finden oder sich selbst als Nachhilfelehrer/in zu registrieren, um anderen Menschen Fachwissen zu vermitteln. Auf die sprachliche Ausdrucksfähigkeit, logisches und räumliches Denken sowie berufsspezifisches Wissen kommt es bei jedem Einstellungstest an. Je nach Beruf werden weitere Fähigkeiten wie Kreativität, Motivation, Erinnerungsvermögen oder die Aufmerksamkeitsfähigkeit geprüft. Eignungstests und Aufnahmeprüfungen werden vor allem mit dem Ziel, geeignete und zum Unternehmen passende Mitarbeiter zu finden, durchgeführt. In verschiedenen Tests werden sowohl Schulwissen sowie spezifische Fähigkeiten, die für den jeweiligen Beruf nötig sind, getestet. Bei der Bewerbung für einen Ausbildungsplatz muss unter Umständen auch eine Aufnahmeprüfung bestanden werden.

Gute Vorbereitung erhöht die Erfolgsaussichten


Obwohl Eignungstests nicht obligatorisch sind, werden diese immer häufiger durchgeführt. Neben den reinen Wissensfragen beinhalten Einstellungsprüfungen oft auch Persönlichkeitstests. Mit dieser Testmethode sollen beispielsweise Eigenschaften wie Motivation, Kontaktfähigkeit oder Lernbereitschaft getestet werden. Für einen qualifizierten Arbeitsplatz wird meist praktische Intelligenz sowie eine gewisse Kompetenz in Mathematik und Logik verlangt. Kenntnisse einer zweiten Landessprache sind bei der Jobsuche grundsätzlich von Vorteil. In vielen technischen Berufen sind gute Englischkenntnisse vorgeschrieben, sodass im Rahmen von Einstellungstests oder Aufnahmeprüfungen auch mit entsprechenden Fragen gerechnet werden muss. Wer einen Arbeitsplatz in den Bereichen Wirtschaft und Handel sucht, sollte über gute Fremdsprachenkenntnisse sowie eine sichere sprachliche Ausdrucksfähigkeit verfügen. Bei der Stellensuche ist es sinnvoll, sich zuvor über die Aufgaben, die möglicherweise im Einstellungstest vorkommen könnten, zu informieren. Das Lösen von Übungsaufgaben kann dabei eine nützliche Vorbereitung sein. Allgemeinwissen wird bei jedem Berufstest abgefragt. Obwohl die Spannweite an Themengebieten sehr groß ist, können Bewerber, die außerhalb ihres Fachgebiets ein gewisses Grundlagenwissen mitbringen, punkten. Mathematische und naturwissenschaftliche Kenntnisse werden hauptsächlich in Berufsfeldern wie Ingenieurwesen und Technik, in der Finanz- und Versicherungswirtschaft sowie in den Bereichen Logistik, Verkehr und Transport getestet. Mathematik kommt im Einstellungstest häufig in Form von Kopfrechnen, Dreisatz, Zinsaufgaben oder dem Vervollständigen von Zahlenreihen vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.