Berufe im Online-Marketing – eine Vielzahl unterschiedlicher Möglichkeiten

Das Internet bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Möglichkeiten, um sich zu ganz bestimmten Themen zu informieren. Dementsprechend nutzen die meisten Menschen das World Wide Web, um Einkäufe zu tätigen oder Informationen zu neuen Produkten und Dienstleistungen einzuholen. Die Konkurrenz unter den Unternehmen, die im Internet einen möglichst guten Eindruck hinterlassen und Neukunden für sich gewinnen möchten, ist riesig. Zu den erfolgreichen Firmen, die eine große und positive Reichweite haben, gehören in erster Linie diejenigen, die viel Energie und Geld ins Online-Marketing stecken. Hier sind Mitarbeiter gefragt, die besonders kreativ sind und ein gutes technisches Grundverständnis mitbringen. Im Folgenden stellen wir drei Berufe im Online-Marketing mit vielversprechender Perspektive vor.

Social-Media-Manager

Obwohl Facebook als die erste große Social-Media-Plattform angesehen wird, wurde der Siegeszug der sozialen Medien erst mit dem Aufkommen weiterer Giganten wie Twitter, Instagram und Co. eingeläutet. Parallel dazu ist auch ihre Bedeutung im Online-Marketing stark gewachsen. Heutzutage nutzen viele Unternehmen soziale Medien, um mit ihrer Zielgruppe zu kommunizieren. Dabei kann es sich sowohl um Beschwerden als auch um sachliche Fragen handeln, mit denen ein Social-Media-Manager umzugehen weiß. Bei einem Manager von sozialen Medien handelt es sich um einen Experten in den Bereichen Kundenservice und proaktive Interaktion. Außerdem ist er dafür zuständig, um das Zielpublikum über aktuelle News zu den Produkten des jeweiligen Unternehmens auf dem Laufenden zu halten und interessante Themen in sozialen Netzwerken zu posten.

SEO-/SEA-Manager

Unternehmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen im World Wide Web vertreiben, benötigen einen Online-Shop. Damit potenzielle Kunden den Internetauftritt schnell und einfach finden können, muss er suchmaschinenfreundlich gestaltet sein. Die einzelnen Regeln, um beispielsweise bei Google einen optimalen Platz in den Suchergebnisseiten einzunehmen, sind äußerst kompliziert und umfangreich. Bei SEO (Suchmaschinenoptimierung) wird textueller Content optimiert, während es sich bei SEA um Suchmaschinenmarketing handelt. Viele Unternehmen beauftragen dafür spezielle AdWords Agenturen, bei denen SEO-/SEA-Manager beschäftigt sind. Damit Ihre Webpräsenz von Neukunden möglichst schnell gefunden werden kann, benötigt es erfahrene Experten, die sich mit den Algorithmen und Besonderheiten von Google und Co. ganz genau auskennen und wissen, wie man optimale Ergebnisse erzielt. Ein SEO-/SEA-Manager ist ein solcher Experte. Er kennt sich nicht nur mit der SEO-Optimierung von Websites aus, sondern besitzt die erforderlichen Technik- und Programmierkenntnissen, um Webseiteninhalte sowie den Quellcode nach individuellen Anforderungen anzupassen.

Content-Marketing-Manager

Bei einem Content-Marketing-Manager handelt es sich um einen Marketingexperten, der hochwertigen Content für jede Art von Online-Plattformen erstellt, mit denen eine Firma ihr Zielpublikum erreichen kann. Dabei kann es sich zum Beispiel um einen Blog, eine Website oder einen Post bei Facebook handeln. Ein CM-Manager entwickelt Strategien und legt damit fest, welche Maßnahmen in einem vorgesehenen Zeitraum umzusetzen sind. Alle erforderlichen Maßnahmen und Schritte werden in einem sogenannten “Redaktionsplan” festgehalten, die dann später umgesetzt werden. So schreibt beispielsweise ein Autor den Text, der Designer erstellt die passenden Grafiken und der Social-Media-Manager postet einen geeigneten Beitrag in allen relevanten sozialen Medien. Die Aufgaben eines Content-Marketing-Managers sind in erster Linie organisatorischer Natur. Darüber hinaus ist er für die Qualitätssicherung zuständig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.