Informationsabend an der IUCE – Studium nach dem Prinzip der Dualen Ausbildung

International University of Cooperative Education  Freiburg Die International University of Cooperative Education Freiburg (IUCE) lädt für Mittwoch, 29. April 2009, ab 18.00 Uhr zu einem Informationsabend zum Studium an der ersten privaten Dualen Hochschule in Baden-Württemberg ein. Die Veranstaltung findet im Hörsaal 001, Kronenstraße 2-4 statt. Neben allgemeinen Informationen u.a. zum Semesterstart im Oktober, zu Zugangsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren, zu Studienfächern, Studienverlauf und Studiengebühren gibt es eine Schnuppervorlesung.

Infoabend an der IUCE – Studium nach dem Prinzip der Dualen Ausbildung

Freiburg, 22. April 2009 – Die International University of Cooperative Education Freiburg (IUCE) lädt für Mittwoch, 29. April 2009, ab 18.00 Uhr zu einem Informationsabend zum Studium an der ersten privaten Dualen Hochschule in Baden-Württemberg ein. Die Veranstaltung findet im Hörsaal 001, Kronenstraße 2-4 statt. Neben allgemeinen Informationen u.a. zum Semesterstart im Oktober, zu Zugangsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren, zu Studienfächern, Studienverlauf und Studiengebühren gibt es eine Schnuppervorlesung. „Dabei geht es uns vor allem darum, die Nachhaltigkeit unseres Ansatzes zu vermitteln“, betont Hauptgesellschafter Robert Wetterauer. „Mit der Ablösung der Berufsakademien durch Duale Hochschulen wird das Prinzip Duale Ausbildung ‚made in Germany’ auf eine akademische Ebene transferiert. Davon profitieren sowohl Studierende als auch Unternehmen. Sie gehen ein Zukunftsbündnis ein, das für die einen bestmögliche Beschäftigungschancen bedeutet und für die anderen Wettbewerbsfähigkeit durch qualifizierten Nachwuchs.“

„Lernen, was zählt“ – Studium mit Berufspraxis von Anfang an
Studium oder Berufsausbildung? Die IUCE bringt beides auf einen gemeinsamen Nenner, denn Wissenschaft und Wirtschaft gehen hier Hand in Hand: Die Hochschule spannt ein breites Partnernetzwerk mit namhaften Unternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem europäischen Ausland. Wer sich immatrikuliert, sichert sich mit dem Studienplatz auch den Ausbildungsvertrag. Studien- und betriebliche Praxiseinheiten wechseln sich im dreimonatigen Rhythmus ab. An den Start geht zunächst die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Dort können Studierende zwischen den Fachrichtungen Hotelmanagement, Immobilienmanagement und Sportmanagement wählen und nach drei Jahren den international anerkannten Bachelor of International Business Management (B.A.) absolvieren. Mit Blick auf die Internationalisierung des Arbeitsmarktes wird ein Teil der Lehrveranstaltungen in englischer Sprache angeboten. „Lernen, was zählt“ – mit diesem Slogan bringt die IUCE auf den Punkt, was in ihr steckt: ein Konzept mit hohem Praxisbezug. „Wir sind kein Elfenbeinturm, sondern bieten jungen Menschen konkrete Perspektiven auf solidem Fundament“, erklärt Geschäftsführer Ulrich Rüter.

Über die IUCE
Die International University of Cooperative Education Freiburg (www.iu-ce.de) bietet nach dem Muster der Dualen Hochschulen praxisnahe Studiengänge an, bei denen sich Studieneinheiten und Praxiseinsätze in Unternehmen in dreimonatigem Rhythmus abwechseln. In der Startphase ab dem 1. Oktober 2009 kann man an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften den Bachelor of International Business Management in den Fachrichtungen Hotelmanagement, Immobilienwirtschaft und Sportmanagement erwerben. Grundgedanke der IUCE ist es, Studierenden die Möglichkeit zu geben, einen marktorientierten und international anerkannten Hochschulabschluss zu erwerben und sich bestmögliche Beschäftigungschancen auf dem Arbeitsmarkt zu sichern. Die Gründungskommission unter dem Vorsitz des früheren Rektors der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Wolfgang Jäger begleitet die IUCE konzeptionell. Untergebracht ist die neue Hochschule im ehemaligen französischen Konsulat, einer Gründerzeitvilla im Herzen von Freiburg.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen
Dr. Petra Zahrt / Antje Schneider, zahrts media group gmbh,
Barbarastr. 3-9 / Block 2, 50735 Köln,
Tel: +49 (0) 221/271 4057 – 0, Fax: +49 (0) 221/271 4057 – 77,
E-Mail: pzahrt (at) zahrts.de / aschneider (at) zahrts.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image