Radio machen – Wegweiser Journalismus

“Radio machen” von Sandra Müller

“Wir sollten über unsere Schatten springen, um unbegründete Ängste zu überwinden und Neues zu probieren.” – so wirbt die Redakteurin und Moderatorin Sandra Müller, die sich als erfahrene Journalistin für die Nachwuchsgewinnung von interessierten Praktikanten einsetzt. Ihre Leidenschaft an der Zusammenarbeit mit jungen Menschen setzte sie schließlich in das 2011 erschienene Werk “Radio machen” um. Der Wegweiser für den Journalismus beschreibt dabei auf 140 Seiten die ersten Hürden, die einem Anfänger in der Medienbranche gestellt werden. Gleichzeitig motiviert Sandra Müller ihre Leser und konfrontiert sie mit einer verantwortungsvollen Aufgabe.

In ihrem Werk setzt sich Sandra Müller das Ziel, Anfängern ein möglichst objektives Bild von der Medienwelt zu vermitteln. Zusätzlich bietet sie den Einsteigern zahlreiche Tipps mit praktischen Übungen. Hierbei möchte sich die Autorin in ihrem Buch “Radio machen” von vergleichbaren Werken abheben. Entsprechend bemüht sie sich um einen möglichst einfachen sowie verständlichen Schreibstil und reduziert den Inhalt auf die wichtigsten Aspekte. Auf diese Weise soll der Leser mit der Menge an Informationen nicht überfordert werden und gleichzeitig einen Überblick über das grundlegende Konzept der Medienwelt erhalten. Mit Fallbeispielen aus dem Medienalltag und mit dem Einbezug von bekannten Reportern gelingt es Sandra Müller schließlich, den Leser in die Situation eines Journalisten zu versetzen.

Gleichzeitig bringt Sandra Müller in ihrer Veröffentlichung auch eine Unsicherheit in Bezug auf neue crossmediale Ausbildungswege zum Ausdruck. Die Verknüpfung von verschiedenen Kommunikationsmedien wird nämlich der Autorin zufolge in den kommenden Jahren eine wesentlich komplexere Aufgabe werden, als es bisher der Fall ist. Die Schwierigkeit besteht nämlich darin, den Journalismus über die Jahrzehnte hinweg ständig an die technischen Entwicklungen anzupassen. Beispielsweise müssen globale Ereignisse innerhalb von Minuten zusammengefasst und im Internet publiziert werden. Dabei setzt Sandra Müller ihr Vertrauen hauptsächlich in die neue Generation, da altgediente Journalisten mit dem Umgang von digitalen Medien überfordert seien. Ferner rechnet die Autorin damit, dass die bisherigen Printmedien, wie Zeitungen, Plakate und Flugblätter, in den nächsten Jahrzehnten zunehmend in den Hintergrund gelangen. Folglich konfrontiert Sandra Müller den Leser mit der hohen Verantwortung eines Journalisten im Rundfunk. Denn neben der schnellen Nachrichtenübermittlung wird auch ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Genauigkeit an Priorität gewinnen.
Wegweiser Journalismus – Radio machen
Broschiert: 140 Seiten
Verlag: Uvk; Auflage: 1. Auflage (17. August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3867643075
ISBN-13: 978-3867643078
Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12 x 1 cm

Ein Jahr in einer neuen Welt: Malen kann den Krebs besiegen

Monika Kasüschke:
Ein Jahr in einer neuen Welt: Malen kann den Krebs besiegen

Wer nach der Krebsdiagnose den körperlichen Kampf gewonnen hat und damit Operation, Bestrahlung und Chemotherapie überstanden hat, muss wohl als nächstes mit den seelischen Folgen seiner Erkrankung zurechtkommen. Betroffene müssen sich damit beschäftigen, dass bösartige Zellen in ihrem Körper gewachsen sind und niemand ihnen versprechen kann, dass der Krebs endgültig verschwunden ist und nicht wiederkommt. Dieser Teil der Behandlung ist oft sehr schwierig und langwierig. Verschiedene Therapieformen können dabei hilfreich sein.

Monika Kasüschke nutzte während ihrer Erkrankung das ambulante Angebot des Krankenhauses und besuchte eine Maltherapie. Zuletzt hatte sie in der Schulzeit gemalt und konnte sich erst nicht vorstellen, dass das Malen ihr bei der Bewältigung der Krankheit helfen würde. Je mehr sie sich darauf einließ, desto stärker konnte sie beobachten wie Teile ihres Seelenzustandes aufs Papier gebannt wurden. In ihrem Buch hat sie die Ergebnisse ihrer Maltherapie zusammengestellt und dabei wird jedes Bild von einigen Zeilen begleitet, die ebenso wie das Bild ihren jeweiligen Gefühlszustand beschreiben. Das Buch enthält düstere und wütende Bilder, aber auch ebenso Bilder die von neuem Leben, Glück und Freude sprechen. Studiert man die Bilder genau entdeckt man eine Entwicklung, sie werden ruhiger, friedlicher, zwischendurch sind aber immer wieder auch Rückschläge zu erkennen. Die Bilder und Texte geben einen Eindruck davon, wie sich ein Mensch während einer Krebserkrankung fühlt, welche Ängste bekämpft werden müssen und wie wieder ein normales Leben möglich wird, das nicht mehr von der Krankheit dominiert ist.

In der Mitte des Buches findet sich ein Gespräch zwischen der Autorin Monika Kasüschke und ihrer Maltherapeutin Eva Herborn, in dem viele Aspekte der Maltherapie betrachtet werden und dem Leser auch das Gefühl, das beim Malen entsteht, verständlich wird.

Natürlich kann Malen allein den Krebs nicht besiegen, aber das Malen kann helfen mit seinem eigenen Seelenzustand zurecht zu kommen. Darüber hinaus können die Bilder auch Angehörigen einen Einblick in die Gefühlswelt des Erkrankten geben. Oft fällt es sehr schwer immer darüber zu sprechen, wie sich jemand fühlt, ein Bild vermag da manchmal mehr zu sagen als viele Worte.
Die Autorin teilt in diesem Buch ihre Erfahrungen während der Krankheit mit anderen Betroffenen oder Angehörigen und möchte zugleich auch ermutigen selbst zum Pinsel zu greifen und dadurch die Erlebnisse während der Krankheit besser zu verarbeiten. Das Buch ist ein mutiger Erfahrungsbericht, der Einblick in die Seele und Gefühle der Autorin gewährt und hoffentlich auch andere Erkrankte dazu anregt sich mit ihrem neuen Lebensgefühl künstlerisch auseinanderzusetzen.

Buchcover Rückseite:
Bilder geben Stimmungen wieder. Monika Kasüschkes Bilder spiegeln eine neue Welt, in die sie unfreiwillig geraten ist. Nach der Diagnose Krebs fand die Berlinerin im Malen eine Möglichkeit, mit der Krankheit fertigzuwerden, ihre körperliche und seelische Krise zu verarbeiten. Seit der Schulzeit hatte sie keinen Pinsel mehr angefasst. Nun entstanden plötzlich schöne und düstere, zuversichtliche und beunruhigende Abbilder ihres Selbst. Monika Kasüschkes Buch umfasst zahlreiche farbige Bilder ebenso wie kurze Kommentare in sachlichem oder poetischem Stil sowie ein erhellendes Interview mit ihrer Mal-Therapeutin. Alles in allem: ein ermutigender Erfahrungsbericht in Bildern.

Ausführliche Rezension auf meiner Seite:

www.einfach-anders-kochen.de/erfahrungen-malen/

Ein Jahr in einer neuen Welt: Malen kann den Krebs besiegen

Ein Jahr in einer neuen Welt: Malen kann den Krebs besiegen
Broschiert: 144 Seiten
Verlag: Frieling & Huffmann Gmbh; Auflage: 1., Aufl. (9. Oktober 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3828027385
ISBN-13: 978-3828027381
Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 14,2 x 1 cm


Keine Angst vor Mobbing! Strategien gegen den Psychoterror am Arbeitsplatz

Leider ist Mobbing zu einem Teil des heutigen Arbeitslebens geworden.
Das sich anfeinden (so die Übersetzung des englischen Wortes “to mob”) an Arbeitsplätzen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Viel Arbeitsenergie wird da sinnlos vergeudet und manches Leben zerstört: Man schätzt, dass jede 5. Selbsttötung auch einen Mobbinghintergrund hat.

In Ihrem Buch “Keine Angst vor Mobbing!: Strategien gegen den Psychoterror am Arbeitsplatz” gibt die Beraterin in Konflikt- und Mobbingsituationen Autorin Anka Kampka konkrete Hinweise, wie Mobbing erkannt und strategisch entschärft werden kann. Hierbei ist zunächst wichtig, Mobbing von normalen Konflikten zu unterscheiden. In Bezug auf den schwedischen Arzt und Mobbingforscher Heinz Leymann lernt der Leser hierzu fünf Kategorien von feindseligen Handlungen kennen. Dies mag auch hilfreich sein, Mobbing überhaupt zu erkennen, denn sowohl bei Betroffenen als auch bei “Zeugen” gibt es hier mitunter eine gewisse Betriebsblindheit.

Mobbing baut sich in mehreren Phasen auf. Auch dieses Wissen ist hilfreich, um zu erkennen, wie ein “normaler” Konflikt eskalieren kann.
Dies ist generell Tenor des Buches: Analysieren von Mustern und Entwickeln von Gegenstrategien ist notwendig, wenn feindselige Handlungen in den Betroffenen extreme Gefühle auslösen, die das Finden einer Gegenstrategie zunächst oft blockieren. Hier bietet die Autorin konkrete Techniken wie Fragebögen, Checklisten und auch praktische Übungen an. Um die resultierenden Gefühle sollte sich der Betroffene natürlich auch kümmern und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Das Mobbing eine Straftat ist, wird mitunter von Opfern und Tätern nicht gesehen. Ergänzt wird das Buch daher durch ein hilfreiches Schlusskapitel zu rechtlichen Aspekten bei Mobbing. Hierfür konnten die Fachanwälte und Spezialisten für Mobbingfragen, Ansgar und Nathalie Brede, als Mitautoren gewonnen werden.

Fazit: Das Buch “Keine Angst vor Mobbing!: Strategien gegen den Psychoterror am Arbeitsplatz” ist ein gut lesbarer und praktisch ausgerichteter Ratgeber, der natürlich für Betroffene, aber auch für Berater, Personalverantwortliche und andere interessierte Leser gut zum Thema Mobbing informiert.

Keine Angst vor Mobbing!: Strategien gegen den Psychoterror am Arbeitsplatz
Broschiert: 160 Seiten
Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 1., Aufl. (August 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3608860126
ISBN-13: 978-3608860122

Mobbing – Psychoterror am Arbeitsplatz und seine Bewältigung

Das Buch Mobbing. Psychoterror am Arbeitsplatz und seine Bewältigung umfasst das in der Gesellschaft ausgesprochen häufig vorkommende und dennoch kritisch zu betrachtende Thema rund um Mobbing im Berufsleben, seine Folgen und die richtigen Wege der Bewältigung. Die Autorin Christa Kolodej sorgt mit zahlreichen Fallbeispielen und seriösen Studien dafür, dass dieser Ratgeber eine ausgesprochen gute Hilfestellung für alle Betroffenen darstellt.

Der Ratgeber Mobbing. Psychoterror am Arbeitsplatz und seine Bewältigung zeichnet sich vor allem durch die Qualität der Verfasserin, sich in eine von Mobbing betroffene Person hineinzuversetzen, aus. Man hat von Anfang an das Gefühl, den gesamten Mobbingverlauf und den anschließenden Verarbeitungsprozess mitzuverfolgen und sich vor allem als in einer irrealen Welt reales Opfer, welches von Mobbing des Öfteren belastet wird, nicht alleine zu fühlen.

Doch geht Kolodej nicht nur auf den gezielten Ablauf des Mobbings ein, sondern hinterfragt auch die Hintergründe, weshalb gezielt Personen gemobbt werden. Häufig fühlen sich die Betroffenen von diversen Aufgaben im Arbeitsalltag, die in ihren Augen unnötig oder unterfordernd sind, belästigt, beklagen sich über sexuelle Übergriffe und müssen darüber hinaus auch noch mit Drohungen umgehen. Die verschiedenen Erscheinungsformen des Mobbings werden verständlich aufgezeigt und auch die Beweggründe vermeintlicher Mobber erfasst. Dadurch erhält man ein ausgesprochen authentisches Bild und kann besser als Nichtbetroffener nachvollziehen, wie sich Mobbing-Opfer fühlen müssen.

Die Fallbeispiele informieren ausführlich darüber, wie Mobbing im täglichen Leben entsteht, wo große Gefahrenpunkte beim Charakter vorzufinden sind, welche die entsprechende Person zu einem Mobbingopfer werden lässt, und ziehen darüber hinaus Experten in diesem Psychologiebereich heran, die Tipps und Ratschläge für potentielle oder bereits leidende Mobbing-Opfer geben. Denn der richtige Auftritt, vor allem das Selbstbewusstsein, kann alleine bereits ausreichen, potentielle Mobber in die Schranken zu verweisen. Darauf und auf die Möglichkeiten, sich von möglichen Mobbingvorgängen nicht zu gestresst und verletzt zu fühlen, gehen die Berater und Experten intensiv ein.

Mobbing. Psychoterror am Arbeitsplatz und seine Bewältigung.
Mit zahlreichen Fallbeispielen: Psychoterror am Arbeitsplatz und seine Bewältigung. Mit zahlreichen Fallbeichspielen für Betroffene, Führungskräfte und BeraterInnen
Autor: Christa Kolodej
Taschenbuch: 272 Seiten
Verlag: Facultas; Auflage: 2., aktualis., verb. und überarb. A. (1. Januar 2005)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3851148827
ISBN-13: 978-3851148824

Berufsstart für Hauptschüler. 51 Ausbildungsberufe, die Hauptschülern wirklich offen stehen

Berufsstart für Hauptschüler. 51 Ausbildungsberufe, die Hauptschülern wirklich offen stehenBerufsstart für Hauptschüler.
51 Ausbildungsberufe, die Hauptschülern wirklich offen stehen

Manfred Bergmann, Reinhard Selka (Hrsg.): Berufsstart für Hauptschüler.
51 Ausbildungsberufe, die Hauptschülern wirklich offen stehen, 2006 W.Bertelsmann Verlag.

Einen geeigneten Ausbildungsplatz finden ist nicht leicht. Immer weniger Betriebe sind bereit auszubilden und stellen immer höhere Anforderungen an ihre Lehrlinge. Egal welchen Abschluss ein Schüler in der Tasche hat, ein Ausbildungsplatz ist ihm nicht sicher. Besonders schwer haben es aber Schüler mit einem Hauptschulabschluss, da viele Betriebe mindestens einen Realschulabschluss fordern. Oft gehen Jugendliche mit dem Gefühl aus der Schule, dass sie mit ihrem Hauptschulabschluss sowieso keine reellen Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Das ist nicht so.

Manfred Bergmann und Reinhard Selka stellen in ihrem Buch Berufsstart für Hauptschüler 51 Berufe vor, die Hauptschülern wirklich offen stehen. Zu jedem Beruf wird der Anteil an Hauptschülern unter den Lehrlingen angegeben, der Prozentsatz von Frauen und Männern in dieser Berufsbranche und die Ausbildungsvergütung in den einzelnen Lehrjahren. Dann folgt eine ausführliche Beschreibung der auszuübenden Tätigkeiten in diesem Beruf und der Voraussetzungen, die ein Lehrling mitbringen sollte. Welche besonderen Fähigkeiten von dem Azubi erwartet werden ist auch ein wichtiges Kriterium dafür, ob man diesen Beruf wirklich wählen sollte. Auch die Dauer und der Verlauf der Ausbildung wird angegeben, ebenso wie die Zukunftsperspektiven in diesem Beruf. Dabei werden vor allem Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten dargestellt, ebenso wie die Möglichkeit sich in dem Beruf zum Meister weiterbilden zu lassen. Abschließend werden noch wertvolle Tips zur Ausbildungsplatzsuche gegeben.

Das Spektrum der vorgestellten Berufe ist breitgefächert. Es finden sich viele alte Traditionsberufe wie Bäcker, Dachdecker, Friseur, Gärtner, Verkäufer oder Tischler. Aber auch viele unbekannte Berufe, die erst entstanden sind als 2003 viele Ausbildungsverordnungen neu strukturiert wurden. Dadurch sind einige Berufe weggefallen und daraus neue entstanden, die sich auch durch neue Anforderungen auszeichnen, z. B. Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Fachlagerist oder Servicefachkraft für Dialogmarketing. Andere Ausbildungsverordnungen wurden modernisiert. Diese Neustrukturierung dauert an und jedes Jahr werden alte Berufbezeichnungen ungültig und es entstehen neue Berufe.

Zu vielen der vorgestellten Berufe gibt es Erfahrungsberichte von Auszubildenden, die darüber berichten, was sie an dem Beruf besonders fasziniert und mit welchen Herausforderungen sie täglich konfrontiert werden.

Für alle Schüler, die sich noch nicht für einen Beruf entschieden haben, bietet dieses Buch eine Möglichkeit einen Berufswunsch zu finden und sich mit guten Chancen ans Berwerbungschreiben zu machen.

# Broschiert: 128 Seiten
# Verlag: Bertelsmann W.; Auflage: 4., aktualis. A. (März 2006)
# ISBN-10: 3763934642
# ISBN-13: 978-3763934645

Die Auslandsreise – Arbeiten, Studieren und Lernen im Ausland

Susanne Gry Troll: Die Auslandsreise
Arbeiten, Studieren und Lernen im Ausland:
Alles über Arbeitsaufenthalt, Au-pair, Sprachreisen, Praktikum, Studienaufenthalt, Homestay, Erlebnisreisen im Ausland uvm.

Als Au-Pair in Australien arbeiten, Erfahrungen im Kibuzz sammeln, Freiwilligenarbeit in einem Entwicklungsland oder ein Praktikum in Japan, die Möglichkeiten eines Auslandaufenthaltes sind vielfältig. Ein Jahr im Ausland leben, studieren oder arbeiten-davon träumen viele. Für alle die sich diesen Traum auch verwirklichen wollen, ist die Auslandsreise von Susanne Gry Troll ein unverzichtbarer Ratgeber.

Die Auslandsreise erscheint jährlich in aktualisierter Auflage und bündelt alle wichtigen Informationen zu einem Auslandsaufenthalt, man findet dort alle wichtigen Organisationen, die Auslandaufenthalte vermitteln. Der Inhalt ist unterteilt in Arbeit im Ausland, Freiwilligen Arbeit, Schule, Studium und Weiterbildung, Sprachreisen und Erlebnisreisen.
Jedes Kapitel beginnt mit einem kurzen Erfahrungsbericht und einer Übersicht über die Aufgabenfelder der jeweiligen Tätigkeit. Dann finden sich die verschiedenen Veranstalter, Vereine und Organisationen, die seriös die jeweilige Tätigkeit vermitteln. Man erhält alle wichtigen Informationen zu der jeweiligen Organisation: Kontaktmöglichkeiten, Altersbegrenzung, spezielle Vorraussetzungen der Teilnehmer, Dauer des Aufenthalts, Abreisezeiten, Anmeldefristen, Kosten und Lohn und in welche Länder vermittelt wird.

Das Buch bietet wertvolle Informationen, für alle die schon genau wissen, was sie im Ausland machen wollen, es hilft die richtige Organisation zu finden und Kosten und Aufwand im Vorfeld richtig einzuschätzen. Aber auch Unentschlossenen wird dieses Buch eine große Hilfe sein. Wer unbedingt ins Ausland möchte, aber noch keine genauen Vorstellungen von der Art seines Aufenthalts hat, kann sich hier über die verschiedenen Möglichkeiten informieren und so die optimale Art des Auslandsaufenthalts für sich finden.

Susanne Gry Troll schafft es mehr als nur eine bloße Auflistung von Organisationen zu liefern, obwohl das natürlich der primäre Zweck des Buches ist. Gleichzeitig schafft sie es durch die Erfahrungsberichte und Beschreibung die Lust auf eine Auslandsreise zu wecken.
Durch die Vielfalt der vorgestellten Tätigkeitsfelder kann jeder Leser das richtige für sich finden und darüber hinaus auch noch eine vertrauenswürdige Organisation finden, damit aus dem Auslandstraum kein Albtraum wird. Also nichts wie los Die Auslandsreise 200x besorgen und den Traum von einem Aufenthalt im Ausland verwirklichen und damit wichtige Erfahrungen und Qualifikationen für das ganze Leben erwerben.

Die Auslandsreise 2008 Susanne Gry Troll

Die Auslandsreise 2009
# Broschiert: 336 Seiten
# Verlag: Troll; Auflage: 1., Aufl. (März 2009)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3937094067
# ISBN-13: 978-3937094069

Die Auslandsreise 2008
# Broschiert: 336 Seiten
# Verlag: ST- Verlag; Auflage: 6., erweiterte Auflage. (2008)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3937094059
# ISBN-13: 978-3937094052

Die Auslandsreise 2009 Susanne Gry TrollDie Autorin selber zu Ihrem Buch:

„die auslandsreise“ begeistert Experten
Einzigartiges Nachschlagewerk für Studien- und Arbeitsaufenthalte im Ausland

Einfach aufbrechen und losgehen. Mit den Kängurus frühstücken, das hektische Leben einer New Yorker Marketingabteilung erleben, Pfirsiche in Frankreich pflücken, Freunde im Kibbuz finden oder nach Schätzen vergangener Epochen graben. Viele Menschen haben diesen Traum und wissen nicht, wie sie ihn verwirklichen können. Was es für Möglichkeiten gibt, Grenzen zu überschreiten und den Horizont zu erweitern sowie das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, zeigt „die auslandsreise“. Das einzigartige Nachschlagewerk erscheint im Februar 2009 zum 7. Mal. Sie zeigt Wege aus dem täglichen Einerlei und bietet umfassende Informationen über Studien- oder Arbeitsaufenthalte im Ausland. Verfasserin und Herausgeberin Susanne Troll fordert damit zum kulturellen Austausch und zum Erlernen fremder Sprachen auf.

Die gebürtige Dänin hat “die auslandsreise” für alle konzipiert, die während der Schulzeit, in der Überbrückungszeit zwischen Abitur und Studium, während oder nach dem Studium im Ausland arbeiten oder sich weiterbilden wollen oder das Warten auf die Lehrstelle bzw. Arbeitplatz verkürzen wollen. Aber auch für alle Jugendlichen und Junggebliebenen, die Inspiration für eine Auszeit im Ausland suchen. Das Buch beantwortet die wichtigsten Fragen zur Wahl der richtigen Auslandsreise und gliedert sich in verschiedene Kategorien von „Arbeitsaufenthalt“ bis „Sprachreisen“. Es enthält über 500 Adressen von Organisationen, zum Teil auch gemeinnütziger Art, die Auslandsaufenthalte in den unterschiedlichen Bereichen organisieren und anbieten. Das Angebot reicht von Schul- und Studienaufenthalten, Sprachkursen, Praktika, Kibbuzaufenthalten bis hin zu Teilnahmen an archäologischen Ausgrabungen. Immer nach dem gleichen Schema werden Ansprechpartner, Termine und Kosten genannt, so dass ein guter Überblick entsteht. Die Interessenten können vergleichen und den Aufenthaltsort nach ihren persönlichen Kriterien auswählen oder finden Adressen, unter denen sie weitere Informationen erhalten.

„Im Zeitalter der Globalisierung und Internationalisierung gibt es neben Abenteuerlust und Neugier viele Gründe, eine Auslandsreise zu machen. Sie soll Spaß bringen und trotzdem wertvolle Erfahrungen liefern, die einem beruflich und privat zugute kommen“ kommentiert Susanne Troll ihr Projekt. „Ich möchte mit meinem Buch „die auslandsreise“ zum selbstorganisierten Lernen anregen, Möglichkeiten aufzeigen, den Horizont zu erweitern, um den Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft besser gewachsen zu sein.“

Susanne Troll weiß, wovon sie spricht, denn in Dänemark ist es üblich, während der Schulzeit und zwischen den Semestern Auslandsaufenthalte durchzuführen, um sich weiterzubilden und Sprachen zu lernen. Nach dem Abitur absolvierte die Herausgeberin des Buches „die auslandsreise“ einen Kibbuzaufenthalt in Israel. Es folgte die Ausbildung zur Diplom-Kauffrau. Während des Betriebswirtschaftsstudiums an der Universität Odense machte sie Homestay in Deutschland, einen Sommerjob in der Schweiz und war als Volontärin in der königlich dänischen Botschaft in Berlin beschäftigt. Außerdem war sie Interviewerin von zukünftigen USA-Au-Pairs. Seit März 2008 lebt sie vor den Toren Frankfurts.

„die auslandsreise“ erscheint seit 2003 jährlich mit aktualisierten Terminen, Angeboten und Kosten. Somit sind Informationen, Adressen und Preise immer auf dem neuesten Stand. Das Buch ist für 17,90 € im Buchhandel erhältlich oder kann direkt beim Verlag bestellt werden.
(Troll, Susanne Gry: die auslandsreise 2009, ISBN 978-3-937094-06-9).

Internet: www.dieauslandsreise.de

Traumberufe mit Fremdsprachen – Anforderungen für den Berufseinstieg

Traumberufe mit Fremdsprachen: Anforderungen für den BerufseinstiegDer 240-Seiten umfassende Broschurband “Traumberufe mit Fremdsprachen: Anforderungen für den Berufseinstieg” bietet einen umfassenden Überblick über die Berufsfelder an, die Bewerbern offen stehen, die ihre Fremdsprachenkenntnisse und ihre Freude an der Nutzung mehrerer Sprachen im Berufsleben anwenden möchten. Bevor die Autorin die Berufe vorstellt, die Menschen mit guten Fremdsprachenkenntnissen offen stehen, zeichnet sie ein spannendes Bild über die Bedeutung der wichtigsten Sprachen und den Wandel in der Bedeutung von Sprachräumen, der sich als Folge der weltwirtschaftlichen Entwicklungen vollzogen hat.

Ihre Abhandlung über die Sprachbegabung von Menschen und die Entwicklung des Sprachzentrums ist auch für Eltern interessant, die die sprachliche Entwicklung ihrer Kinder fördern und ihnen damit individuelle Perspektiven eröffnen möchten. Es werden alternative Möglichkeiten des Fremdsprachenerwerbs für Schüler, Studenten und Erwachsene dargestellt. Die Bedeutung eines Aufenthaltes in einem Land der Zielsprache und die zahlreichen Möglichkeiten, ein Auslandsstudium zu realisieren, werden den Lesern in einem eigenen Kapitel schmackhaft gemacht. Der ausführlichen Präsentation der klassischen Fremdsprachenberufe werden weitere Berufsfelder gegenübergestellt, in denen sich Sprachmittler in Kombination mit fundierten Fachkenntnissen eine komfortable Nische erobern können.

Die Berufsfelder sind in vier Blöcke mit vergleichbaren Fachgebieten zusammengefasst, denen jeweils ein ganzes Kapitel mit aufschlussreichen Informationen gewidmet ist. In Wirtschaftsunternehmen und in Positionen in der Verwaltung, der Justiz und Übersetzungsbüros können angewandte Sprachkenntnisse entscheidende Vorteile garantieren. Der gesamte Medien- und Kommunikationsbereich sowie die Aufgaben in der Kultur kommen ohne qualifizierte Sprachmittler nicht aus. Wer Interesse an IT- oder anderen Technikberufen hat, kann in einem weiteren Buchkapitel nachlesen, wie ihm seine Fremdsprachenkenntnisse die entscheidenden Vorteile verschaffen. Auch auf die großen Chancen, die Sprachbegabte bei einer Karriere in Ministerien und internationalen Organisationen haben, geht das Buch fundiert ein. Sprachbegabte, die sich in einer Ausbildungs- und Berufsfindungsphase befinden oder einen Karrierewechsel planen, finden in diesem Band ausführliche und aktuelle praktische Hinweise, wie und wo sie ihre Pläne realisieren können.

Folgendes schreibt die Autorin zu Ihrem Buch.

Worum geht’s in dem Buch?
Immer mehr Berufseinsteiger suchen interessante Jobs, in denen sie sich intensiv mit Fremdsprachen beschäftigen können. Zudem wird Sprachkompetenz in der globalisierten Welt immer wichtiger und so steigt auch der Bedarf an Sprachprofis. Sie werden zum Beispiel bei Fachübersetzungen, Dolmetschen oder Behördengängen eingesetzt.

Absolventen sprachspezifischer Studiengänge wissen häufig nicht, in welchen Bereichen des Arbeitslebens sie ihre Fremdsprachenkenntnisse anwenden können. Noch drängender stellt sich die Frage für Schulabgänger, die nur eine vage Vorstellung haben, dass sie “sprachbegabt” sind oder die “etwas mit Sprachen machen möchten”. Sie müssen nun konkret entscheiden, welche Ausbildung oder welches Studium sie wählen werden, um ihrem Traumjob näher zu kommen.

Nicht nur aufgrund der aktuellen Wirtschaftskrise kommen ihnen zusätzlich Zweifel: Darf ich in Zeiten wie diesen überhaupt nach meinem Traumberuf suchen oder muss ich froh sein, irgendeinen Job zu finden? Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt “Traumberufe mit Fremdsprachen”.

Das erwartet den Leser:

  • Darstellung der offenen und versteckten Anforderungen der einzelnen Sprachberufe (z.B. Fachübersetzer, Dolmetscher, Technischer Red.)
  • Informationen zu notwendigen Qualifikationen und wie Sie diese erwerben
  • Hilfreicher Leitfaden zur individuellen Berufsfindung
  • Zahlreiche Insider-Tipps wie Sie erfolgreich Jobs und Kunden akquirieren

Berichte, Reportagen und Interviews geben lebendige und praxisnahe Einblicke in die verschiedensten Berufsbilder.

Traumberufe mit Fremdsprachen: Anforderungen für den Berufseinstieg
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Redline Verlag (August 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3636015818
ISBN-13: 978-3636015815

Neue Gedanken zur multikulturellen Gesellschaft

Neue Gedanken zur multikulturellen Gesellschaft

Eine in der modernen Gesellschaft weit verbreitete Ansicht ist es, dass das globale Dorf, in dem wir (zumindest in den großen Städten) alle mehr oder weniger leben, nur auf der Grundlage einer multikulturellen Gesellschaft existieren kann.

Doch ist diese “Multi-Kulti”- Utopie überhaupt umsetzbar und sinnvoll? Ist diese Vorstellung nicht bloß ein naiver Wunsch nach Harmonie, eine Illusion? Sind die unterschiedlichen Kulturen sich im Zeitalter der Globalisierung wirklich schon dermaßen nahe gekommen, dass man sich gegenseitig tatsächlich versteht, den anderen in seinem Denken und Handeln ein-, wertschätzen und nachvollziehen kann?
Ist es nicht vielmehr so, dass in dieser Utopie des weltweiten Miteinanders mit der Zeit alle Eigenheiten von Kulturen, die den anderen fremd und seltsam erscheinen mögen, an den Rand gedrängt oder gar ausgelöscht werden ?

Diese Gedanken hinterfragt der Münchener Kommunikationswissenschaftler Frank Böckelmann in seinem aktuellen Buch ” Die Gelben, die Schwarzen, die Weißen”, erschienen in der Anderen Bibliothek des Eichborn Verlages.

Die Gelben, die Schwarzen, die Weißen. Die Andere Bibliothek - Erfolgsausgabe (Gebundene Ausgabe)

Die Gelben, die Schwarzen, die Weißen (Gebundene Ausgabe)

Ihn irritiert, dass in Medienberichten über Ausländer, die in unserem Land leben, zumeist das “Anderssein” dieser Menschen übergangen, ja geradezu nivelliert werde, obwohl doch gerade dies einen entscheidenden Aspekt in diesem Zusammenhang darstellen sollte.
Dies beginnt bei einem anderen Äußeren und damit oft zusammenhängend einem anderen Schönheitsideal und führt über andere Werte oder Ziele und eine oft gänzlich andere Vorstellung vom Weg dorthin.
Hautfarbe und Gesichtsform, Gangart und Gestik, Blickverhalten und Mienenspiel sind seit jeher feste Bestandteile des kulturellen Erbes der Kontinente. Sie sind nicht belanglos, nur weil die genetischen Unterschiede gering sind.
Wer dies übersieht, es womöglich auch übersehen will oder gar vehement darüber hinweggeht, trägt damit nicht etwa zu einer harmonischen Gemeinschaft bei, sondern handelt unbewusst konträr.

In einem geschäftigen Pro und Contra zur ‘multikulturellen Gesellschaft’ scheint es mittlerweile für wechselseitige Anziehung und Abstoßung kaum mehr Worte zu geben. Der Leitsatz lautet ‘Gegen Ausgrenzung’, doch realistisch betrachtet ist Fremdheit heute anrüchiger als sie es jemals zuvor war, denn wir streben einen spannungslosen Zustand an. Bereits auf der simplen Wahrnehmung äußerer Unterschiede lastet ein Generalverdacht. So ärgert sich der Autor über den geistigen “Zustand unbestimmter, blinder Weltoffenheit, die gegen alles immunisierte, was an Besuchern reizen oder aufreizen könnte”
Westliche Medien, Werbung und Erziehung arbeiten daran, die Fremdheit auf Erden abzuschaffen. Doch das wird ihnen – so Böckelmann – nicht gelingen.

Um einen anderen Blickwinkel zu diesem Thema zu erlangen, setzte sich der Kommunikationswissenschaftler Böckelmann mit Menschen aus Japan, Westafrika oder China zusammen, die in unserem Land leben und befragte diese danach, wie sie ihrerseits Europäer wahrnehmen.
In der Auswertung dieser Interviews stösst der Autor immer wieder auf verblüffende Fehleinschätzungen und eine oftmals komplett falsche Wahrnehmung auf beiden Seiten.

In einem weiteren Teil seines Buches widmet sich der Autor der Historie der Begegnungen dieser Kulturen und leuchtet diese genauestens aus.
In langen und sehr aufschlußreichen Kapiteln schildert er die Sichtweise der Europäer auf die Japaner, sowie die der Japaner auf die Europäer, von der ersten Begegnung an, über die Jahrhunderte hinweg, bis er in der heutigen Zeit landet.
Die gleiche Untersuchung führt er am Beispiel der Chinesen und der Afrikaner durch, um am Ende deutlich machen zu können, welche prägenden Einflüsse diese Entwicklung für den aktuellen Umgang miteinander und das Verständnis voneinander hat.
So kommt er zu dem Schluß, daß sich ein kontinuierliches Nicht-Verstehen wie ein roter Faden durch die gemeinsame Geschichte Europas mit diesen Kulturen zieht, vor allem aber deckt er auch ein kontinuierliches Nicht-Verstehen-Können auf, welches auch oder gerade in einem aufgeklärten Zeitalter, in dem die Welt doch durch vielerlei Medien, durch zahlreichen Reiseverkehr, wie auch weltweiten Handel immer mehr zusammenzurücken scheint, weiter existiert.

Dem Leser des Buches “Die Gelben, die Schwarzen, die Weißen” wird es allmählich bewusst, dass man eine derartig verkrustete Geschichte, die bereits solchermaßen lange anhält, nicht weiterhin als bloßes “Mißverständnis zwischen den Kulturen” betrachten kann, sondern vielmehr erkennen muss, dass die kulturellen Unterschiede durchaus existent und markant sind.
Diese geflissentlich übersehen zu wollen, oder gar den Versuch zu unternehmen, sie auszulöschen, heißt nichts anderes, als an den Tatsachen vorbei zu handeln.
Der Autor sucht hier den Vergleich zu einer komplizierten Liebesbeziehung, die auch nur dann funktionieren kann, wenn jeder von beiden Partnern bereit ist, sich zu bemühen, die Grundwerte und Eigenheiten des anderen zu verstehen und diese anzunehmen.

Frank Böckelmann, der 1941 in Dresden zur Welt kam und in Stuttgart zur Schule ging, lebt und arbeitet seit 1960 in München.
Er studierte Kommunikationswissenschaft und Philosophie, assistierte dem Philosophen Arnold Metzger, gründete Literaturzeitschriften und betätigte sich in der Subversiven Aktion und im SDS.
In den Siebzigerjahren kehrte er der Linken den Rücken zu, schrieb für die Magazine twen und stern Reportagen, sowie Bücher über Alltag, Geschlechtsrollen und Massenkommunikation.
Schließlich zog er sich von der Hochschullaufbahn zurück und ging in die freie Medienforschung. Er absolvierte Studien für öffentliche Auftraggeber, unternahm ausgedehnte Wanderungen in Mitteleuropa und führt vielseitige publizistische Tätigkeiten aus. Er ist Mitherausgeber von “Tumult”, einer Zeitschrift für Verkehrswissenschaft.
Auf diesem vielschichtigen Hintergrund basiert der Blickwinkel des Autors, welcher für den Leser Frisches und Überraschendes parat hält. Er kann mit dieser Herangehensweise auf jeden Fall neue Erkenntnisse und Zugänge zum Thema liefern, die sich abseits von ausgetretenen Diskussionspfaden befinden.
Auch kann man positiv vermerken, dass es ihm gelingt, seine Erkenntnisse und sein Anliegen gut aufgegliedert, lesbar und absolut unterhaltsam an den Leser zu bringen.

The Dark Side Of Poker – Betrug Methode und Erkennung

Fairness beim Pokerspiel – Realität oder Irrtum?
The Dark Side Of Poker: Betrug, Methode und Erkennung von Michael Dworschak

Die dunkle Seite des Poker - Betrug Methode und Erkennung

The Dark Side Of Poker: Betrug, Methode und Erkennung
# ISBN-10: 3940163112
# ISBN-13: 978-3940163110

Das Buch vermittelt auf mitreißende Art und Weise, mit welch unglaublicher Geschwindigkeit sich trickreiche Kartentricks durchführen lassen, ohne dass ein anderer Mitspieler etwas davon mitbekommt. Das Buch grenzt sich von anderen derartigen Büchern dadurch ab, dass der Fokus nicht auf der Berechnung von Gewinnwahrscheinlichkeiten liegt und dem Leser unzählige Statistiken darstellt, sondern es soll den Leser auf kurzweilige und amüsante Art und Weise vermitteln, mit welchen fiesen Tricks Pokerspieler ihre Mitstreiter beim Poker ausstechen.

Das Buch soll allerdings nicht dazu dienen, eine Schar von Falschspielern auszubilden, vielmehr geht es darum, aufzuzeigen, mit welchen Tricks man bei professionellen Pokerspielern rechnen kann und muss und dass man erkennt, dass Fairness nicht immer im Spiel mit dabei ist.

Unteranderem geht es aber auch darum, die durchaus faszinierende und schillernde Welt des Pokerspiels darzustellen und die Leser in dessen Bann zu ziehen. Auch die Spieleinsätze, die beim Pokern in den Hinterzimmern, in den Casinos und überall sonst, wo ein Tisch, ein paar Stühle und ein Stapel Karten Platz haben, vorzufinden sind, sind von unterschiedlicher und oft weitreichender Natur. So ist z.B. das Spiel um die Ehre ein möglicherweise größerer Einsatz als das Spiel um ein paar Scheine.

Nachdem man das Buch zu Ende gelesen hat, kann es durchaus spannend sein, in seiner üblichen Pokerrunde den einen oder anderen Kartentrick auszuprobieren, um zu sehen, ob man von seinen Mitspielern entlarvt wird oder nicht. Aber vielleicht erkennt der eine oder andere auch, dass sein jahrelanger Pokerkamerad gar nicht so fair spielt, wie man immer geglaubt hat, sondern einfach nur schon früher damit begonnen hat, den einen oder anderen Trick anzuwenden. Durch das Buch kann somit die nächste Pokerrunde der Leser eine durchaus neue und herausfordernde Note bekommen, die das Spiel noch reizvoller und spannender macht. Wer hätte gedacht, dass es einmal ein Buch geben wird, welches mit den ganzen Betrügereien und unfairen Tricks beim Pokerspiel auf eine solche amüsante Art und Weise aufräumt und noch dazu von jemanden geschrieben wurde, der selbst so viel davon versteht?
Man kann es auch mal mit Full Tilt Poker versuchen.

Für den besten Poker Bonus und viele weitere Poker informationen einfach mal bei dem Online Poker Portal Pokerworld24.org vorbeischauen.

Eine andere herrangehensweise und Betrachtung zum Thema gibt es bei spielsucht-forum.de Die dunkle Seite des Poker – Betrug Methode und Erkennung.

The Dark Side Of Poker: Betrug, Methode und Erkennung
# ISBN-10: 3940163112
# ISBN-13: 978-3940163110

Buchtipps zum Thema Duale Ausbildung

Buchtipps zum Thema Duale Ausbildung

Traumberuf Schauspieler Der Wegweiser zum Erfolg

Kurzbeschreibung
Ratgeber für junge Menschen, die Schauspieler auf der Bühne oder bei Film und Fernsehen werden möchten: Welche Fähigkeiten sollten sie für den Beruf des Schauspielers mitbringen, welche Ausbildungsformen gibt es in Deutschland und wie können sie nach der Ausbildung in der Film-, Fernseh- und Theaterlandschaft erfolgreich arbeiten? Erste Schritte, Schauspielschulen, Aufnahmeprüfung, Ausbildung, Bewerbungen, Arbeitsbereiche, Agenturen, Vorsprechen, Casting, Karriereplanung, Marketing und Finanzen sind die Überschriften, unter denen die Autorin diese zentralen Fragestellungen auf dem Weg in den Beruf behandelt. Dazu hat sie 100 Interviews mit Castern, Agenten, Dramaturgen, Regisseuren u.a. geführt. Ein umfangreicher Anhang mit Adressen und Anforderungen von Schulen, Agenturen etc. macht den Band unentbehrlich für alle angehenden Schauspieler.

PraktikumsKnigge – Leitfaden zum Berufseinstieg

Kurzbeschreibung
„Früher waren Praktika ein Plus, heute sind sie ein Muss“ erklärt das Hochschulteam der Arbeitsagentur im PraktikumsKnigge. Dieser Ratgeber hat auf 192 Seiten alle relevanten Informationen über den neuen Ausbildungsbaustein „Praktikum“ zusammengestellt – untermauert durch Tipps und Interviews mit 29 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gewerkschaft (darunter Manuela Ebbes-Barr Senior Manager Bertelsmann, Professor Christian Scholz Uni Saarland / Herausgeber der Zeitschrift für Personalforschung, Dr. Tobias Nickel Recruiting-Chef BMW, Ulrike Maercks-Franzen Bundesgeschäftsführerin FB 8 ver.di, Dr. Thorsten Jörn Klein Vorstandsmitglied Gruner+Jahr).

Zusätzlich wird in einem 20-seitigem Spezial zum Thema „Medien und PR“ die spezielle Praktikantenwelt der Medienbranche beleuchtet. Stimmung, Arbeitsplatzsituation und Kennzahlen der Branche werden genauso dargestellt, wie die besonderen Anforderungen an Medien- und PR-Praktikum.

Der PraktikumsKnigge ist somit das Handbuch für die „Generation Praktikum“ („Die Zeit“) und der stete Begleiter für Schulabgänger und Studenten. Er bietet Orientierung, erklärt die Hürden beim ersten Arbeiten und beschreibt, wie aus einem Praktikum ein fester Job werden kann. Mit aussagekräftigen Firmenprofilen und einem umfangreichen Index von qualifizierten Stellenanbietern.

Einstellungstests für Auszubildende.

Kurzbeschreibung
Die erste Hürde auf dem Weg zum Ausbildungsplatz ist geschafft, die Einladung zum Eignungstest liegt auf dem Tisch. Hertwig und Weinem machen Bewerber fit für unterschiedlichste Einstellungstests. Mit Übungsfragen und Lösungen aus der Praxis kann man sein Wissen prüfen und Lücken schließen. Stressmanagement und Entspannungsübungen helfen, Prüfungsängste zu überwinden und im entscheidenden Moment die Nase vorn zu haben.

Testtraining für Ausbildungsplatzsucher. Hilfe bei Bewerbung, Tests und Vorstellungsgespräch.

Kurzbeschreibung
Für “Azubis” gilt: ohne Eignungstest kein Ausbildungsplatz. Überall entscheiden fragwürdige Tests und Auswahlgespräche über die Vergabe der wenigen Stellen. Damit Sie diese erfolgreich bestehen können, hier die 20 wichtigsten Tests und alle Fragen, die Personalchefs im Vorstellungsgespräch stellen.

Testtrainer für Ausbildungsplatzsuchende.

Kurzbeschreibung
Wer einen guten Ausbildungsplatz sucht, braucht auch Erfolg beim Einstellungstest. Eine gezielte Vorbereitung auf die verschiedenen Testarten und die Auseinandersetzung mit der Prüfungssituation helfen, den Wunsch-Arbeitgeber mit einer guten Leistung zu überzeugen. Joachim Keil hat auf der Grundlage realer Prüfungsunterlagen alle wichtigen Aufgabentypen mit zahlreichen Übungsmöglichkeiten zusammengestellt. Dieses aktuelle Training macht fit für jeden Test.

after school – Berufswahl

Kurzbeschreibung
Es ist gar nicht so leicht herauszufinden, was man mal werden will. Monika Hoffmann stellt die richtigen Fragen, damit man sich selbst auf die Schliche kommt. Was macht mir Spaß? Was kann ich gut? Nicht die Familie, nicht die Freunde sollen über den Beruf bestimmen – was man werden will, entscheidet man ganz alleine. Das Buch erklärt, wie man die eigenen Berufsziele entdeckt und verschiedene Ausbildungswege kennen lernt. Und wer weiterführende Hilfe sucht, der findet hier viele Tipps und Adressen.