Gute Aussichten für einen Job im Bereich E-Commerce

Den E-Commerce kann man heutzutage auf alle Fälle als Trendbranche bezeichnen, denn der digitale Handel boomt – anders kann man es nicht sagen. Man findet derzeit kaum eine andere Branche, bei der die Chancen so gut für einen Job stehen. Es gibt aber nicht nur den “einen” Job im E-Commerce. Man kann durchaus auf unterschiedliche Weisen im Onlinehandel sein Geld verdienen.

Alle möglichen Jobs im Onlinehandel können sich sehr von den Arbeitsplätzen im Offlinehandel unterscheiden. So gibt es zum Beispiel eher nicht die klassischen Berufe, wie die Filialleitung oder Kassierer und Verkäufer. Auch wird man eher weniger bis gar nicht Hierarchien aus dem Offlinehandel finden. Sehr viele Abläufe werden komplett anders sein. Aber das macht für viele auch den besonderen Reiz aus. Fachkräfte werden im E-Commerce gesucht und selbstverständlich sollte man als Interessent dann über entsprechende Fachkenntnisse verfügen.

Hier ein paar Beispiel-Jobs:

Der E-Commerce-Manager

Ein Job als E-Commerce-Manager ist sehr begehrt. Dafür ist ein BWL-Studium sicherlich von Vorteil. Wenn man im BWL-Studium schon die Fachrichtungen im IT-Bereich gewählt hat, wird das bestimmt sehr gerne von den Unternehmen gesehen. Auch ein Praktikum bei Onlinehändlern macht sich gut im Lebenslauf.

Arbeiten bei einer JTL Agentur

Eine JTL Agentur steht für Fragen rund um die Produkte von JTL-Software zur Verfügung. Es handelt sich dabei um einen Anbieter vielseitiger Software für den Onlinehandel. JTL soll zu den führenden Herstellern von E-Commerce-Lösungen in der “DACH-Region” (Deutschland, Österreich, Schweiz) gehören. In so einer Agentur ist technischer Support für JTL-Produkte gefragt. Die Agenturen bieten meist ihren Kunden alles rund um einen Onlineshop (inklusive Warenwirtschaft, ERP-Systeme, Marktplatzanbindung) an. Deswegen ist hier bei Bewerbern ein sicherer Umgang mit JTL-Produkten gefragt.

Die IT-Fachkräfte

Ein weiterer Job, in dem man Karriere im E-Commerce machen kann, ist die allgemeine IT-Fachkraft. Hier sind besonders Informatiker gefragt. Onlineshop-Betreiber möchten, dass ihr Onlineshop immer problemlos nutzbar ist. Konsumenten sollen ihre Käufe so einfach wie möglich tätigen können und sich nicht umständlich durch viele Menüs klicken müssen. Denn dann wird lieber ein kundenfreundlicher Shop gesucht. Fachkräfte im Bereich der Informatik kümmern sich zum Beispiel um das Einrichten von bedienungsfreundlichen und übersichtlichen Shopsystemen. Aber auch die Produktdatenbanken-Pflege gehört dazu. IT-Fachkräfte sind ebenso für die Sicherheit zuständig. Kundendaten und Transaktionen (Abrechnungsvorgänge) sollten immer sicher sein.

In der Logistik arbeiten

Für den Onlinehandel ist auch die Logistik sehr wichtig. Da der E-Commerce bei den Konsumenten sehr gefragt ist, muss auch die Logistik entsprechend aufgestellt sein. Immer mehr Kunden erwarten, dass ihre gekauften Waren in kurzer Zeit geliefert werden. Wenn Bestellungen eingehen, wird ein logistischer Ablauf notwendig. So müssen zum Beispiel Waren aus einem Lager geholt und diese dann verpackt und adressiert werden. Auch das erfolgt heute überwiegend digital. Sehr viele Arbeiten werden in der Logistik mit modernen Kommunikationstechniken erledigt.

Im Kundensupport arbeiten

Mitarbeiter sind im Kundensupport von großer Bedeutung in Onlineshops, denn es gibt ja im Onlinehandel keinen direkten Kontakt mehr zwischen Verkäufern und den Kunden. Die Kommunikation erfolgt dann über den Kundensupport. In diesem Bereich sollte man möglichst gerne sowie sehr gut mit Menschen kommunizieren können. Dazu ist es von großer Bedeutung, dass man sich als Mitarbeiter in diesem Bereich mit allen Abläufen des betreffenden Onlinehandels auskennt. Schließlich muss man die möglichen Fragen von Kunden beantworten können. Die Fähigkeiten des Kundensupports sind von Bedeutung, wenn es um die Bewertung eines Onlineshops geht. Wenn Konsumenten keine zufriedenstellende Beratung angeboten wurde, wird es eher eine schlechte Bewertung geben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.