staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in Finanzwirtschaft

staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in Finanzwirtschaft

Ein Betriebswirt der Finanzwirtschaft kontrolliert und überprüft die wirtschaftlichen Verhältnisse eines Betriebes und berechnet dessen Bedarf an Kapital. Folglich setzt er sich für die Beschaffung des Kapitals und für dessen Verwendung ein. Er entwickelt Aussage- und schlagkräftige Pläne der Finanzen, um das vorhandene Vermögen bestmöglichst einsetzen zu können. Diese Finanzpläne müssen gegenwärtig und auch auf längere Sicht gesehen optimal auf die Firma ausgelegt sein.
Der Betriebswirt für Finanzen arbeitet die meiste Zeit am PC, um stets die neuesten Gewinn- und Verlustrechnungen und Bilanzen – Monats- bzw. Jahresbilanzen – anfertigen zu können. Somit sind Sie jederzeit auf die sich ständig veränderten Wirtschaftslagen eingestellt und können mögliche Anpassungen des Bedarfs von Kapital sogleich planen und umsetzen.
Je nach Abteilung des Arbeitsplatzes fallen auch Buchführung, Mahnwesen und Steuerwesen an.
Für das Anfertigen von Monats- oder Jahresbilanzen wird ein sehr gutes Mathematikverständnis und hohe Kenntnisse im Bereich der gesamten Mathematik verlangt. Und diese Berechnungen und Bilanzen eindeutig und verständlich erläutern zu können, sollte auch ein sprachliches Ausdrucksvermögen vorhanden sein.
Einfache Strukturen der Finanzen sind für jeden Bereich eines Betriebes von wichtiger Bedeutung. Als Betriebswirt für Finanzen sollte man bereit sein, eine wichtige Verantwortung in einer Firma übernehmen zu müssen.
Ein Lehrgang für den staatl. gepr. Betriebswirt Finanzwirtschaft ist in zwei Phasen unterteilt:
In der ersten Phase eignen sich die Teilnehmer Kenntnisse im Bereich Betriebswirtschaft an, in der zweiten Phase setzen Sie sich mit der Finanzwirtschaft auseinander.
Das relevante Wissen für die Prüfung und etliche Beispiele der Praxis werden durch Übungshefte klar vermittelt. Man bearbeitet Fallbeispiele und schickt die gelösten Aufgaben und Proben wieder an die Fernschule zurück.
Währen der gesamten Dauer des Studiums können die Teilnehmer in einem Online-Studienzentrum mit ihrem persönlichen Betreuer in Kontakt treten und eventuelle Fragen oder Probleme zur Sprache bringen. Wenn alle eingesandten Aufgaben abgearbeitet sind, wird ein Zertifikat über die Lehrgangsteilnahme ausgestellt. Damit kann man sich dann der staatlichen Prüfung unterziehen. Nach erfolgreicher Prüfung erhält man die Auszeichnung „Staatlich geprüfter Betriebswirt Finanzwirtschaft“.

Mit einer Prüfung zum „Staatl. gepr. Betriebswirt Finanzwirtschaft stehen viele berufliche Wege offen. Man kann in allen Wirtschaftszweigen und in der öffentlichen Verwaltung einen guten Arbeitsplatz finden und dort tätig sein. Obendrein hat man auch gute Perspektiven, in Unternehmensberatungen, Anwaltskanzleien oder sogar auch Finanzbehörden eingestellt zu werden. Außerdem könnte man sich jederzeit mit dieser abgelegten Prüfung auch selbständig machen. Ein großes Fachwissen im Bereich der Finanzen ist von großem Vorteil, wenn man eine eigene Unternehmensberatung gründen will.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.