Gründung einer Firma in China oder Hongkong

Die Gründung einer Firma in China oder Hongkong kann für einen Unternehmer eine lohnenswerte Sache sein. Es ist besonders lukrativ in Hongkong, wenn man die Gründung in dem Steuerparadies angeht, hat man von Anfang an viele Vorteile, die sich auf den zu erwartenden Gewinn auswirken. Hongkong fährt insbesondere in Zeiten der Corona-Krise eine sehr lockere Wirtschaftspolitik. Es gibt kaum Einschränkungen im öffentlichen Leben und weder Unternehmer noch deren Kunden haben Nachteile durch einen Lockdown zu erwarten. Was liegt also näher als die Situation zu nutzen und die außergewöhnlich guten Geschäftsbedingungen in Hongkong zu nutzen und dorthin auszuwandern. Da man als Amtssprache dort englisch spricht, ist die Verständigung einfach.

Hongkong als Standbein nutzen um Steuern zu sparen

Wer in Hongkong seinen Firmensitz hat und dort die günstigen Bedingungen nutzen kann, spart ungeheuer viel Geld ein. In einer GmbH wäre beispielsweise nur eine natürliche Person vonnöten um die Gründungsprozedur zu durchlaufen. Alle anderen Mitglieder können anonym bleiben und die Steuervorteile genießen ohne selbst in Hongkong zu wohnen. Das kann man als gute Wertanlage nutzen und sein Geld in Hongkong in eine GmbH angelegt durch die ausgezeichneten Bankverbindungen arbeiten lassen. Es gibt unzählige Fachleute in den Geldinstituten, die sich der individuellen Situation annehmen und bei der Gründung unterstützen. Man kann von Hongkong aus ein sehr angenehmes Leben führen. Gewinne werden nicht versteuert und man bekommt die gesamte Gewinnsumme ausgezahlt.

Firmengründung in Hongkong veranlassen

Eine Firmengründung in Hongkong läuft unbürokratisch ab. Die Eintragung ins Firmenregister der Stadt kann man online veranlassen. Durch die kompetente Beratung in den Finanzinstituten werden viele Gründungen unterstützt. Hongkong eignet sich für die Bildung multinationaler Investments und für die Verwaltung der persönlichen Vermögen, die man bestmöglich arbeiten lassen will. Mit der ausgezeichneten Infrastruktur kann Hongkong überzeugen. Hier treffen sich die Besten aus aller Welt, Finanzadel, Börsengurus und die Reichen und Schönen. Die Wirtschaft fördert Gründungen und kann daher auf ein gesundes Wachstum blicken, das durch die stetige Steigerung immer neue Anleger und Gründer anlockt. Die gesunde Wirtschaft und die gut gestaltete Infrastruktur bieten ein interessantes Umfeld für agile Neuunternehmer. Um mit der Familie in Hongkong zu leben, sind die Voraussetzungen individuell gestaltet. Es gibt internationale Schulen, gute Arbeitsbedingungen für den Nachwuchs und jede ärztliche Versorgung, die man sich wünschen kann. Wer englisch sprechen kann, wird die ansprechende Wohnsituation in Hongkong gerne nutzen. Die florierende Wirtschaft zeigt mit der großen internationalen Besetzung an, wie besonders die Regeln in Hongkong sind.

Innovationen in Hongkong einführen

Wer innovative Ideen hat, kann sie in Hongkong in Erfüllung gehen lassen. Die offene Art miteinander umzugehen und die vielfältigen internationalen Kontakte machen manche Investition erst möglich. Hier kann man die kompetente Unterstützung der Banken bekommen, wenn man neue Produkte oder Dienstleistungen anbieten möchte. Es gibt viel weniger Bürokratie als in Deutschland.

Die Kehrseite der Medaille

Die Schwierigkeit, welche sich gerade aktuell in Hongkong ergibt, ist dass die Meinungsfreiheit dort durch die chinesische Regierung sehr eingeschränkt wird. Viele oppositionelle wurden verhaftet oder können ihre politische Arbeit nicht ausüben. Wenn man damit leben kann, dann ab nach China.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.