Der Traum vom Modeln — Was entscheidet über den Erfolg?

Der Traum vom Modeln — Was entscheidet über den Erfolg?

Vor allem junge Frauen sehnen sich in diesen Tagen danach, eines Tages mit ihrer Leidenschaft des Modelns Geld verdienen zu können. Eine entsprechende Vermarktung der Aussichten in der Welt der Medien trägt dazu bei, dass sich dieser Wunsch auf vielen Seiten noch weiter intensiviert. Doch welche Faktoren sind am Ende für das Gelingen dieses Vorhabens verantwortlich und ist dieses Ziel tatsächlich ein realistisches?
Starke Konkurrenz

An und für sich trägt schon die allgemeine Popularität des Wunsches einen großen Teil zur Konkurrenz bei. Sehr viele junge Frauen setzen sich das Ziel, eines Tages auf den Covern dieser Welt zu landen. Agenturen ist es inzwischen gelungen, dies zu einem wichtigen Vorteil zu machen. Während erste Castings oft großzügig vergeben werden, landen viele Bewerberinnen und Bewerber nur in der Kartei. Es handelt sich somit um Kontakte, die eventuell in Zukunft erneut hervorgerufen werden. Dies sichert den Unternehmen ein Maß an Flexibilität, wie es in der Vergangenheit in der Branche kaum möglich war.

Wer sich für diesen Berufsweg entscheidet, muss sich somit gegen eine enorme Konkurrenz durchsetzen. Die Sendung GNTM im deutschen Fernsehen spielt geradezu mit diesem Gegensatz der Branche. Hier wird der harte Konkurrenzkampf zum eigentlichen Inhalt der Sendung, welche auch nach vielen Jahren noch von Millionen Zuschauern im TV verfolgt wird.

Kontakte der High Society

Ein wichtiges Element für die Karriere im Model-Business bleiben die persönlichen Kontakte. Die jungen Models dieser Tage sind in besonderer Weise mit der High Society verknüpft und können diese Karte zu den eigenen Gunsten ausspielen. Dies wird etwa an Lily Rose Depp deutlich, der es früh gelang, die großen Laufstege für sich zu erobern. Dabei dürfte es mit Sicherheit eine Rolle gespielt haben, dass sie als Tochter des Schauspielers Johnny Depp keine Unbekannte ist.

Auch Lottie Moss gelang es bereits auf diese Weise, ihre Karriere in Schwung zu bringen. Den wichtigen Weg bahnte ihr ihre Schwester Kate Moss, die längst in die Kategorie der Supermodels aufgestiegen ist. Wer es dagegen aus eigener Kraft schaffen möchte, die mediale Aufmerksamkeit der Szene auf sich zu ziehen, der muss mit wirklich außergewöhnlichen Fähigkeiten zu überzeugen wissen. Denn der Blick der Verantwortlichen wurde in den vergangenen Jahren noch etwas kritischer.

Modeln als berufliche Laufbahn?

Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, inwieweit das Modeln tatsächlich als berufliche Laufbahn angesehen werden kann. Einerseits handelt es sich um die Möglichkeit, ungeahnte finanzielle Höhen zu erschließen und damit den Traum zu leben. Doch die Mehrheit der Models hangelt sich in diesen Tagen von Auftrag zu Auftrag. Es besteht somit ein erhebliches Risiko, welches durch den Griff nach dem Wunsch akzeptiert wird.

In jedem Fall sollte die Karriere als Model daher nicht den einzigen beruflichen Ansatz darstellen. Hierzulande gibt es eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten. Wer sich dazu entschließt, auf einen solchen zweigleisigen Ansatz zu vertrauen, verfügt noch immer über eine wirtschaftliche Absicherung. Sollte es dann nicht möglich sein, die gewünschten Erfolge als Model zu feiern, so bietet sich noch immer die Möglichkeit, den anderen Pfad einzuschlagen. Derweil wäre es zu jeder Zeit möglich, sich auf das Modeln zu konzentrieren, sofern sich ansehnliche Erfolge anzubahnen scheinen und greifbar werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image