Cronbank von Wirtschaftskrise betroffen?

Dass die Cronbank von der Wirtschaftskrise betroffen sein kann, diese Frage stellt sich derzeit.

Bis vor kurzem hat die Cronbank noch ein kostenloses Geschäftskonto angeboten. Aber seit dem 01.03.2009 kostet dieses 5 Euro monatlich.

Dreisterweise wurde diese Prieserhöhung einfach durchgeführt ohne den Bestandskunden bescheid zu sagen. Erst mit dem Erhalt des turnusmässigen Kontoauszuges erfahren die Kunden von dieser Gebühreneinführung. Es ist eine unglaubliche Frechheit, dass die Cronbank diese Gebühren ohne Mitteilung einführt. Da ist wohl die Gier der Bänker wieder zu gross oder um bildlich zu werden, die Ratten versuchen auf dem sinkenden Schiff noch an den letzten Speck zu kommen.

Andere Banken teilen ihren Kunden Gebührenerhöhungen oder Gebühreneinführungen rechtzeitig mit oder führen Bestandskunden in den bisherigen Kontomodellen weiter.

Jedem betroffenen oder eventuellen Kunden rate ich sich bei einer anderen Bank ein kostenloses Geschäftskonto zu holen.

Ein Vergleich ist z.B. möglich bei Tarifcheck24.de

Siehe auch Cronbank führt Gebühren für Geschäftskonto ein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.