Weiterbildungen: Nutzen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Bildung ist in der heutigen Zeit ein enorm wichtiges Gut. Dies gilt vor allem im Arbeitsmarkt. Mit Bildung und Wissen steigen die Chancen auf einen Job, die Aufstiegschancen wachsen und eine Arbeitsstelle kann nachhaltig gesichert werden. Doch auch der Arbeitgeber profitiert durchaus von Weiterbildungen. Schlussendlich sind Weiterbildungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gut. Viele Vorteile entstehen hierdurch, von der Finanzierung bis hin zur Bindung.
Doch auch ohne eine Förderung durch den Arbeitgeber sind Weiterbildungen durchaus leistbar. Die Kosten für Seminare, Kurse und andere Ausbildungsarten beginnen bei wenigen Hundert Euro bis hin zu mehreren Tausend Euro. Eine gute Zusammenfassung über verschiedene Weiterbildungen und dessen Förderungsmöglichkeiten können auf vexcash.com eingesehen werden. Dabei ist zu beachten, dass Weiterbildungen innerhalb der Arbeitszeit stattfinden können, sehr oft aber auch als Privatvergnügen zählen.

Die Vorteile für den Arbeitgeber
In der heutigen modernen Zeit zeichnen sich rasche Veränderungen am Arbeitsmarkt ab. Nur noch wenige Personen verharren Ihre gesamte Karriere innerhalb eines Berufs oder gar einer Tätigkeit. Um den Anforderungen des heutigen Arbeitsmarktes gerecht werden zu können, ist ein lebenslanges Lernen fast schon verpflichtend.
Genehmigen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern eine Weiterbildung, so können diese vor allem mehr Leistung und Innovation erwarten. Der Arbeitnehmer bleibt im Bereich Technologie auf dem neusten Stand und lernt diese effizienter einzusetzen. Dies wiederum sorgt für einen reibungsloseren Geschäftsablauf und erhöht zudem die Kundenzufriedenheit. Die Konkurrenzfähigkeit wird gesteigert.
Gleichzeitig findet auch ein Wissenstransfer statt. Denn neue Methoden und erweitertes Wissen werden auch mit Kollegen ausgetauscht.
Einen ebenso sehr wichtigen Faktor stellt die Mitarbeiterbindung dar. Denn nicht umsonst gelten Weiterbildungsmöglichkeiten als Hauptentscheidungsgrund um sich bei einem Unternehmen zu bewerben oder längere Zeit in diesem zu verweilen. Durch die Förderung von Weiterbildungen werden die Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber und auch das Engagement erhöht. Die Fluktuation im Personal kann verringert werden und die Motivation der gesamten Belegschaft wird erhöht.
Eine Weiterbildung stellt also wesentlich mehr als eine reine Kostenstelle innerhalb des Unternehmens dar.

Die Vorteile für den Arbeitnehmer
Für den Arbeitnehmer stehen bei einer Weiterbildung ganz klar die Chancen am Arbeitsmarkt, weitere Treppen auf der Karriere und auch höhere Verdienstmöglichkeiten im Vordergrund.
Durch Zusatzqualifikationen ist eine Abhebung von anderen Bewerbern möglich. Hierdurch bestehen auch fortlaufend gute Chancen am doch recht dicht gedrängten Arbeitsmarkt.
Wird über ausreichend Wissen verfügt, so ist auch eine einfache und schnellere Anpassung an sich ändernde Arbeitssituationen möglich.
Auch der psychologische Effekt darf keines Falls unterschätzt werden. Schließlich erzeugt Wissen auch immer ein gewisses Selbstbewusstsein. Ein erfolgreicher Abschluss stellt ein persönliches Erfolgserlebnis dar und gilt als langanhaltender Motivationsfaktor.
Wer kürzlich erlerntes Wissen auch erfolgreich in die Praxis umsetzen kann, der findet zudem häufig Anerkennung durch Kollegen aber möglicherweise auch durch höhere Führungsebenen.
Natürlich kann eine Weiterbildung auch die eigene finanzielle Lage verbessern. Schließlich bedeutet jede Stufe auf der Karriereleitung meist auch eine Steigerung des eigenen Einkommens.
Kann eine Qualifikationssteigerung innerhalb des Unternehmens nachgewiesen werden, so ist dies ein äußerst gutes Argument für die nächste Gehaltsverhandlung.

Den Arbeitgeber zur Kostenübernahme bewegen
Kann das erlangte Wissen durch eine Weiterbildung im momentanen Job weiterhelfen, so kann der Chef meist von einer Förderung oder sogar kompletten Kostenübernahme überzeugt werden. Dennoch müssen die richtigen Argumente erbracht und ein selbstbewusstes Auftreten an den Tag gelegt werden. Eine gute Rhetorik ist hier ganz klar von Vorteil. Eine Aufzählung der Vorteile für den Arbeitgeber ist hier das Mindeste. In etwa ist eine hohe Qualifikation der Mitarbeiter auch ein gutes Aushängeschild für das Unternehmen. Zudem steigt die eigene Motivation durch eine Fort- oder Weiterbildung, diese überträgt sich zu meist auch auf Kollegen.
Um all diese Argumente an den Tag bringen zu können ohne dabei ins Straucheln zu geraten, ist eine gute Vorbereitung mit detaillierten Informationen, ähnlich wie beim jährlichen Mitarbeitergespräch, unumgänglich.

Mehr Fachwissen durch ein Online-Marketing-Seminar

Mehr Fachwissen durch ein Online-Marketing-Seminar

Eine Online-Marketing-Weiterbildung macht für jeden Sinn, der im Bereich Werbung und Marketing tätig ist. Das gilt sowohl für den Agenturbereich als auch für Angestellte in den Marketing-Abteilungen von Unternehmen. Wer sich dauerhaft mit der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen im Digitalbereich beschäftigt, sollte sein Wissen immer wieder auf den neuesten Stand bringen. Im Online-Marketing-Bereich verändern sich die technischen Möglichkeiten und Trends sehr schnell, so dass eine regelmäßige Fortbildung und Weiterbildung sehr wichtig ist. Das Online-Marketing-Seminar setzt genau dort an, wo in der täglichen Arbeit einer Marketingabteilung neue Herausforderungen warten. Dadurch sind die Inhalte praxisnah und an die Bedürfnisse von Online-Marketing-Managern angepasst.

Fortbildung für die eigenen Mitarbeiter

Damit die Angestellten eines Unternehmens in Sachen Online-Marketing auf dem neuesten Stand bleiben, ist es sinnvoll, als Arbeitgeber eine qualifizierte Fortbildung anzubieten. So kann man sicherstellen, dass die Qualität des eigenen Online-Marketing-Konzeptes stets den neuesten Methoden und Möglichkeiten entspricht. Dabei gibt es verschiedene Online-Marketing-Seminare, die die Mitarbeiter entweder vor Ort besuchen können oder die Inhouse in der Firma abgehalten werden. Dies macht vor allem Sinn, wenn die Marketingabteilung eine große Zahl an Mitarbeitern hat, die von der Online-Marketing-Fortbildung profitieren. Mit der stetigen Fortbildung und Weiterbildung der eigenen Angestellten bleibt man auf dem Markt konkurrenzfähig. So ist die Schulung der eigenen Mitarbeiter immer eine Investition in die Zukunft des eigenen Unternehmen.

Online-Marketing im Social-Web

Das klassische Online-Marketing steht seit dem Aufstieg der sozialen Netzwerke teilweise vor großen Herausforderungen. Die bisher bekannten Möglichkeiten für die Schaltung von Werbung und die Entwicklung von Kampagnen haben sich verändert. In sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Instagram, YouTube und Snapchat gelten neue Regeln. Um im Online-Marketing weiterhin erfolgreich zu sein, muss ein Unternehmen seine Dienstleistungen oder Produkte auch in diesen neuen Netzwerken platzieren können. Dabei gibt es Möglichkeiten wie das Influencer-Marketing oder das Schalten von Anzeigen. Aber auch Content-Marketing und Storytelling auf den eigenen Kanälen in Social-Networks macht für viele Firmen Sinn.

Strategien für erfolgreiches Online-Marketing

In einem Online Marketing Seminar erfahren die Teilnehmer, wie das digitale Marketing strategisch besser vorbereitet werden kann. Bei der Planung und Durchführung von Online-Werbemaßnahmen ist es wichtig, dass diese auf die kommunikativen Ziele des Unternehmens einzahlen. Daher ist es vor Entwicklung von speziellen Online-Marketing-Maßnahmen wichtig, an der gesamten Kommunikationsstrategie zu arbeiten. Die einzelnen Maßnahmen im Marketing-Mix sollten sich strategisch ergänzen und bereichern. Eine Online-Marketing-Strategie ist vor allem dann erfolgreich, wenn sie auf vielen unterschiedlichen Kanälen funktioniert. Verschiedene Elemente wie Content-Marketing und das Schalten von Anzeigen in relevanten Werbeumfeldern sorgen so dafür, dass ein Unternehmen die ideale Sichtbarkeit in der Zielgruppe erlangt. Vor der Entwicklung einer passenden Marketing-Strategie steht die kommunikative Zielsetzung. Nur, wenn das Unternehmensziel im Bereich Online-Marketing klar definiert ist, können die entsprechenden Maßnahmen zur Erreichung des Ziels geplant und umgesetzt werden. Genau dann lässt sich die Effizienz der einzelnen Maßnahmen messen und optimieren. So kann der Online-Marketing-Erfolg Schritt für Schritt verbessert werden.

ct

NLP-Weiterbildungsseminar als Sprungbrett für die Karriere

Weiterbildung an der Sommerakademie als Sprungbrett für die geplante Karriere nutzen

Die meisten Berufstätigen haben sich vorgenommen, Karriere zu machen. Irgendwann merken die meisten Personen jedoch, dass Fachwissen und Fleiß nicht ausreichen, um ihr Karriereziel zu erreichen. Da kein Mensch unbegrenzt über Kreativität, Energie und Zeit verfügt, um sich darauf zu konzentrieren, Karriere zu machen, muss die künftige Karriere konkret geplant werden. Andernfalls kann es passieren, dass sich der Betroffene zu sehr von seinem Job vereinnahmen lässt und es dadurch Kollegen ermöglicht, die Karriereleiter zu erklimmen. Umgekehrt kann es vorkommen, dass bei zu starker Konzentration auf den geplanten beruflichen Aufstieg nicht mehr genügend Energie zur Erledigung der aktuellen beruflichen Aufgaben vorhanden ist. Wer in seinem Job Karriere machen will, muss zunächst seine Ziele klar definieren.

Weiterbildungsseminar bereitet auf die angestrebte Tätigkeit vor

Nachdem beispielsweise klar das Ziel, die Position einer Führungskraft zu übernehmen, definiert wurde, sollte eine Weiterbildung in Erwägung gezogen werden. Diese wird beispielsweise von der NLP-Sommerakademie für Lehrer, Berater, Teamleiter und alle anderen Berufstätigen, deren Aufgabe es ist, Menschen bei ihrer Entwicklung zu unterstützen, angeboten. NLP ist nicht nur seit längerer Zeit im Bereich Wirtschaft, sondern auch in zahlreichen psychosozialen Kontexten und im Sport fest etabliert.

Was ist NLP?

NLP vermittelt gleichzeitig Kompetenzen in unterschiedlichen Bereichen. Die Teilnehmer an einem NLP-Seminar lernen, ihre Wahrnehmung zu verbessern, werden sich spezifischer Denk- und Handlungsmuster bewusster, lernen Sprache bewusster einzusetzen, um Gespräche mit allen Parteien lösungsorientiert führen zu können und bekommen Zugang zu Methoden und Strategien, die ihnen zusätzliche Handlungsoptionen in die Hand geben.

Inhalte der NLP-Seminare

Alle angebotenen NLP-Ausbildungen besitzen einen starken Coachingbezug. Ziele werden explizit an der Basis definiert und gemeinsam mit den Seminarteilnehmern notwendige Fähigkeiten sowie lösungsorientierte Strategien erarbeitet. Unter Anleitung durch erfahrene, kompetente NLP-Trainer erwerben die Teilnehmer in einem Seminar mittels eigen reflektierte Coaching-Prozesse NLP-Know-how. Zusätzlich zu den Basiskursen bietet die renommierte Akademie Aufbau- und Intensivkurse an, um vorhandene NLP-Kenntnisse zu vertiefen und/oder auf spezielle Gebiete zu erweitern. Ausgereifte Seminarkonzepte und äußert professionelle Trainer während des NLP-Kompakt-Seminars garantieren den Kursteilnehmern eine weit über dem Durchschnitt liegende hohe Lernproduktivität und überdurchschnittliche Lernerfolge.

su/tba

Ein Leben nach dem Abi – Ausbildung oder Studium

Trotz all der Zeit, die bis zum erfolgreichen Abitur verstrichen ist weiß so manch einer nicht wie es dann weitergeht.

Während der klassisch Weg, das Studium, mit hervorragenden Karriere- und Gehaltsoptionen lockt, sorgt eine solide Berufsausbildung für sofortiges Einkommen. Es ist nicht verwunderlich das die erste Wahl meist auf den Mittelweg fällt: das duale Studium. Das duale Studium ist stark praxisbezogen, das Einkommen ist sofort verfügbar und der Doppelabschluss in Studium und Beruf öffnet viele Türen, die sonst verschlossen bleiben würden. Allerdings nimmt diese Variante viel Zeit in Anspruch und auch die inhaltliche Belastung ist nicht zu unterschätzen. Die Vorteile des dualen Studiums führen zu einer wahren Bewerberflut und die Abschlussnote bekommt eine immer größere Bedeutung, denn die Konkurrenz ist groß.

Natürlich liegt die Entscheidung bei jedem selbst, allerdings sollten junge Menschen auf ihre individuellen Bedürfnisse achten. Welche Interessen hegen sie, was für eine Persönlichkeit weisen sie auf, was für Berufsaussichten erscheinen interessant? Sie sollten ihre Wahl ebenfalls von ihrer eigenen Mobilität und Belastbarkeit abhängig machen. Nur wenn man sich ausreichend mit sich selbst beschäftigt findet man sein persönliches Ziel: einen attraktiven Beruf in dem man sich wohl fühlen kann.

Und dennoch gibt es die, die sich mit den drei genannten Möglichkeiten nicht anfreunden können. Alternativen gibt es aber auch hier wie Sand am Meer. Zum einen gibt es den Wehr- und Zivildienst bei der Bundeswehr oder in einer sozialen Einrichtung, zum anderen den Bundesfreiwilligendienst, bei dem man sich für die Gesellschaft engagiert und dafür einen kleinen Obulus erhält.
Au-Pair Beschäftigung, Praktikas und Fernkurse sind ebenso erwähnenswert. Alle genannten Alternativen zählen zur Orientierungsphase. Positiver Nebeneffekt: sie zählen als Wartesemester. Wer einen weniger guten Abiturschnitt sein Eigen nennt, hat dadurch steigende Chancen auf einen Studienplatz.

Bildung lohnt sich! Auf Abiturnachholen.de sind alle angeschnittenen Themen aus diesem Beitrag bis ins Detail beschrieben. Vor- und Nachteile diverser Optionen werden aufgezählt und verschaffen einen einzigartig guten Überblick.
Braucht man weitere Inspiration kann man sich auf dem Portal für Weiterbildung und Umschulung umsehen.

su

Den Bachelor ganz einfach im Fernstudium bestehen

Noch einmal richtig durchstarten

Viele Menschen entscheiden sich nach dem Abitur gegen ein Studium und bereuen diese Entscheidung dann ein paar Jahre später. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Eine Möglichkeit ist, dass sie mit ihrem derzeitigen Job nicht zufrieden sind und sich mit einem Studium einen anspruchsvolleren erhoffen. Bleibt die Frage, was getan werden kann, wenn der Zug des Studiums bereits abgefahren zu sein scheint. Das wichtigste zuerst: Es ist nie zu spät, ein Studium zu beginnen, denn die Möglichkeiten sind gerade in Deutschland fast unbegrenzt.

Der Türöffner zu einem gut bezahlten Job

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Wer hoch hinaus will, sollte sich unbedingt für den Studiengang BWL entscheiden. Dieser bringt den Studenten wertvolle Grundlagen in den Bereichen Business, Unternehmensgründung und -führung bei und ist daher äußerst hilfreich. Ganz besonders dann, wenn man sich irgendwann einmal selbstständig machen möchte und dafür bestmöglich gerüstet sein will. Zahlreiche Studien haben die späteren Gehaltsunterschiede übrigens genau durchleuchtet. Das Ergebnis: Kein anderer Studiengang kommt an BWL heran, was das spätere Durchschnittseinkommen betrifft. In einem Land der Maschinenbauer, wie Deutschland es ist, eine durchaus interessante Erkenntnis. Weitere Informationen zu diesem Studiengang: Bachelor BWL.

Wie der mühselige Gang an die Universität gespart werden kann

Ein Grund, warum viele Abiturienten dem Studium kritisch gegenüberstehen, ist der in vielen Augen als lästig angesehene Gang in die Uni. Nicht nur, dass es für diesen wichtig ist, früh aufzustehen, auch andere Bereiche im Privatleben müssen zum Zwecke eines Studiums vernachlässigt werden. Es gibt jedoch eine tolle Alternative, die das beste aus den beiden Welten Studium und viel Freizeit verbindet: das Fernstudium. Bei diesem entscheiden die Studenten ganz alleine, wann und wo sie sich mit den zugehörigen Materialien beschäftigen möchten. Sie sind damit wesentlich freier in der Gestaltung ihres Alltags. Informationen zum Online-Studium finden sich hier: Bachelor online.

Mit dem Bachelor zum Traumberuf

Noch vor rund 20 Jahren erreichte nur rund ein Drittel der deutschen Schüler den höchsten Schulabschluss, sprich das Abitur. Mittlerweile ist diese Quote auf rund die Hälfte der Schulabgänger angestiegen. Für den Arbeitsmarkt blieb diese Entwicklung nicht folgenfrei. Vielmehr ist es heute schwerer als je zuvor, nur mit Abitur einen Job zu bekommen. Weitaus gefragter sind Studenten, die einen Bachelor-Titel aufweisen können. Es gibt also gute Gründe, noch heute ein Online-Studium zu beginnen.

Weitere Beiträge zum Thema Fernstudium sind auch hier zu finden.

Elbcampus-Erfahrungen – Befragung zur Erfahrung mit dem Elbcampus

elbcampus.deSeit 2008 ist der ELBCAMPUS aus der Hamburger Bildungslandschaft nicht mehr wegzudenken. Der moderne und lichtdurchflutete Gebäudekomplex im Bezirk Harburg ist nicht nur Blickfang. Er steht gleichermaßen für Offenheit und Zweckmäßigkeit – gute Bedingungen für eine erfolgreiche Arbeit.

Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Hamburg

Das Bildungs- und Beratungszentrum beherbergt eine breite Palette von Bildungseinrichtungen des Handwerks sowie weitere erfahrene Bildungsträger und Einrichtungen. Qualifizierte Fachkräfte, moderne Schulungsräume, Werkstätten, Labore und anspruchsvolle technische Ausstattungen gewährleisten ein hohes Niveau der angebotenen Bildungs- und Serviceleistungen.

Die Adressaten sind Handwerks- und andere Betriebe und Einrichtungen unterschiedlicher Größe und Branchen wie auch potenzielle Teilnehmer aus nahezu allen Berufsgruppen aus Hamburg und weit darüber hinaus. Wer sich und sein Personal heute fit machen will für künftige Entwicklungen in Wirtschaft und Technik einschließlich der Veränderungen am Arbeitsmarkt, der kommt am ELBCAMPUS nicht vorbei.

Das Angebot ist vielfältig

Seien es Aus- oder Weiterbildungen in den verschiedensten Berufsfeldern, Schulungen und Beratungen beispielsweise zu Umwelt- und energetischen Problemen und vieles mehr – hier finden sich kompetente Partner, die auf die jeweiligen Fragen und Bedürfnisse der Betriebe wie auch der potenziellen Teilnehmer eingehen und auch individuell zugeschnittene Lösungen anbieten. Die Beratung schließt Informationen und Hilfestellungen wie etwa zu Fördermöglichkeiten ein.

Das Umfeld stimmt

Die moderne Architektur des Gebäudekomplexes, gewürdigt mit mehreren Preisen, sowie die gute Verkehrsanbindung bieten ausgezeichnete Bedingungen und eine angenehme Arbeitsatmosphäre.

Zertifizierte Weiterbildungen, hohe Qualitätsstandards und ein erfahrenes Personal, das

weiß, auf was es ankommt, runden all dies gewissermaßen ab.

Zur Erfahrung mit dem Elbcampus wurde S. Ballerstädt befragt und hat folgende Antworten gegeben.

Vielen Dank für das Beantworten der Fragen.

1. Was hat Sie bewogen, an diesem Interview teilzunehmen?
Neugier
2. Was für einen Kurs haben Sie am Elbcampus besucht?
Fachkraft für Windenergie
3. Was hatten Sie für Beweggründe an diesem Kurs teilzunehmen?
Zusätzliche Qualifikationen
4. Welchen zeitlichen Umfang hatte der Kurs und in welcher Form fand er statt (Tag/Abend)?
Mo.Fr von 8.00-15.15Uhr
5. Hat Ihnen der Kurs etwas für die weitere berufliche Zukunft gebracht?
noch nicht da ich mich noch im Kurs befinde
6. Wie war die fachliche Kompetenz des/der Dozenten?
gut
7. Wie war der Kontakt zum Dozenten?
gut
8. Hat der Dozent in einer Verständlichen Sprache mit Ihnen gesprochen?
ja
9. Wurden bestimmte Vorkenntnisse vorausgesetzt?
nein
10. Wie war der Inhaltliche Aufbau der Unterrichts? War er sinnvoll strukturiert?
überwiegend schon
11. Konnten Individuelle Fragen gestellt werden, war Zeit dafür?
ja
12. Wurde Ihnen Arbeitsmaterial gestellt? Wie war die Qualität? Durften Sie dieses behalten?
Arbeitskleidung wurde gestellt durfte auch behalten werden/ Arbeitsmaterial hatte ich bis jetzt noch nicht
13. Wurden die Erwartungen, die Sie an den Unterricht hatten erfüllt?
teilweise Englisch könnte intensiver gelehrt werden bzw mehr Unterrichtsstunden
14. Wie hat es Ihnen am Elbcampus gefallen?
gut
15. Würden Sie den Elbcampus nochmal besuchen?
ja
16. Wie ist die Verwaltung, der Service am Elbcampus, haben Sie sich gut betreut gefühlt?
ja
17. Wie haben Ihnen die Räumlichkeiten gefallen?
gut
18. Wie gut ist der Elbcampus zu erreichen? Wie ist die Verkehrsanbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
sehr gut
19. Falls Sie von Außerhalb kamen, wurden Ihnen Unterkunftsmöglichkeiten geboten? Gab es Unterstützung bei der Suche?
weiß ich nicht
20. Gibt es auf dem Gelände eine Kantine/Mensa? Wird dort gesunde Nahrung mit veganem und vegetarischem Essen angeboten?
Ja aber zu teuer für Schüler
21. Wie war der Austausche mit den anderen Kursteilnehmern?
sehr gut
22. Wurden Möglichkeiten geschaffen, mit anderen Teilnehmern in Kontakt zu kommen, sich auszutauschen?
/
23. Konnten sie für sich persönlich positive Kontakte knüpfen? Sind langfristig Kontakte entstanden?
ja
24. Wurden die Erwartungen, die Sie an den Elbcampus hatten erfüllt?
ja
25. Sind Sie mit dem Preis/Leistungsverhältnis zufrieden?
kann ich nicht Beantworten muss die Kosten nicht tragen
26. Würden Sie den Elbcampus noch einmal besuchen?
ja
27. Würden Sie den Elbcampus auch besuchen, wenn er in einer anderen Stadt/Bundesland wäre und Sie einen längeren Fahrtweg hätten?
Dies ist bei mir der Fall ich fahre täglich 150 km
28. Ist schon fest geplant diesen erneut zu besuchen? Möchten Sie mitteilen für welchen Kurs?
nein
29. Würden Sie den Elbcampus weiterempfehlen?
ja
30. Was hat Ihnen besonders gut/garnicht gefallen?
kann ich noch nicht beantworten da ich noch drei Monate vor mir habe
31. Möchten Sie noch etwas mitteilen?
/

www.elbcampus.de

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Elbcampus – Der Campus für berufliche Aus- und Weiterbildung

www.elbcampus.deDer ELBCAMPUS – ein Besuch lohnt sich
Den Elbcampus gibt es seit dem Jahr 2008. Seitdem bietet er ein praxisorientiertes und vielfältiges Programm für Seminare und Lehrgänge. Die Teilnehmer kommen aus Verwaltung, Industrie und Handwerk und sind somit ebenso vielschichtig wie das Angebot selbst. Die Teilnehmer kommen aus großen, mittleren und kleinen Unternehmen und haben alle eines gemeinsam: sie lernen dazu und erweitern ihren Horizont.
Ob Seminare in BWL, Schweißkurse oder Meisterlehrgänge – hier gibt es für jeden Interessenten die passende Weiterbildung. Mit Hilfe der Kurse des Elbcampus lassen sich Karriereziele verwirklichen und neue Anforderungen im Job umsetzen.

Der Standort des Elbcampus
Die Anbindung an Bus und Bahn bis zum Bahnhof Hamburg-Harburg sind gegeben, so dass der Campus schnell erreicht werden kann. Wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt, befinden sich die Gebäude. Auch 300 Parkplätze werden vom Elbcampus gestellt, die kostenfrei genutzt werden können.
Im Licht durchfluteten Eingangsbereich befinden sich die zentrale Information, sowie eine Cafeteria und Kantinen. Das offene WLAN sorgt dafür, dass auch zwischen den Veranstaltungen das Internet für alle Besucher und Studenten zugänglich ist.

Das Programm
Hier auf dem Elbcampus gibt es mehrere Meisterlehrgänge, die nach dem Bestehen der Gesellenprüfung belegt werden können. Mit einem Meistertitel kann man sich jeweils selbständig machen, in angestellter Position mehr Geld verdienen und Azubis selbst ausbilden. Hier stehen vielfältige Karrierechancen offen.
Weiterhin gibt es diverse, kaufmännische Weiterbildungen, die ein Fortkommen im Beruf möglich machen oder sogar vom Arbeitgeber gefordert werden, um die innehabende Position weiter bekleiden zu können.
Weitere Seminare zur Unternehmensführung oder kaufmännischen Weiterbildung werden in diversen Sparten angeboten. Von der Buchführung bis hin zum PC-Kurs gibt es diverse Angebote.

Ausbildungszeiten
Der Elbcampus bietet die Kurse zu unterschiedlichen Tageszeiten an. So wird bei einigen Kursangeboten ein Tages- Abend- oder Wochenendkurs angeboten. Dieses zum Beispiel beim Kurs »Ausbildung der Ausbilder«, dort finden die Kurse, über das Jahr verteilt zu unterschiedlichen Zeiten statt. Abendkurs Mo, Mi 18.30 – 21.45 Uhr; Tageskurs Mo – Fr 08.00 – 15.30 Uhr, Wochenendkurs Fr 16.00 – 21.00 Uhr Sa 08.30 – 15.30 Uhr. Das bietet unterschiedlichen Personen, die sich in verschiedenen Abschnitten ihres Lebens befinden die Möglichkeit an der beruflichen Aus- und Weiterbildung teilzunehmen.

Finanzielle Förderoptionen
Für Teilnehmer an den Kursen zur Erlangung des Meistertitels gibt es das Meister-BAföG, welches später, nach Erlangen des Titels in monatlichen Raten zurück gezahlt werden kann. So ist es auch normalen Angestellten möglich, die Meisterkurse bezahlen zu können; auch dann, wenn es keine finanziellen Rücklagen gibt.
Auch die Agentur für Arbeit vergibt einen sogenannten Bildungsgutschein, welcher auf dem Elbcampus eingelöst werden kann.
Es gibt noch weitere Fördermöglichkeiten. Am besten die Internetseite selbst ansehen und bei Fragen, direkten Kontakt zum Elbcampus aufnehmen. https://www.elbcampus.de/

ELBCAMPUS Gesamtprogramm 2014
Das Gesamtprogramm des ELBCAMPUS gibt es sowohl als gedrucktes Helft als auch in digitaler Form als PDF-Dokument. Auf über 100 Seiten können dort Informationen zu den einzelnen Kursen gefunden werden. ELBCAMPUS Gesamtprogramm 2014

Mobile Internetseite
Es gibt auch eine auf mobile Geräte angepasste Internetseite, die unter http://m.elbcampus.de/ zu erreichen ist. Diese bietet in kompakter Form Informationen zum Lehrgangsprogramm, Hinweise auf bevorstehende Veranstaltungen und aktuelle Nachrichten. Diese kann Betriebssystem unabhängig von allen Geräten abgerufen werden, es wird keine spezielle App benötigt. Es ist auch die Kurswahl möglich, Kontakt zur Weiterbildungsberatung kann hergestellt werden. Infos zu Fördermöglichkeiten für die berufliche Weiterbildung mit Verweisen zu den jeweiligen Anbietern können abgerufen werden. Eine mobile Speisekarte für die »Campus Lounge« kann dort ebenfalls gefunden werden.


m.elbcampus.de-home


m.elbcampus.de-seminar-finden


m.elbcampus.de-weitere-menuepunkte


m.elbcampus.de-meisterkurse

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Weiterbildung an der Macromedia Akademie

buecherregal-handWenn Sie schon immer Ihren Traumberuf in der Medienwelt als Designer, Marketingexperte, Sportveranstalter oder hinter einer TV-Kamera gesucht haben, dann sind Sie bei der Macromedia Akademie völlig richtig. Die Medienschule Macromedia bietet Ihnen eine Medien-Studium auch ohne Abitur in München, Stuttgart, Köln, Hamburg oder Osnabrück. Voraussetzung ist lediglich die Mittlere Reife, Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife. Nachfolgend wollen wir Ihnen einige Ausbildungsprogramme vorstellen, die Sie an der Macromedia Medienschule absolvieren können.

Ausbildung Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker/innen im Bereich Anwendungsentwicklung analysieren spezifische Abläufe und Verfahren beim Kunden. Sie entwickeln und programmieren kundenspezifische Software, testen bestehende Anwendungen und entwickeln anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Sie sind Experten in der aktuellen Informations- und Telekommunikationstechnologien und arbeiten auch an den neuen Multimediaanwendungen. Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung arbeiten in Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnik. Auch bei bestimmten Dienstleistern für Informations- und Kommunikationstechnik oder Anbietern von Lernsoftware wird die Erfahrung und das Wissen eines Fachinformatikers benötigt, wie auch bei Internet- und E-Business-Beratungsunternehmen und in Fachabteilungen, die mit der Erstellung und Pflege von Software-Anwendungslösungen beschäftigt sind. Macromedia Fachinformatiker Ausbildung

Ausbildung Sport und Fitnesskaufmann/frau

Ein Sport- und Fitnesskaufmann/frau übernimmt besonders administrative, organisatorische und kundenorientierte Aufgaben und gewährleistet damit einen reibungslosen Ablauf in einem Sportbetrieb. Sport- und Fitnesskaufleute entwickeln Sportangebote und bestimmte Dienstleistungen, organisieren kleine und große Sportveranstaltungen und betreuen und beraten Kunden zu verschiedenen Sportangeboten. Sie können zum Beispiel bei Sportverbänden und Sportvereinen, in Fitnessstudios, Schwimmbädern, Kletterhallen und Fußballstadien sowie in Wellness- und Gesundheitszentren und bei vielen Sportveranstaltern tätig sein.

Ausbildung Veranstaltungskauffrau/mann

Veranstaltungskaufleute organisieren Konzerte, Kongresse, Messen, Ausstellungen, Theateraufführungen, Opern oder Musicals. Sie übernehmen die Programmplanung und kalkulieren die Kosten vor einem Event, verpflichten Künstler/innen, mieten Räume und Technik an oder engagieren Personal. Sie bereiten Verträge vor, übernehmen den Kartenverkauf und organisieren Werbung wie Pressearbeit für die Veranstaltung. Sie arbeiten hauptsächlich bei Veranstaltungsbetrieben wie Messegesellschaften und Kongresszentren, Eventagenturen sowie Unternehmen für Veranstaltungstechnik. Auch bei Konzert- und Theaterveranstaltern, bei Rundfunkanstalten oder in Agenturen für Sportveranstaltungen können sie ein interessantes Aufgabenfeld finden.

Der Ablauf eines Studiums in der Macromedia-Akademie

Eine zweijährige Umschulung inklusive Praktikum zu einem zertifizierten, anerkannten Berufsabschluss kann Ihnen völlig neue berufliche Perspektiven bieten. Die Macromedia Akademie ist seit 1993 besonders auf Umschulungen in der Werbe- und Eventbranche spezialisiert. Alle Umschulungen der Macromedia Akademie werden von der Agentur für Arbeit als 100 Prozent förderungswürdig anerkannt. Die Angebote der Macromedia-Akademie sind bundesweit als Ausbildung auf hohem Qualitätsniveau bekannt und bieten Ihnen für Ihre Bewerbung in einem neuen Unternehmen beste Einstiegschancen. Nähere Informationen können Sie unter www.macromedia-weiterbildung.de erhalten.

Biografisches Schreiben

stifteJedes Leben ist absolut einzigartig in seiner Vielzahl an lustigen und traurigen Erlebnissen, an Erfolgen und Misserfolgen, Freud und Leid. Wer hat da nicht schon mal gedacht oder laut gesagt: “Oh, das müsste man mal aufschreiben”. In unserer sich immer schneller drehenden Welt, angesichts von Globalisierung und Internet mit ihrer fortschreitenden Anonymisierung vieler Lebensbereiche verwundert es nicht, dass sich Biografien und Autobiografien einer stetig wachsenden Zahl von interessierten Lesern erfreuen. Und so mancher hat schon mit dem Gedanken gespielt, die eigene Lebensgeschichte oder die eines anderen Menschen aufzuschreiben und somit für die Nachwelt zu bewahren.

Dem biografischen Schreiben, der spannenden, interessanten Beschreibung eines Lebens, liegt, wie jeder Kunst, ein solides Handwerk zugrunde, das es zu erlernen gilt. Die Fernakademie Klett bietet dazu einen Lehrgang an, der sich sowohl an Privatpersonen wendet als auch an Autoren, Schriftsteller oder Journalisten. Dozenten und Lehrende in Schreibwerkstätten werden mit diesem Fernlehrgang genau so angesprochen wie Therapeuten in sozialen Berufsfeldern.

Zu den Studieninhalten gehören u.a. die sprachlichen Aspekte für biografisches Schreiben, Tipps und Tricks zum Recherchieren eigener und fremder Familien- und Lebensgeschichten und zur sinnvollen Strukturierung von Informationen. Ganz wichtig ist es auch zu erfahren, wie man Zugang zu den eigenen, manchmal tief im Unterbewusstsein verborgenen Erinnerungen findet.

Der Fernlehrgang “Biografisches Schreiben” dauert in der Regel acht Monate. Die Regelstudienzeit kann jedoch ohne Mehrkosten um sechs Monate überschritten werden. Während der gesamten Studienzeit stehen kompetente, erfahrene Fernlehrer zur persönlichen Betreuung bereit, die individuell beraten und Feedback zu eingereichten Texten geben. Über eine online-Plattform können sich Lehrgangsteilnehmer außerdem über selbst verfasste biografische Texte austauschen und diskutieren. Ein alle 14 Tage erscheinender Newsletter rundet das Angebot ab.

Biografisches Schreiben, das Festhalten von persönlichen oder das Eintauchen in fremde Lebenserinnerungen, ob in Tagebuch-, Brief- oder Romanform, ob professionell ausgeübt oder zur Selbstfindung: In jeder Form stellt es eine Bereicherung des eigenen Lebens dar.

Börsenprofi – Fernakademie Klett

PC-Arbeitsplatz
PC-Arbeitsplatz

Börsenprofi – Fernakademie Klett

Etwas Startkapital und das entsprechende Know-How – mehr ist eigentlich nicht nötig, um als Privatanleger vom wirtschaftlichen Erfolg internationaler Unternehmen zu profitieren. Doch trotz aller Chancen, die der weltweite Finanzmarkt bietet, scheuen viele Anleger das Risiko, ihr hart erspartes Geld an der Börse zu verspekulieren.

Das Wissen der Börsenprofis ist aber beileibe keine Geheimwissenschaft. Im Lehrgang “Börsenprofi” der Fernakademie Klett erfahren interessierte Laien alles, was sie brauchen, um sich souverän auf den internationalen Finanzmärkten zu bewegen. Vom grundlegenden Einblick in die Funktion der Börse bis hin zur Erstellung von komplexen Wertpapieranalysen vermittelt dieser Lehrgang die nötigen Kenntnisse zum Aufbau einer persönlichen Anlagestrategie.

Der Fernlehrgang “Börsenprofi” geht über 12 Monate, kann aber zur Vertiefung des Stoffes kostenlos um 6 Monate verlängert werden. Für die Anmeldung sind keine besonderen Vorkenntnisse oder schulischen Abschlüsse erforderlich. Teilnehmer sollten 6 bis 8 Stunden pro Woche für eine erfolgreiche Absolvierung des Lehrganges einplanen. Die einzige technische Vorraussetzung zur Teilnahme ist ein PC mit Internetzugang. Spezielle Termine für den Kursbeginn gibt es nicht, der Kurs kann jederzeit begonnen werden – auch vier Wochen kostenlos zur Probe.

Der Lehrgang gibt dem Einsteiger zunächst einen Einblick in die unterschiedlichen Anlageformen. Es werden strukturierte Basiskenntnisse zur Abschätzung der Chancen und Risiken vermittelt sowie wesentliche Techniken zur Bewertung verschiedener Anlageoptionen. Neben den Grundlagen erhält der Teilnehmer auch Einblick in das Spezialwissen und die Praxis erfahrener Börsenprofis. Im weiteren Verlauf wird dieses Wissen im webbasierten Training vertieft und anhand von praxisorientierten Übungen erweitert. Das umfangreiche Lehrmaterial hilft dem Kursteilnehmer dabei, immer den Überblick zu behalten und seine Kenntnisse eigenständig zu verbessern.

Ziel des Lehrgangs ist es. jedem Teilnehmer zu ermöglichen, seine individuelle Anlagestrategie anhand eigenständiger Wertpapieranalysen zu entwickeln. Als Bestätigung der Teilnahme erhalten erfolgreiche Absolventen das Fernakademie-Abschlusszeugnis “Börsenprofi”. Wer sich mit diesem Kurs auch seine Qualifikation für den international Arbeitsmarkt verbessern möchte, erhält auf Wunsch auch ein Certificate in englischer Sprache.

Börsenprofi – Fernakademie Klett