Wenn der Wunschstudienplatz vergeben ist – Tipps zum Thema Studienplatzklage

Wenn der Wunschstudienplatz vergeben ist – Tipps zum Thema Studienplatzklage

Manchmal sind zulassungsbeschränkte Studienplätze schnell restlos vergeben und Unis und Hochschulen lehnen alle weiteren Bewerber ab. Wunschkarrieren können dadurch enden, bevor sie überhaupt begonnen haben. Abgelehnte Bewerber greifen häufig zu Alternativen und wechseln zum Beispiel in Zweit- oder Dritt-Wahl-Studiengänge. Manche beginnen gar eine Ausbildung oder arbeiten in Ausweichjobs. Wenn solche Alternativen für Sie nicht in Frage kommen, sollten Sie eine Studienplatzklage erwägen. Manchmal tun sich Türen auf, die vorher fest verschlossen erschienen.

Kernaussage: Holen Sie sich Ihren Studienplatz: Das Grundgesetz ist auf Ihrer Seite!

Artikel

Werden Sie neben dem Beruf zum Marketing-Manager

Wenn das Wintersemester beginnt, ist es wieder so weit. Erfolgreiche Fernstudien werden in Angriff genommen, Karrieren geschmiedet und neue Wege beschritten. Einer der erfolgreichsten Lehrgänge im Fernstudium ist das „Marketing-Management“. Dieses Weiterbildungsformat an der ZFUW (Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung) dauert ein Semester. Mit dem Themenbereich Wirtschaft / kaufmännische Praxis gehört es laut Statista auch zu den am meisten gewählten Fernstudienbereichen in Deutschland. Marketing ist die Basis aller Unternehmensprozesse bezüglich der Bedürfnisse des Marktes. Warum dieser Studiengang so interessant ist und was Fernstudien generell für Vorteile bieten, haben wir unter die Lupe genommen.

 …

Nebenjobs für Schüler und Studenten – Einführung

Nebenjobs für Schüler und Studenten

Einführung

Auch wenn die Sommerferien seit kurzem der Vergangenheit angehören und damit vielleicht eine weitere günstige Gelegenheit nebenbei etwas Geld zu verdienen verstrichen ist, ergeben sich sicher auch in Zukunft immer wieder Möglichkeiten, den schmalen Geldbeutel des Schülers oder Studenten etwas aufzufüllen. Im Gegensatz zu Studenten haben Schüler nur einen Block von ca. sechs Wochen pro Jahr, eben die “großen Ferien”, der sich durch eine vollzeitähnliche Beschäftigung nutzen lässt. Für Schüler sind also noch mehr als für Studenten Jobs mit regelmäßigem Aufwand von wenigen Stunden reizvoll. Höchsten an einem Wochentag …