Jobsuche im Internet – Tipps und Tricks für mehr Erfolg bei der Online Jobsuche

Jobsuche im Internet – Tipps und Tricks für mehr Erfolg bei der Online Jobsuche

Die meisten Menschen, die auf Jobsuche sind, nutzen heutzutage das Internet, um den Arbeitsmarkt zu sondieren. Dabei hält die Jobsuche im Internet einige Vorteile bereit und schafft es Arbeitssuchende schnell an den Traumjob zu vermitteln. Das Jobangebot im Internet hat sich in den letzten zehn Jahren erheblich weiterentwickelt, so dass man mittlerweile auch eine Vielzahl von Stellenangeboten für Kleinstädte finden kann. Dabei lässt sich die Suche im World Wide Web besonders einfach und praktisch filtern. Je nach persönlicher Qualifikation oder Interesse an Branchen und Einsatzorten lässt sich die Jobsuche aktiv steuern. Im Idealfall findet man schon in relativ kurzer Zeit eine Reihe von interessanten Jobangeboten im Internet. Dann folgen logischerweise eine aussagekräftige Bewerbung, das Vorstellungsgespräch und schließlich die ersehnte Zusage. Allerdings gelingt es nicht immer so einfach die Jobsuche im Online Bereich abzuschließen. Je spezifischer die Jobsuche ist, desto schwerer wird auch die Suche. Ebenso sind sich viele Arbeitssuchende unsicher, welche Plattform sie für die Suche nutzen sollen. Denn das Angebot im Internet hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. So gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Jobportalen und Jobbörsen im Internet, die Arbeitssuchende und Arbeitgeber zusammenführen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen eine Reihe von praktischen Tipps und Tricks zusammengefasst, um die Online Jobsuche erheblich zu vereinfachen.

Online Jobsuche nicht für jede Jobbranche geeignet

Nicht immer ist es der beste Weg Online auf die Suche zu gehen, wenn es darum geht einen neuen Job zu finden. Spezielle Berufszweige sind im Internet kaum oder gar nicht vertreten. Die nächste Generation der Topmodels steht schon in den Startlöchern, allerdings gelingt es auch im Model-Business auf interessante Jobangebote zu stoßen. Dennoch ist hier Vorsicht geboten. Nicht jedes Jobangebot im Internet verspricht auch tatsächlich den Traumjob. So sollten die Jobangebote auf den Plattformen im Internet genau unter die Lupe genommen werden. Zu hohe Erwartungen und Versprechungen seitens des Arbeitgebers machen die Jobsuche nicht einfacher und sind oftmals unseriös. Hier gilt es zunächst die Spreu vom Weizen zu trennen.

Fokussierung bei der Jobsuche das A und O

Ehe man die Jobsuche im Internet beginnt, sollte man genau festlegen, wonach man überhaupt sucht. Die Fokussierung auf bestimmte Jobangebote ist ausschlaggebend bei der Suche nach dem Traumjob. Denn nur wer ein festes Ziel im Visier hat, schafft es die Jobangebote auf dem Markt zu vergleichen und Stellenangebote zu finden, die mit den persönlichen Anforderungen übereinstimmen. Die Branche und der Berufszweig sollten vor jeder Suche festgelegt werden, um bei dem großen Angebot nicht den Überblick zu verlieren.

Die geeignete Jobbörse im Internet finden

Es kann sich durchaus lohnen vor der Suche nach dem Traumjob die verschiedenen Jobbörsen im Internet zu vergleichen. Denn je nach Branche variiert auch das Jobangebot auf einer Online Plattform. So kann die Suche auf mehreren Jobbörsen hilfreich sein, um schneller auf das passende Jobangebot aufmerksam zu werden.

Mobiles Internet im Berufsleben

mobiles-internet-knoepfeMobilfunk überall, wo man hinsieht; oben, unten, links und rechts.
Jeder braucht es jeder nutzt es; beruflich und privat und jeder will, dass die Daten schnell aus dem Internet zum einem strömen.

Telefoniert wird über die GSM- und UMTS-Netze. während die Daten über die UMTS- und LT-Netze übertragen werden und sollten diese nicht verfügbar sein auch mit langsamer Geschwindigkeit über das GSM-Netz durch die Datendienste GPRS und EDGE.

Für Viele Personen ist es wichtig, dass sie sich auf ein zuverlässiges mobiles Internet verlassen können und dieses in einer schnellen Geschwindigkeit zur Verfügung steht.

So sind gerade viele berufstätige auf das mobile Internet angewiesen, so zum Beispiel Journalisten, die unter Unterwegs an Informationen zur Recherche rankommen möchten oder Ihre Erkenntnisse mit der Welt teilen wollen. Oder aber auch die unterschiedlichsten Berufe aus dem Baugewerbe und Handwerksberufen (Bauleiter, Architekten, Maler, Elektroniker und andere Handwerker), um Bauplanungen, Einsatzplanungen, Kundenlisten, Termine, E-Mails, usw. zu übertragen.

Der Anbieter PremiumSIM zum Beispiel setzt mit seinen LTE-Tarifen genau dort an. So werden unterschiedliche Tarife angeboten, die eine unterschiedliche Menge an Datenvolumen beinhalten, bei denen aber weiterhin das mobile Internet nach dem Verbrauch der Datenmenge weiterhin zur Verfügung steht. Es gibt dreimal eine Datenautomatik, um in der höchsten zur Verfügung stehenden Geschwindigkeit weiter zu surfen. Nach dem Verbrauch dieser sinkt die Geschwindigkeit aber nur auf UMTS-Niveau und nicht auf ISDN-Geschwindigkeit wie bei anderen Anbietern.

Bei Wahl eines LTE-Tarifes ist nur noch darauf zu achten, dass das jeweilige Endgerät auch LTE-fähig ist. Was bei aktuellen Smartphones wie dem Galaxy S6 von Samsung oder dem iPhone 6 von Apple der Fall ist. Es sollte aber auch bei Surfsticks darauf geachtet werden, dass diese das schnelle Datennetz unterstützen.
mobiles-internet-nokia-6310

Jobsuche im Internet – Wichtige Quellen

Jobsuche im Internet – Wichtige Quellen

Informationsbeschaffung ist ein wichtiger Teil der Jobsuche allgemein. Sie sollten informiert sein über die grundlegenden Entwicklungen in ihrer Branche ebenso wie über wechselnde Anforderungen an Qualifikation bzw. Ausbildung ihres Berufszweiges. Des Weiteren sollten sie informiert sein über die wichtigsten Fakten des Unternehmens bei dem sie vorstellig werden (wollen). Dazu gehören beispielsweise Geschäftsbereiche, Zahl der Arbeitnehmer, Standorte, Philosophie des Unternehmens etc. All diese Informationen finden sie normalerweise auf der Webseite des entsprechenden Unternehmens.

Webseite des Unternehmens

Falls sie sich schon für ein Unternehmen entschieden haben, ist ein Besuch der entsprechenden Webseite absolute Pflicht und sollte im Falle eines Vorstellungsgesprächs mehrfach wiederholt werden. Fast jedes mittelständische Unternehmen verfügt heute über eine gut geordnete Webseite mit wichtigen Fakten zu allen denkbaren Bereichen. Sofern die auf der Website ausgestellten Informationen grundlegend von ihnen bekannten Informationen abweichen, ist es ratsam, sich im Zweifel an den Firmenangaben zu orientieren um Missverständnisse zu vermeiden. Oft gibt es mehrere „Marktführer“ und jeder beansprucht die Position aufgrund anderslautender Vorgaben.

Oft gibt es konkrete Angaben zum Bewerbungsprozedere, die sie in jedem Falle berücksichtigen und penibel befolgen sollten. Jede Abweichung könnte fehlinterpretiert werden und zum sofortigen Ausschluss führen. Im Bewerbungstext auf die Website selbst Bezug zu nehmen kann sinnvoll sein, sollte jedoch nicht um des Bezuges Willen geschehen. Die Zeiten, dass sie sich mit dem Besuch der Firmenseite als besonders bemüht zeigen, sind lange vorbei.

Elektronische Verzeichnisse

Falls sie sich noch nicht für ein Unternehmen entschieden haben, sind elektronische Verzeichnisse bzw. Webkataloge hilfreiche Ergänzungen zu den Gelben Seiten etc. In diesen thematisch sortierten Auflistungen finden sie von Hand geprüfte Einträge von mehr oder weniger hoher Qualität. Die größten Verzeichnisse bieten sehr sorgfältig und sinnvoll gegliederte Übersichten, die schnell und zeitsparend durchzusehen sind. Im Gegensatz zu Suchmaschinen, die Inhalte automatisiert aufnehmen und unstrukturiert bereitstellen, lassen sich hier auch Informationen finden, die über eine normale Suchabfrage kaum erreichbar wären. Die wichtigsten deutschsprachigen Verzeichnisse sind:

Job-Portale

Mittlerweile gibt es viele unabhängige Job-Portale, die nach verschiedenen Kriterien und Schwerpunkten Jobangebote anbieten und vermitteln. Da die Dienstleistung meist vom Arbeitgeber zu zahlen ist, ist die Breite des Angebots sehr unterschiedlich und bei keinem der Anbieter annähernd vollständig. Es lohnt sich also, alle großen Job-Portale regelmäßig zu besuchen und nach geeigneten Angeboten Ausschau zu halten. Zuvor sollten sie jedoch einen Blick auf unsere ausgewählten Stellenangebote werfen! Im Folgenden finden sie die größten deutschsprachigen Job-Portale:

Auflistung wichtiger Jobboersen

Online-Magazine und Zeitungen

Es gibt diverse Magazine und Zeitungen, die große Teile des Printbereichs auch im Internet ausstellen oder sogar ausschließlich online publizieren. Viele dieser Angebote verfügen über eigene Job-Börsen, die zum Teil sehr regional und somit gerade für Arbeitsuchende in abgelegenen Bereichen interessant sind. Darüber hinaus bieten sie wichtige Informationen meist wesentlich kompakter und aktueller als Printmedien – Also wieder ein Gewinn für ihr Zeitkonto!

Jobsuche im Internet – Suchmaschinen

Suchmaschinen

Suchmaschinen, allen voran Marktführer Google, sind die wichtigsten Werkzeuge bei der Bewältigung der unüberschaubaren Informationsvielfalt. Suchmaschinen durchsuchen das Internet permanent und immer wieder nach neuen oder veränderten Informationen und sammeln diese in riesigen Datenbanken, die wiederum abgerufen werden sobald der Nutzer eine Suchanfrage startet. Sie vollbringen damit eine Arbeitsleitung die von noch so vielen Menschen niemals zu bewältigen wäre und das völlig kostenlos für sie! Google und andere Suchmaschinen zu bedienen ist nicht sonderlich schwer, bedarf jedoch einiger Erfahrung um zeitraubende Suchmarathons zu vermeiden. Um sich nicht im Datensumpf zu verlieren, sollten sie immer mit einem klar definierten Ziel vorgehen und abbrechen, sobald sie das Gefühl haben, sich im Kreis zu drehen. Wie so oft im Umgang mit neuen Methoden und Techniken ist Übung der einfachste bzw. schnellste Weg, die notwendigen Fertigkeiten zu erlangen. Suchen sie nach Themen die sie wirklich interessieren und lernen sie, Suchergebnisse zu überfliegen und solche herauszusuchen, die für sie interessant scheinen. Schnell werden sie die Erfahrung machen, dass nur ein relativ geringer Prozentsatz verwertbar ist und sie ihrem Suchziel wirklich näher bringt. Diesen Prozentsatz durch diverse Suchparameter und geschickte Wahl der Suchbegriffe zu erhöhen, kann ihnen viel Zeit ersparen und ihnen einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Im Folgenden finden sie die wichtigsten Suchparameter (Google) mit entsprechenden Beispielen:

Machen sie sich mit den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten vertraut und nähern sie sich ihrem idealen Ergebnis. Oft reicht es schon, die wichtigsten Schlüsselwörter (Keywörter) durch Leerzeichen getrennt einzugeben und somit die Treffergenauigkeit zu erhöhen. Suchen sie also nicht nach „jobs“ sondern nach „jobs berlin“ oder „jobs berlin baumarkt“ beispielsweise (die „…“ dienen in diesem Fall nur der Kenntlichmachung der Suchbegriffe). Die Groß- und Kleinschreibung ist dabei immer belanglos und hat keinen Einfluss auf die Suchergebnisse. Mit einiger Übung und Erfahrung werden sie immer bessere Ergebnisse erzielen und somit wertvolle Zeit sparen!

Jobsuche im Internet – Das WWW Beherrschen sie das Chaos

Das WWW – Beherrschen sie das Chaos!

Für viele Menschen ist das Internet synonym mit dem World Wide Web – Das ist nur bedingt richtig: Das Internet bietet viele Formen der Kommunikation im zwischenmenschlichen Sinne und ungleich mehr Kommunikationsformen im technischen Sinne. Verschiedene Protokolle ermöglichen das Senden unterschiedlichster Datenformen und stellen damit sehr verschiedene Möglichkeiten bereit, die verschiedene Programme, die sicher auch ihnen geläufig sind, nutzen:

  • Email-Clients wie Outlook, Thunderbird, The Bat etc.
  • Emule und andere Peer2Peer-Clients für netzwerkähnliche Datenübertragung
  • FTP-Clients zum „File-Transfer“ von größeren Datenmengen beispielsweise
  • mir fällt nix mehr ein, du bist ja fachmann;)
  • und zu guter Letzt: Browser (to browse – blättern, grasen) wie Internet Exploder, Firefox, Opera etc. zur Navigation im World Wide Web, die zum Teil zusätzlich oben genannte Funktionen bieten

Wir werden uns hier ausschließlich mit dem WWW beschäftigen für dessen Erkundung sie folgende technische Ausstattung benötigen:

  • IBM-kompatibler Rechner der Pentium-Generation (bis zu 10 Jahre alte Rechner für wenige EUR zu erstehen) oder Apple Macintosh
  • Betriebssystem:
    • Windows 95 oder neuere Version (ebenfalls für wenige EUR zu erstehen, für IBM)
    • Linux (kostenlos oder sehr preisgünstig zu erwerben, für IBM)
    • Mac OS für Apple Macintosh
  • Browser (aus Sicherheitsgründen ist Firefox die erste Wahl)
  • Internetzugang jeder Art (DSL ist mittlerweile empfehlenswert, da viele Webseite dahingehend ausgelegt sind)

Jobsuche im Internet – Das Internet – Eine Welt für sich

Das Internet – Eine Welt für sich

Das Internet verbindet Menschen auf der ganzen Welt und schafft ein umfassendes Netzwerk der Kommunikation und Information. Sie werden automatisch Teil einer elektronischen Gemeinschaft und damit wiederum interaktiver Teil einer Gesellschaft mit bestimmten Rechten und Pflichten. Die Regeln für angemessenes Verhalten im Netz, auch Netiquette (von Etiquette) genannt, sind ein gutes Beispiel für die eigenständige und an die besonderen Bedingungen der technischen und strukturellen Gegebenheiten angepasste Form bereits bekannter Muster. Wenn sie so wollen ist das Internet eine eigenständige Lebensform, die zu erleben dem wahren Leben (real life), in vielfacher Hinsicht ähnelt und nachempfunden ist: Die Herausforderung besteht darin, neue Technologien, Kulturen und Sprachen tolerieren, sich darin zurechtzufinden und schließlich für sich und das eigene Leben zu nutzen.

Die deutsche Internetkultur gehört zu den am weitesten entwickelten weltweit und wird in vielfacher Hinsicht als größter nicht englischsprachiger Webraum angesehen. Für im WWW tätige Selbständige ergibt sich daraus eine außergewöhnliche Konkurrenzsituation – Für sie als Arbeitnehmer hingegen ergeben sich nur Vorteile und eine Angebotsvielfalt, die ihresgleichen sucht! Um diese Vielfalt zu bewältigen und zu ihrem Vorteil zu nutzen bedarf es allerdings bestimmter Techniken und Fähigkeiten, die nicht jeder mitbringt und mitbringen kann. Dieser Artikel soll genau hier ansetzen und ihnen die grundlegenden Fertigkeiten vermitteln um sich in den endlosen Weiten diese Medium zurechtzufinden und die investierte Zeit sinnvoll zu nutzen.

Jobsuche im Internet – Einführung

Jobsuche im Internet – Einführung

Das Internet hat die Wege unserer Kommunikation grundlegend verändert. In erster Linie ist es die Vermittlung von Informationen, die einem revolutionären Wandel unterzogen wurde und heute Möglichkeiten bietet, die noch vor wenigen Jahren undenkbar waren. Seit der Erfindung und Verbreitung der Fernsprechtechnik gab es keine vergleichbare Fortentwicklung der Technik, die derart weitreichende und nachhaltige Einfluss hatte auf die Abläufe traditioneller Informationsübermittlung. Heute sind sich alle Experten einig, dass das Internet in seiner jetzigen Form ebenso große Akzeptanz erreichen wird wie es das Fernsehen zu seiner Zeit erreichen konnte. Das eigentlich bemerkenswerte daran ist nicht unbedingt die jetzige Situation, sondern vielmehr die Erwartung weiterer technischer Veränderung und damit einhergehende Erweiterung der Möglichkeiten, wie sie kein anderes Medium bisher bieten konnte. Sich mit dieser „Kulturrevolution“ auseinander zusetzen und das WWW als ganz persönliche Chance zu verstehen, ist nicht nur sinnvoll sondern geboten. In einer Zeit stetiger Konkurrenz kann sich damit Erfolg und Misserfolg trennen und somit direkten Einfluss haben auf ihre Karriere und die damit verbundene Entwicklung ihrer beruflichen Laufbahn. Nutzen sie also jeden Vorteil der sich bietet und machen sie das Internet zu ihrem persönlichen Begleiter auf der Suche nach ihrem neuen Job!