Immobilienstudium – Informatives zur Studienrichtung

Immobilienmanagement

buecherregal-handWer sich für kreative Berufe interessiert und strategisch arbeiten möchte, sollte ein Immobilien Studium absolvieren. Viele Menschen kaufen Gebäude als Wertanlagen und Vermögen, was die wachsende Immobilienökonomie unterstützt. Absolventen, welche diesen Studiengang mit erfolgreicher Prüfung beendet, sehen daher einer sicheren beruflichen Zukunft entgegen. Es ist nicht nur die Sicherheit, die das Studium empfehlenswert machen, auch an Vielseitigkeit mangelt es dem Bereich Immobilien nicht.

Facettenreichtum in der Immobilienbranche

Bewerber studieren auf der HTW, der Hochschule für Technik und Wirtschaft. Während viele Studiengänge oft nur für einen Bereich ausbilden, wählen Interessenten dieses Bereichs verschiedenartige Richtungen aus, welche mit dem MBA (Master of Business Administration) auf einer Akademie abgeschlossen werden. Die Studienzeit beträgt 3 bis 4 Jahre, zählt also 6 bis 8 Semester. Zum einen gibt es die Möglichkeit des Immobilienmaklers. Hierbei gibt es das Teilgebiet »Vermittlungsmakler«, welcher für den Abschluss eines Vertrages zuständig sein wird und das Gebiet des »Nachweismaklers«. (Fehler, nicht Teil des Studiums.) Er ist dafür zuständig, nachzuweisen, dass ein Abschlussgrund existiert – bezogen auf Grundstücke, darauf bezogene Rechte sowie Vermietung von Wohn- und gewerblichen Räumen. Weiterhin gibt es das Immobilienmanagement. Studenten, die diesen Beruf ergreifen, werden von der Planung über die Verwaltung bis hin zum An- und Verkauf sowie für weitere Tätigkeiten zuständig sein. Auch der Immobilienwirt ist ein Fachbereich. Auf diese Lehrrichtung bezogen werden Dozenten folgende Studieninhalte behandeln: Im Berufsleben spielt vor allem die Immobilienbetreuung eine essenzielle Rolle, weshalb dieses Themengebiet einen großen Teil umfasst. Für die Gebäude verantwortliche Wirte werden sich außerdem mit Hypothekenbanken, Bausparkassen und Immobilienfonds beschäftigen und sich gleichermaßen mit Bauvorhaben- und Genehmigungen auseinandersetzen. Der Immobilienwirt ist selbst in dieser Branche mannigfaltig, weshalb dieser Beruf häufig vertreten ist und zur Lehre angeboten wird. Zu beachten sind außerdem Bewerbungsfristen.

Weiterführende Studienbereiche

Den praktischen Teil anzuwenden, lernen Studenten im Masterstudium. So ist beispielsweise das MBA Real Estate die Chance auf internationale Karriere im Bereich der Immobilienwirtschaft. Dieser Studienanhang ist als berufsbegleitend zu sehen und nicht für jeden zugänglich. Wer zu den Bachelor Real Estate Professionals zählen und vorher die entsprechende Lehrzeit annehmen möchte, muss bereits über essenzielle Studien- oder Berufserfahrung verfügen. Zu vermittelndes Führungswissen sowie tiefgründige Kenntnisse zur Verwaltungswirtschaft im Immobilienbereich stellen die hauptsächlichen Schwerpunkte der Bildungsrichtung dar. Für den Master sind Vorlesungen von hoher Bedeutung; wichtig zu wissen ist, dass diese sowohl im Inn- als auch im Ausland stattfinden. Vorteilig gestaltet sich dieser Aspekt, um weitere Erfahrungen einzuholen und, um die internationale Gebäudewirtschaft kennenzulernen. Hier empfiehlt sich ein Fernstudium.

Immobilienstudent im Ausland

Wer seine Studienzeit ins Ausland verlegen möchte, muss sich zunächst Gedanken über die Finanzierung machen. Es gibt Organisationen und Vereine, welche sich auf die Förderung der Auszubildenden konzentrieren, dazu gehören die Erasmus+ für Berufsbildung und die IBS, die diverse Förderprogramme bereitstellen. Weitere Optionen sind Stipendien, aber auch spezielle Studentenkredite. Je nach Bedarf der Unterstützung variieren Höhe und Zeitraum des Zuschusses. Alternativ wird für Fernstudien das AuslandsBAföG angeboten, deren Förderungsart sich nach dem Aufenthaltsort des Studenten richtet. Begabtenförderungswerke messen ihre Finanzierungsprogramme an den Kriterien des BAföG. Je nachdem, welche Fördermöglichkeit attraktiv erscheint, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt werden: Geachtet wird unter anderem auf die Lage des Gastlandes (Liegt es in der EU oder nicht?), auf den aktuell laufenden Abschnitt der Studienzeit und auf die Sinnhaftigkeit der Auslandsreise (der Aufenthalt muss sich an den momentanen Studienstand anpassen und in Deutschland akzeptiert werden).

Diese Voraussetzungen müssen Interessenten erfüllen

Es handelt sich bei Immobilienwirtschaftsstudium um eine sehr anspruchsvolle Richtung, weshalb über die gestellten Voraussetzungen noch vor Studienbeginn geeignete Interessenten aus der Zahl der Bewerber herausgefiltert werden. Folgende Aspekte müssen erfüllt sein, um eine Zusage zu erhalten: Der zukünftige Student muss neben dem Abitur über die Hochschulreife verfügen. Zudem wird ein abgeschlossener Meister verlangt; eine gleichrangige Vorbildung ist ebenfalls zulässig.
Handschlag

Freiwilligenarbeit im Ausland

rainbowgardenvillageOb während des Studiums, nach der Ausbildung oder im Berufsleben – ein Auslandsaufenthalt in der gemeinnützigen Freiwilligenarbeit, im Freiwilligendienst oder in einem Praktikum bringt nicht nur für jeden selbst viele neue Impulse. Menschen in anderen Ländern erhalten tatkräftige Unterstützung durch viele interessante Projekte.

Was bedeutet Freiwilligendienst, Freiwilligenarbeit und Praktikum?
Freiwilligendienst beinhaltet ehrenamtliche Arbeit in sozialen, kulturellen oder ökologischen Projekten in Afrika, Asien oder Süd- und Mittelamerika. Die gemeinnützige Tätigkeit wird durch in Deutschland ansässige Entsendeorganisationen vermittelt. Das können verschiedene Träger – kirchliche, paritätische Organisationen oder Vereine – sein. Der Freiwilligendienst wird unterschiedlich bezuschusst. Abhängig ist das auch vom Alter des Freiwilligen. Den größten Zuschuss gibt es für junge Leute zwischen 18 und 26 Jahren. Bei diesen Programmen müssen sich Interessenten rechtzeitig bewerben, da ein Auswahlverfahren stattfindet. Sie starten meist auch an bestimmten Daten und dauern in der Regel 3 bis 12 Monate.
Freiwilligenarbeit bezieht sich auf Angebote von Vereinen, Organisationen oder privaten Veranstaltern, welche soziales gemeinnütziges Ehrenamt im Ausland nicht nur in der Dritten Welt anbieten. Ansässig sind die Vereine oder Organisationen weltweit. Jeder Interessent hat die Möglichkeit, diese direkt zu kontaktieren. Auch hier werden vielfältige Projekte unterstützt. Die Veranstalter sind aber oft flexibler in ihren Angeboten. Die Länge des Aufenthaltes richtet sich nach den Wünschen der Freiwilligen. Der lange Bewerbungsprozess wie bei den Freiwilligendiensten entfällt, da der Freiwillige die meisten Kosten selbst trägt. Es gibt keine Altersgrenzen.
Während eines Praktikums im Ausland sollen während einer variablen Zeitspanne bereits erworbene Kenntnisse praktisch vertieft bzw. neue Fähigkeiten in praktischer Arbeit erworben werden. Das Praktikum sollte auf der einen Seite in Zusammenhang mit der bereits begonnen Ausbildung oder dem Studium stehen. Auf der anderen Seite bietet ein Praktikum aber auch die Möglichkeit, vor dem Beginn der Ausbildung oder eines Studiums praktische Kenntnisse zu erwerben. So kann ein Praktikant zum Beispiel im Vorfeld den Berufswunsch überprüfen. Es gibt sowohl bezahlte als auch unbezahlte Praktika im Ausland.

Den eigenen Horizont erweitern
Interkulturelle Kompetenzen sind mehr denn je im Berufsleben gefragt. Sie können in vielen verschiedenen Arbeitsfeldern im Rahmen der Freiwilligenarbeit, eines Freiwilligendienstes oder Praktikums im Ausland vertieft werden. Ein Aufenthalt an einem anderen Ort bietet die Chance, neue Arbeitsbereiche und interessante Menschen kennen zu lernen. Jeder sollte die Bereitschaft haben, sich auf andere Kulturen einzulassen. Oftmals findet der Einsatz unter anderen Bedingungen statt, als es die Freiwilligen aus der Heimat gewöhnt sind. Andere Lebensmittel, ungewohnte Umgangsformen, fremde Lebensgewohnheiten – die Lebensweisen können verschieden sein. Daher sollte jeder Freiwillige eine hohe Akzeptanz anderer Kulturen besitzen. Neugier, Engagement, Soziale Offenheit, Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Belastbarkeit sind weitere persönliche Voraussetzungen. Vor einem ehrenamtlichen Auslandsaufenthalt sollte ein Gesundheitscheck beim Arzt in Deutschland stattfinden. Dieser informiert die Freiwilligen auch über besondere Impfungen oder Malaria-Prophylaxe. Zumindest Englisch sollte jeder sicher sprechen können, der einen Einsatz im Ausland plant.

Gemeinnützige Tätigkeit wird dankend angenommen
Während der Freiwilligenarbeit, des Freiwilligendienstes oder Praktikums trifft man viele interessante Menschen aus aller Welt. So werden Arbeitserfahrungen gesammelt, die sicher im späteren Berufsalltag jedem zu Gute kommen. Es werden tolle Erfahrungen und bleibende Erinnerungen gesammelt. Freiwilligendienst, Freiwilligenarbeit oder Praktikum im Ausland helfen vor allem den Menschen in der Region oder dem Land. Sie erhalten wertvolle Unterstützung in der Arbeit in Schulen, im Waisenhaus, im Krankenhaus, in Umweltprojekten oder anderen Projekten.

Ein spannendes Beispiel, an dem Bekannte gerade teilnehmen ist Rising Education. Bei diesem Projekt wird eine Schule in Kamerun für 250 Kinder geplant.

Infoabend an der IUCE – Studium plus Arbeitsvertrag

IUCE-Logo
Infoabend an der IUCE – Studium plus Arbeitsvertrag

Freiburg, 7. September 2011 – Die International University of Cooperative Education (IUCE) Freiburg lädt für Mittwoch, 14. September 2011, um 18.00 Uhr zu einem Informationsabend zum Studium an der ersten privaten Hochschule für Duales Studium in Baden-Württemberg ein. Die Veranstaltung findet auf dem Campus, Kronenstraße 2-4 statt. Sie bietet allen Interessierten Gelegenheit, sich einen persönlichen Eindruck von der IUCE zu verschaffen. Allgemeine Informationen u.a. zum Semesterstart im Oktober, zu Zugangsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren, zu Studienfächern und Studiengebühren stehen dabei ebenso auf dem Programm wie die Möglichkeit, individuelle Fragen direkt mit den Dozenten zu besprechen. „Dabei geht es uns vor allem darum, die Nachhaltigkeit unseres Ansatzes zu vermitteln“, erklärt Robert F. Wetterauer, geschäftsführender Gesellschafter der IUCE. „Studierende und Unternehmen gehen hier ein Zukunftsbündnis ein, von dem beide profitieren: Für die einen bedeutet es bestmögliche Beschäftigungschancen, für die anderen Wettbewerbsfähigkeit durch qualifizierten Nachwuchs.“

Lernen, was zählt – Dual studieren
Studium oder Berufsausbildung? Die IUCE bringt beides auf einen gemeinsamen Nenner, denn Wissenschaft und Wirtschaft gehen hier Hand in Hand: Die Hochschule spannt ein breites Partnernetzwerk mit namhaften Unternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem europäischen Ausland. Wer sich immatrikuliert, schließt gleichzeitig einen Arbeitsvertrag mit einem kooperierenden Unternehmen ab. Das duale Prinzip kommt an: „Die Verdreifachung der Studierendenzahlen und das wachsende Engagement unserer mittlerweile 60 Partnerunternehmen bestätigen unseren Ansatz schon nach kurzer Anlaufzeit – darüber freuen wir uns“, so die Zwischenbilanz von Robert F. Wetterauer. Drei Jahre dauert das duale Studium, in denen sich Studien- und betriebliche Praxiseinheiten im dreimonatigen Rhythmus abwechseln. Aufgenommen hat die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ihren Lehrbetrieb im Oktober 2009 zunächst mit den Studienbereichen Immobilienwirtschaft, Hotel- und Sportmanagement im Studiengang International Business Management. Abgeschlossen wird das Studium mit dem international anerkannten Bachelor of Arts (B.A.). Lehrsprachen sind Englisch und Deutsch. Seit Oktober 2010 bietet die IUCE den Studienbereich Marketing unter der Leitung von Dr. Peter Bohan vom renommierten Dublin Institute of Technology an. – „Ein wesentlicher Schritt, um die Internationalität des Studiengangs voranzutreiben“, betont Wetterauer. Weitere Fachrichtungen sind in Planung, darunter Tourismus, Bank- und Finanzwesen, Angewandte Gesundheitswissenschaften und Umweltmanagement.

Über die IUCE
Die International University of Cooperative Education Freiburg (www.iu-ce.de) ist die erste private Hochschule für Duales Studium in Baden-Württemberg und offiziell durch ACQUIN akkreditiert. Gestartet ist sie am 1. Oktober 2009 mit dem Konzept, Studium und Berufspraxis zu integrieren. Studieneinheiten und Praxiseinsätze in Unternehmen wechseln sich in dreimonatigem Rhythmus ab. An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften kann man den Bachelor of Arts im Studiengang International Business Management mit den Studienbereichen Hotelmanagement, Immobilienwirtschaft, Sportmanagement und Marketing erwerben. Grundgedanke der IUCE ist es, Studierenden die Möglichkeit zu geben, einen marktorientierten und international anerkannten Hochschulabschluss zu erwerben und sich bestmögliche Beschäftigungschancen auf dem Arbeitsmarkt zu sichern. Ein renommiertes Kuratorium unter dem Vorsitz des früheren Rektors der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Jäger begleitet die IUCE konzeptionell. Untergebracht ist die Hochschule im ehemaligen französischen Konsulat, einer Gründerzeitvilla im Herzen von Freiburg.

Ihr Ansprechpartnerin für weitere Informationen
Antje Schneider, zahrts media group gmbh
Tel: +49 (0) 221/271 4057 – 78, Fax: +49 (0) 221/271 4057 – 77,
E-Mail: aschneider@zahrts.de / info@zahrts.de

IUCE-Campus

Einstieg Abi – Die Messe zum Berufseinstieg

Viele Schüler werden am Ende diese Schuljahres wieder vor der Frage stehen, was sie mit ihrem Abitur anfangen sollen. Eine Ausbildung beginnen, ein Studium anfangen, doch erstmal ein freiwilliges soziales Jahr machen oder Erfahrungen im Ausland suchen. Welche Stärken oder Schwächen hat man, durch welche besonderen Fähigkeiten und Interessen zeichnet man sich aus.

Bei der Beantwortung all dieser Fragen kann ein Messebesuch auf Berlins größter Jobinformationsmesse für Jugendliche helfen. Die „Einstieg Abi“  findet

am Freitag 29. Oktober 2010 9 – 17 Uhr

am Samstag 30. Oktober 2010 9 – 16 Uhr

im Messegelände Berlin statt. Geöffnet ist die Messe Freitag von 9 bis 17 Uhr und Samstag von 9 bis 16 Uhr der Eintritt kostet 5 Euro.  Auf fünf verschiedenen Bühnen ist ein reichhaltiges Informationsprogramm mit Talkrunden und Vorträgen geplant. Über das Programm und die anwesenden Aussteller kann man sich auf  www.einstieg.com informieren.

Für alle Schüler bietet sich auf der Messe die Möglichkeit sich ausführlich über Berufe, Studiengänge und Unternehmen zu informieren. Dennoch ist es sehr ratsam den Besuch der Messe gründlich vorzubereiten. Je genauer die Vorstellungen eines Schülers sind desto genauer kann er Fragen stellen und sich konkret informieren. Also sollte im Vorfeld bereits geklärt sein, wofür man sich interessiert und was man genau erfahren will. Besonders gut vorbereitet ist man, wenn man einen kleinen Lebenslauf dabei hat und auch noch einige Visitenkarten zur Hand sind. Dann kann man gleich seine Kontaktdaten hinterlassen und damit auch einen guten, professionellen Eindruck hinterlassen.

Außerdem gibt auf der Messe auch die Möglichkeit sich mit einen Coach über die Zukunftsperspektiven zu unterhalten und sich bei der richtigen Berufswahl und Bewerbung in einem persönlichen Einzelgespräch beraten zu lassen.

Ob mit konkreten Vorstellungen oder ohne, es empfiehlt sich in jedem Fall für Schüler einen Besuch auf der Messe einzuplanen. Dabei können wichtige Kontakte geknüpft werden, wertvolle Informationen gesammelt werden und die meisten wird es in der Entscheidung, was sie nach dem Abitur machen wollen, einen wesentlichen Schritt weiterbringen.

Die Auslandsreise – Arbeiten, Studieren und Lernen im Ausland

Susanne Gry Troll: Die Auslandsreise
Arbeiten, Studieren und Lernen im Ausland:
Alles über Arbeitsaufenthalt, Au-pair, Sprachreisen, Praktikum, Studienaufenthalt, Homestay, Erlebnisreisen im Ausland uvm.

Als Au-Pair in Australien arbeiten, Erfahrungen im Kibuzz sammeln, Freiwilligenarbeit in einem Entwicklungsland oder ein Praktikum in Japan, die Möglichkeiten eines Auslandaufenthaltes sind vielfältig. Ein Jahr im Ausland leben, studieren oder arbeiten-davon träumen viele. Für alle die sich diesen Traum auch verwirklichen wollen, ist die Auslandsreise von Susanne Gry Troll ein unverzichtbarer Ratgeber.

Die Auslandsreise erscheint jährlich in aktualisierter Auflage und bündelt alle wichtigen Informationen zu einem Auslandsaufenthalt, man findet dort alle wichtigen Organisationen, die Auslandaufenthalte vermitteln. Der Inhalt ist unterteilt in Arbeit im Ausland, Freiwilligen Arbeit, Schule, Studium und Weiterbildung, Sprachreisen und Erlebnisreisen.
Jedes Kapitel beginnt mit einem kurzen Erfahrungsbericht und einer Übersicht über die Aufgabenfelder der jeweiligen Tätigkeit. Dann finden sich die verschiedenen Veranstalter, Vereine und Organisationen, die seriös die jeweilige Tätigkeit vermitteln. Man erhält alle wichtigen Informationen zu der jeweiligen Organisation: Kontaktmöglichkeiten, Altersbegrenzung, spezielle Vorraussetzungen der Teilnehmer, Dauer des Aufenthalts, Abreisezeiten, Anmeldefristen, Kosten und Lohn und in welche Länder vermittelt wird.

Das Buch bietet wertvolle Informationen, für alle die schon genau wissen, was sie im Ausland machen wollen, es hilft die richtige Organisation zu finden und Kosten und Aufwand im Vorfeld richtig einzuschätzen. Aber auch Unentschlossenen wird dieses Buch eine große Hilfe sein. Wer unbedingt ins Ausland möchte, aber noch keine genauen Vorstellungen von der Art seines Aufenthalts hat, kann sich hier über die verschiedenen Möglichkeiten informieren und so die optimale Art des Auslandsaufenthalts für sich finden.

Susanne Gry Troll schafft es mehr als nur eine bloße Auflistung von Organisationen zu liefern, obwohl das natürlich der primäre Zweck des Buches ist. Gleichzeitig schafft sie es durch die Erfahrungsberichte und Beschreibung die Lust auf eine Auslandsreise zu wecken.
Durch die Vielfalt der vorgestellten Tätigkeitsfelder kann jeder Leser das richtige für sich finden und darüber hinaus auch noch eine vertrauenswürdige Organisation finden, damit aus dem Auslandstraum kein Albtraum wird. Also nichts wie los Die Auslandsreise 200x besorgen und den Traum von einem Aufenthalt im Ausland verwirklichen und damit wichtige Erfahrungen und Qualifikationen für das ganze Leben erwerben.

Die Auslandsreise 2008 Susanne Gry Troll

Die Auslandsreise 2009
# Broschiert: 336 Seiten
# Verlag: Troll; Auflage: 1., Aufl. (März 2009)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3937094067
# ISBN-13: 978-3937094069

Die Auslandsreise 2008
# Broschiert: 336 Seiten
# Verlag: ST- Verlag; Auflage: 6., erweiterte Auflage. (2008)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3937094059
# ISBN-13: 978-3937094052

Die Auslandsreise 2009 Susanne Gry TrollDie Autorin selber zu Ihrem Buch:

„die auslandsreise“ begeistert Experten
Einzigartiges Nachschlagewerk für Studien- und Arbeitsaufenthalte im Ausland

Einfach aufbrechen und losgehen. Mit den Kängurus frühstücken, das hektische Leben einer New Yorker Marketingabteilung erleben, Pfirsiche in Frankreich pflücken, Freunde im Kibbuz finden oder nach Schätzen vergangener Epochen graben. Viele Menschen haben diesen Traum und wissen nicht, wie sie ihn verwirklichen können. Was es für Möglichkeiten gibt, Grenzen zu überschreiten und den Horizont zu erweitern sowie das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, zeigt „die auslandsreise“. Das einzigartige Nachschlagewerk erscheint im Februar 2009 zum 7. Mal. Sie zeigt Wege aus dem täglichen Einerlei und bietet umfassende Informationen über Studien- oder Arbeitsaufenthalte im Ausland. Verfasserin und Herausgeberin Susanne Troll fordert damit zum kulturellen Austausch und zum Erlernen fremder Sprachen auf.

Die gebürtige Dänin hat „die auslandsreise“ für alle konzipiert, die während der Schulzeit, in der Überbrückungszeit zwischen Abitur und Studium, während oder nach dem Studium im Ausland arbeiten oder sich weiterbilden wollen oder das Warten auf die Lehrstelle bzw. Arbeitplatz verkürzen wollen. Aber auch für alle Jugendlichen und Junggebliebenen, die Inspiration für eine Auszeit im Ausland suchen. Das Buch beantwortet die wichtigsten Fragen zur Wahl der richtigen Auslandsreise und gliedert sich in verschiedene Kategorien von „Arbeitsaufenthalt“ bis „Sprachreisen“. Es enthält über 500 Adressen von Organisationen, zum Teil auch gemeinnütziger Art, die Auslandsaufenthalte in den unterschiedlichen Bereichen organisieren und anbieten. Das Angebot reicht von Schul- und Studienaufenthalten, Sprachkursen, Praktika, Kibbuzaufenthalten bis hin zu Teilnahmen an archäologischen Ausgrabungen. Immer nach dem gleichen Schema werden Ansprechpartner, Termine und Kosten genannt, so dass ein guter Überblick entsteht. Die Interessenten können vergleichen und den Aufenthaltsort nach ihren persönlichen Kriterien auswählen oder finden Adressen, unter denen sie weitere Informationen erhalten.

„Im Zeitalter der Globalisierung und Internationalisierung gibt es neben Abenteuerlust und Neugier viele Gründe, eine Auslandsreise zu machen. Sie soll Spaß bringen und trotzdem wertvolle Erfahrungen liefern, die einem beruflich und privat zugute kommen“ kommentiert Susanne Troll ihr Projekt. „Ich möchte mit meinem Buch „die auslandsreise“ zum selbstorganisierten Lernen anregen, Möglichkeiten aufzeigen, den Horizont zu erweitern, um den Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft besser gewachsen zu sein.“

Susanne Troll weiß, wovon sie spricht, denn in Dänemark ist es üblich, während der Schulzeit und zwischen den Semestern Auslandsaufenthalte durchzuführen, um sich weiterzubilden und Sprachen zu lernen. Nach dem Abitur absolvierte die Herausgeberin des Buches „die auslandsreise“ einen Kibbuzaufenthalt in Israel. Es folgte die Ausbildung zur Diplom-Kauffrau. Während des Betriebswirtschaftsstudiums an der Universität Odense machte sie Homestay in Deutschland, einen Sommerjob in der Schweiz und war als Volontärin in der königlich dänischen Botschaft in Berlin beschäftigt. Außerdem war sie Interviewerin von zukünftigen USA-Au-Pairs. Seit März 2008 lebt sie vor den Toren Frankfurts.

„die auslandsreise“ erscheint seit 2003 jährlich mit aktualisierten Terminen, Angeboten und Kosten. Somit sind Informationen, Adressen und Preise immer auf dem neuesten Stand. Das Buch ist für 17,90 € im Buchhandel erhältlich oder kann direkt beim Verlag bestellt werden.
(Troll, Susanne Gry: die auslandsreise 2009, ISBN 978-3-937094-06-9).

Internet: www.dieauslandsreise.de