Europaweite Jobvermittlung – Der Europäische Weg Neuer Möglichkeiten

Die Europaweite Jobvermittlung wird in Zukunft sehr effektiv von der EU durchgeführt. Die Krisen in Griechenland, Italien, Spanien und in Portugal haben nicht nur finanzielle, wirtschaftliche und soziale Folgen, sondern auch die Arbeitslosigkeit ist in den Krisenländern extrem gestiegen. Aus diesen aktuellen Gründen hat eingangs diesen Jahres die EU beschlossen eine zentrale Plattform namens Eures anzubieten, aufzubauen und zugleich zu verbessern. Eures wird deshalb verbessert, damit Europaweit die nationalen Stellenanzeigen in allen EU-Ländern von Arbeitssuchenden abgefragt und angesehen werden kann.
Dafür wird die Eures, das Internetportal für berufliche Mobilität in Europa von den nationalen Arbeitsämtern und Jobportalen permanent auf dem neuesten Stand aktualisiert. Die Aktualisierung und Erneuerung der Jobvermittlung in Europa ist aufgrund der vielen Arbeitslosen in den EU-Krisenländern erforderlich, weil auch viele qualifizierte und studierte Fachkräfte in ihren Ländern geringe bis keine Chance haben, eine berufliche Laufbahn zu starten. Die Stellenanzeigen sind innerhalb der europäischen Zone jederzeit abrufbar. So lassen sich z.B. mit Eurostaff Stellenangebote europaweit finden.
Neben den Jobportalen sollen zentral die Stellenanzeigen verwaltet werden, damit auch der Fachkräftemangel in Deutschland gemildert werden kann. Somit sind auch für die Länder wo die Arbeitslosenzahlen sich sogar etwas gesenkt haben die Europaweite Jobvermittlung von großem Nutzen, weil der Fachkräftemangel auch zu wirtschaftlichen Problemen bei Nichtbesetzung der Arbeitsstellen führen kann. Die Europaweite Jobvermittlung ist so aufgebaut, dass sie in verschiedenen Kategorien aufgeteilt sind. Dabei kann eine Auswahl z.b. des Ziellandes oder Branche getroffen werden, um gezielt nach freien Arbeitsstellen im gewünschten EU-Land oder Branche suchen zu können. Die Europaweite Jobvermittlung wird zudem von der EU aus einem speziellen Fond finanziert, um langfristig für Bewegung auf dem europäischen Arbeitsmarkt sorgen zu können.

Berufsinformationszentrum BIZ Coburg

Agentur für Arbeit Coburg

Berufsinformationszentrum (BIZ) Coburg

Agentur für Arbeit Coburg
Berufsinformationszentrum, Haus 1, Erdgeschoss links
Adresse:
Kanonenweg 25
D-96450 Coburg

Telefon Fax Email
Telefon: 09561 / 93-321 Info-Telefon ausschließlich für BiZ-Themen, Reservierungen etc.
Telefax: 09561 / 93-414
E-Mail: Coburg.BiZ@arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten:
Montag 07.30 – 16.00 Uhr
Dienstag 07.30 – 13.00 Uhr
Mittwoch 07.30 – 13.00 Uhr
Donnerstag 07.30 – 18.00 Uhr
Freitag 07.30 – 13.00 Uhr


© OpenStreetMap und Mitwirkende, CC BY-SA

Berufsinformationszentrum BIZ Coburg

Das Berufsinformationszentrum Coburg ist die zentrale Anlaufstelle für all jene Arbeitssuchenden, die Unterstützung bei der Berufsorientierung benötigen. Das bei der Arbeitsagentur Coburg angesiedelte BIZ richtet sich an keine spezielle Zielgruppe: Hier finden sowohl Schüler, Studierende und Auszubildende als auch ältere Menschen tatkräftige Hilfe. „Fordern und fördern“ ist das Motto der deutschen Arbeitsmarktpolitik: Das Angebot des BIZ gehört in den Bereich der Förderung. Das Berufsinformationszentrum will alle engagierten Arbeitssuchenden mit Rat zur Seite stehen, damit diese eine den individuellen Fähigkeiten entsprechende Berufswahl treffen, bei der die Chance auf einen gut bezahlten Job hoch ist.

Kompetente Berufsberatung
Viele Menschen wissen nicht genau, wie ihre berufliche Zukunft aussehen soll. So stehen Schüler häufig vor der Frage, in welchem Bereich sie eine Ausbildung oder ein Studium beginnen sollen. Arbeitslose, welche in ihrem Sektor keinen Job mehr bekommen, suchen nach einer Umorientierung. Das Berufsinformationszentrum Coburg hilft in beiden Fällen. So stellt das BIZ umfangreiche Materialien wie Broschüren und DVDs zur Verfügung, in denen verschiedene Berufsbilder vorgestellt werden. Das ist für grundsätzlich Interessierte wichtig, damit sie die Anforderungen und Abläufe eines Berufs besser einschätzen können. Diese umfassende Informationen verhindern, dass Interessierte ihr Engagement auf Felder richten, die sich später als für sie ungeeignet herausstellen. Damit vermeidet das BIZ unnötige persönliche Enttäuschungen und finanzielle Verluste.

Freier Zugang ohne Anmeldung
Das Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur Coburg steht jedem interessierten Bürger während der Öffnungszeiten offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, es bedarf auch keinerlei Nachweise. Jeder, der möchte, kann auf das Informationsangebot zugreifen. Zudem gibt es mehrere Computer mit Internetanschluss. Diese können Bürger nutzen, um auf den Seiten der Arbeitsagentur nach konkreten Jobangeboten zu recherchieren.

Umfangreiches Veranstaltungsangebot des BIZ Coburg
Darüberhinaus organisiert das Berufsinformationszentrum zahlreiche Veranstaltungen zu verschiedenen Themen, die künftige Auszubildende und Arbeitssuchende interessieren. In verschiedenen Formen wie Vorträge, Beratungen und Workshops werden Besucher zum Beispiel über qualitativ hochwertige Bewerbungen aufgeklärt. Ebenso spannend dürfte für viele Bürger sein, welche Weiterbildungsmöglichkeiten und Finanzierungen dafür vorhanden sind. Großer Informationsbedarf ist auch bei der Frage gegeben, welche Jobchancen es im Ausland gibt und welche Punkte unter anderem bei Steuern und Sozialversicherungen zu beachten sind. Einen besonderen Schwerpunkt legt das Berufsinformationszentrum Coburg auf die Förderung von Frauen im Berufsleben: In einer eigenen, speziell für Frauen gedachten Reihe widmet sich das BIZ Themen wie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und den Wiedereinstieg in einen Job nach einer Schwangerschaft beziehungsweise einer Kindererziehungsphase.

Berufsinformationszentrum BIZ

BERUFSINFORMATIONSZENTRUM (BIZ)

Berufsinformationszentren sind Einrichtungen der Bundesagentur für Arbeit (Arbeitsagentur) die insbesondere Schülern und Auszubildenden helfen, sich über Berufe und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren. Das Berufsinformationszentrum BIZ in ihrer Nähe bieten außerdem die Möglichkeit, sich allgemeine und weiterführende Informationen zu den einzelnen Berufsfeldern zu beschaffen.

Für Interessierte an der Möglichkeit, Schulabschlüsse nachzuholen oder sich beruflich umzuorientieren, stehen speziell ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung, die gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Nicht alle Berufsinformationszentren verfügen über eigene Berufsberater. Es ist also ratsam, sich vorher zu informieren und sich gegebenenfalls einen Termin geben zu lassen.

Im Berufsinformationszentrum BIZ kann man sich informieren über:

– Ausbildung und Studium

– Berufsbilder und Anforderungen

– Weiterbildung und Umschulung

– Arbeitsmarktentwicklungen

Im Berufsinformationszentrum BIZ findet man in der Mediothek unter anderem:

– Computerprogramme

– berufskundliche Kurzbeschreibungen

– Informationsmappen

– Filme

– Zeitschriften und Bücher

Berufsinformationszentren können von jedem kostenlos in Anspruch genommen werden, sofern ein ernsthaftes Interesse an einem der genannten Angebote besteht.

Immer wieder werden Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen wie Ausbildung und Studium, Berufsbilder und Anforderungen und Arbeitsmarktentwicklungen angeboten.

Für Arbeitssuchende besonders interessant: In jedem Berufsinformationszentrum BIZ stehen Computer zur Verfügung um eine Ausbildungsplatzrecherche durchzuführen.